Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Hunde

Nespolotto

ZurückWeiter

Video von Nespolotto:

Video von YouTube anschauen


Nespolotto

Mein lieber Nespolotto, ich hätte nicht gedacht, dass es doch länger dauert, bis eine Anfrage für dich kommt. Aber dann kam diese einzige Anfrage für dich und was soll ich sagen: Es war wie ein Sechser im Lotto. Die ganze Familie konnte kaum deine Ankunft erwarten und war überglücklich, als ich ihr den Termin nannte.

Am 14.04. war es dann soweit. Nespolotto, vom kleinsten Familienmitglied liebevoll Lotto genannt, landete in Düsseldorf. Sein Frauchen und die Schwägerin erwarteten ihn schon sehr aufgeregt. Und jetzt berichtet Frauchen weiter.

Ein kurzer Rückblick... Zu Hause angekommen wurden wir von unserer Hundedame Amy und Familie empfangen und es wurde sich vorsichtig draußen beschnuppert. Nachdem es dann rein ging, war auch schnell ein Platz gefunden, an dem er sich wohlfühlte. Nach einer Stunde dann das erste Malheur, eine kleine Pfütze auf dem Boden, also Jacke an und raus. Draußen war er dann so aufgeregt, dass er nichts gemacht hat, außer zu schnüffeln und sich nicht von der Tür entfernen zu wollen. Also wieder rein und auf seinen Lieblingsplatz. Dass Körbchen hatten wir schon weggestellt und es mit einer Decke versucht, aber ohne fand er es am schönsten und so schlief er nun so unter Streicheln friedlich ein. Zeit fürs Bett! Nachts um zwei... Was für Geräusche? Also aufstehen und nach Nespolotto schauen. Das nächste Malheur ! Kein Problem... Jacke an, schnell in die Latschen geschlüpft und im Eiltempo vor die Tür. Und das Wunder geschah, Nespolotto fing an weiter als bis kurz vor die Tür zu wollen und schnüffelte die Wiese entlang. Nach ein paar weiteren Metern ärgerte ich mich über mein Schuhwerk, was in der Eile nicht das Optimale war. Aber ich wollte Nespolottos Mut unterstützen und so ging es weiter und ich zeigte ihm seine zukünftige erste Hunderunde. Belohnt wurde ich mit vorsichtigem Pullern in geduckter Haltung.

Am nächsten Morgen stand ich um 5:30Uhr auf, da Nespolotto ganz aufgeregt im Kreis rannte. Also Schuhe an und los ging es. Draußen dann die große Überraschung. Nespolotto ging in die Richtung, die wir in der Nacht gegangen waren und lief wie ausgewechselt seine Hunderunde. Das Beinchen ging immer weiter nach oben und stolz markierte er sein zukünftiges Revier. (seit dem brauchte ich auch keine Pfütze mehr aufwischen) Nach dem Frühstück folgte dann auch das Kennenlernen der Kinder. Zu unserer Überraschung freute er sich über die Kinder, leckte die Hände, lies sich streicheln und sprang fröhlich um sie herum, als ob er sich freute, sie nach so vielen Jahren zu treffen. Es stand fest... Nespolotto wird sich hier wohlfühlen, glücklich werden und alles Schlechte vergessen. Und auch ich werde diesen schönen Augenblick wohl nie vergessen.

Nach einiger Zeit……

Nespolotto geht es super, mit ihm hat man jeden Tag etwas zu lachen. Er ist richtig aufgeblüht und gern mal etwas übermütig, ein richtiger Wirbelwind. Sein Spitzname ist mittlerweile Floppy, da er immer wie ein Häschen hüpft. Er kann nämlich mit allen vier Pfötchen gleichzeitig in die Luft hüpfen, wenn er sich freut. *lach* Die Welt erkundet er immer noch wie ein kleiner Welpe und man muss auf die Spielsachen der Kinder achten, mit denen spielt er sonst zu gern. Mit Männern hat er noch ein paar Probleme, aber auch das ist schon etwas besser geworden. Bei ihm scheint es sich auch, um eine Mischung aus etwas Angst und Frauchen verteidigen zu handeln. Denn wenn ich den Raum verlasse, bellt er weniger und auch nur, wenn der Besuch in der Wohnung läuft, statt zu sitzen. Es ist zumindest kein durchgehendes Anbellen mehr und er kommt bei Männerbesuch auch zur Ruhe und legt sich zwischendurch mal auf seinen Platz. Meinem Mann läuft er auch schon in die Küche hinterher, uum zu schauen, ob er dort wieder Leckerlis abstauben kann, denn diese bekommt er nur von ihm. Ansonsten hat er hier viele Hundefreunde gefunden und ist in unserer Gegend sehr beliebt ( man gibt ihm schon Spitznamen wie kleiner Wolf) . Und mit etwas Übung läuft er sogar bald Fuß. Also kann man nur sagen, es läuft prima. Dass er vier Jahre im Canile verbracht hat, merkt man kaum noch. Denn Wörter wie - unsicher oder ängstlich - passen gar nicht mehr zu ihm. Er genießt sein Leben in vollen Zügen und freut sich jeden Morgen darüber ,dass man wieder wach ist und er weiter die Welt erkunden kann.

An dieser Stelle möchte ich mich bei allen STREUNERHerzen bedanken, für das Video, was ihr uns nach der Anfrage eingestellt habt, die tolle Vermittlung, für die Beantwortung meiner vielen Fragen und diesen perfekten Hund für unsere Familie. DANKE!!!

Mein lieber Nespolotto, ich weiß, dass es dir super gut geht und dass du deine richtige Familie gefunden hast. Alles Gute mein Schatz.

Nespolottos Körbchen steht seit 14.04.2017 in 30952 Ronnenberg/Empelde


ZurückWeiter


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum