Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Hunde

Ole

ZurückWeiter

Video von Ole:

Video von YouTube anschauen


Ole

Zu Ole muss ich gar nicht viel schreiben, denn das tut hier unten gleich schon seine neue Familie.

Lieber Ole, ich wünsche dir von Herzen, dass du ein langes und gesundes Hundeleben führst. Und du kannst ab sofort die Führung ruhig anderen überlassen, du musst jetzt nicht mehr nach deinen Mädels schauen, deine Revier verteidigen und musst dich nicht mehr ums Futter kümmern. Das kommt jetzt alles selbständig zu dir und den Rest kannst du auch ganz getrost deiner Familie überlassen.

Liebe Frau W., ein herzliches Dankeschön, dass Ole bei euch sein darf. Endlich hat es geklappt mit uns……

Ole

Als Mara, die alte Seele unseres Rudels, ganz plötzlich verstarb, riss sie ein tiefes Loch in mein Herz. Nini kreiste traurig und allein über die Felder, Vincent-Blümchen und Bärchen trotten vor sich hin. Mein Herz war schwer, ich suchte Mara bei jedem, der einen Hund zu vermitteln hatte. Und bei allen, die mich an Mara erinnerten, rief ich an. So landete ich auch bei den STREUNERHerzen. Ich erzählte einer Dame von Mara, sie hörte mir geduldig zu, ich merkte gar nicht, dass es nicht um den zu vermittelnden Hund ging. Sie sagte, ich müsse aufhören Mara zu suchen, sonst hätte kein Hund eine Chance.

Wochen vergingen. Ich ging wieder auf die Seite von STREUNERHerzen und entdeckte einen kleinen Rüden: Ole. Bei meinen Lebenspartner war es Liebe auf den ersten Blick. Ich suchte weiter und entdeckte Grazianedda, sie berührte mich sehr. Ich rief bei beiden Vermittlerinnen an und erfuhr das Grazianedda einen alten Bruch an der Vorderpfote hat. Aber das war für mich kein Grund, sie nicht zu nehmen. Unsere Hunde, die alle aus dem Tierschutz kommen, haben alle irgendeine Krankheit. Es kam zur Vorkontrolle. Wir haben ein Haus mit Garten in Hanglage, das heißt Treppen ohne Ende, und die Dame sagte: zu viele Treppen für Grazianedda. Es versetzte mir einen Stich. Es ist mir bewusst, dass sie vermutlich nicht so schnell ein Zuhause finden wird. Schweren Herzen musste ich sie loslassen.

Aber da war ja noch Ole. Ein junger Hund. Ich hatte das Gefühl, er passt nicht zu unseren alten Hunden. Ole kam in der Woche meines Anrufes auf eine Pflegestelle zu Frau Sieber nach Deutschland, die sich in der Nähe unseres Wohnortes befand - also fuhren wir mit unserem Rudel im Gepäck hin. Frau Sieber gab uns sehr viel Zeit, Ole zu betrachten. Nini legte sich sofort zu Ole auf das Sofa und blieb liegen. Ich setzte mich zu ihnen und legte meine Hand auf Ole. Seine Ruhe übertrug sich auf mich und ich blieb ebenfalls sitzen. Eigentlich wollten wir uns noch einmal Gedanken darüber machen, ob Ole zu uns passt, schließlich übernimmt man die Verantwortung für sein ganzes Leben. Aber als unsere Hunde spürten, dass wir aufbrechen, lagen plötzlich alle gemeinsam auf dem B0den, als ob sie sagen wollten: Ole nehmen wir jetzt mit.

Wir warfen alle Bedenken über Bord. Ole kam mit. Er fuhr mit uns zurück, als sei er immer schon da gewesen. Er ging ins Haus mit einer Selbstverständlichkeit, die umwerfend war (naja, einmal hat er die Zimmer unserer unteren Etage und seinen Futternapf markiert). Ole wanderte ohne Scheu durch das Haus und schaute sich um, legte sich ganz selbstverständlich auf einen Platz. Angekommen.

Ole war von Anfang an stubenrein - ist nicht futterneidisch - nicht dominant - lernte schnell die Grundkommandos - duschen und trockenrubbeln meistert er souverän - bürsten findet er toll und er läuft auch schon ohne Leine vergnügt durch die Gegend. Er ist in jeder neuen Situation ruhig und gelassen.

Oles Lieblingsbeschäftigungen sind: 1. laufen, 2. laufen, 3. laufen, 4. auf unserem Bauch liegen und schlafen, 5. auf der Terrasse sitzen und den Garten beobachten und 6. ab und zu gemeinsam mit Nini nach Mäusen buddeln. Wer weiß, was er noch alles entdeckt wird. Ole passt perfekt. Er ist ein Traumhund.

Ole ist nun unser sechster Hund aus dem Tierschutz. Alle waren und sind auf ihre Art, trotz ihrer Krankheiten, perfekt. Ich hoffe, dass die Menschen ihre Bedenken über Bord werfen und sich einlassen auf die Seelen dieser Geschöpfe und ihnen einen Platz geben, nicht nur weil sie süß sind oder so aussehen wie ihr alter Hund. Jeder Hund hat sehr viel zu geben, man muss nur offen dafür sein und es zulassen.

Ole hat am 17.11.2016 sein Zuhause in 89275 Elchingen bezogen.


ZurückWeiter


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum