Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Hunde

Mentina

ZurückWeiter

Video von Mentina:

Video von YouTube anschauen


Vom Notfallhund zum Gute-Laune-Hund

Mentina kam Anfang des Jahres als SOS Tier nach Deutschland, da sie eine Fehlstellung der Vorderbeine hat. Sie kam auf eine Pflegestelle, die in der Nähe der Klinik wohnte, damit sie entsprechend betreut werden konnte. Es stellte sich glücklicherweise heraus, dass die Fehlbildung angeboren war und nicht von alten Frakturen herrührte.

Eigentlich hatte Mentina bereits Adoptanten gefunden, als sie noch auf Sardinien war und sollte nach Klärung durch den Tierarzt an diese übergeben werden. Leider platzte die Vermittlung, da die Tochter der Familie eine Tierhaarallergie entwickelt hatte.

Einige Wochen zogen ins Land, in denen keine geeignete Anfrage kam. Bevor ich zu meinem Sardinien Besuch aufbrach, erzählte ich meiner Reitlehrerin, was ich dort mache und dass ich für StreunerHerzen in der Hundevermittlung tätig bin. Sie war sehr interessiert, da sie vor etwa einem halben Jahr ihren älteren Jack Russel Terrier altersbedingt hatte einschläfern lassen müssen und der verbleibende Senior wieder einen Gefährten bekommen sollte.

Als ich zurückkam, hatte sie sich bereits auf unserer Homepage umgesehen und nach einem ausführlichen Gespräch kamen wir überein, dass Mentina der geeignete Hund ist. Der Kontakt zur Pflegestelle wurde hergestellt und kurz darauf reiste Mentina in ihr neues Zuhause. Die ersten Rückmeldungen waren durchwegs positiv.

Sie wohnt jetzt mit ihrem Jack Russel Freund auf einem wunderschönen Reiterhof, ist eigentlich nie alleine, da sie Frauchen selbst zu den Reitstunden begleiten darf (und da sind zwei Hunde auf dem Schoß gerade im Winter ideal :-) ) und auf der Anlage ist immer jemand zum Streicheln.

Und das Beste daran- ich treffe sie regelmäßig, wenn ich zum Reitunterricht komme!

Mentinas Körbchen steht seit dem 26.4. in 88450 Berkheim.


ZurückWeiter

Lesen Sie hier die ganze Geschichte von unserem SOS Hund Mentina

Eine Hündin ohne Perspektive!

Bei unserem letzten Aufenthalt auf Sardinien im Dezember 2015, besuchten wir selbstverständlich auch Mentina in unserem Kooperationstierheim in Tortoli, denn im August stellten wir fest, dass das rechte Vorderbeinchen der kleinen Hündin deformiert war.

Wir waren bestürzt, als wir sie nun in ihrem kleinen Zwinger vorfanden, denn der Zustand ihres Vorderbeins hatte sich drastisch verschlechtert. Mentina saß inmitten ihrer Artgenossen auf dem nassen Betonboden ihres Gefängnisses und wedelte, jedoch war sie lange nicht mehr so fröhlich, wie bei unserem letzten Besuch, der erst wenige Wochen zurück liegt.

ZurückWeiter


Wir gehen davon aus, dass sie mittlerweile starke Schmerzen haben muss und wünschen uns sehr, dass wir ihr schnell helfen können. Sie muss dringend unserem Kooperationstierarzt vorgestellt werden, der die Deformierung hoffentlich operativ korrigieren kann.

Jedoch nur mit Ihrer Hilfe können wir Mentina den Weg in ein besseres Leben ebnen. Unsere derzeitige, finanzielle Situation erfordert, dass wir zunächst die geschätzten Tierarztkosten in Höhe von etwa 1.000,- € aufbringen müssen - erst dann kann Mentina nach Deutschland reisen. Erst dann können wir sie von ihren Schmerzen befreien. Erst dann darf sie endlich ein fröhlicher Hund werden.

Darüber hinaus fehlt uns eine Pflegestelle für die kleine, liebe Hündin. Wenn Sie die Möglichkeit haben Mentina nach ihrer Vorstellung beim Tierarzt und der notwendigen Operationen ein Zuhause auf Zeit zu bieten und sie in ein artgerechtes Hundeleben zu begleiten, dann melden Sie sich dringend bei uns.

Helfen Sie uns bitte, ihrem Leidensweg gemeinsam ein Ende zu setzen und Mentina ein würdevolles Leben zu schenken! Je schneller die notwendige Summe zur Verfügung steht und eine Pflegestelle gefunden ist, desto eher wird Mentina reisen können.


Update 20.01.2016

Am 24.01.2016 ist es so weit - Mentina darf nach Deutschland auf eine erfahrene Pflegestelle reisen, die sie liebevoll betreuen und auf ihr neues Leben vorbereiten wird!

An dieser Stelle möchten wir uns zunächst von ganzem Herzen bei Mentina's Spendern bedanken, ohne die dieser Weg in eine bessere Zukunft nicht möglich gewesen wäre. Dank Ihrer Anteilnahme am Schicksal der fröhlichen Hündin mit den deformierten Vorderbeinchen, können wir sie nun zeitnah unserem Kooperationstierarzt vorstellen und nach erfolgter Diagnose einen kurzfristigen Operationstermin realisieren.

Wir freuen uns unsagbar, dass Mentina nicht nur ihre Schmerzen verlieren, sondern zugleich auch ein neues - viel besseres - Leben beginnen wird.

Selbstverständlich werden wir Sie zeitnah über Neuigkeiten und Mentina's Gesundheitszustand nach erfolgter OP informieren.


Update 01.02.2016

Mentina ist in Deutschland gelandet!

Mentina ist seit 24.01. auf ihrer Pflegestelle und genießt das Familienleben sehr. Sie rennt, springt und strahlt wie ein "normaler" Hund und fordert bereits die viel größere Hündin zum Spielen auf. Die kleine Maus wurde auch bereits dem Tierarzt vorgestellt und das Ergebnis ist erst einmal beruhigend. Die Fehlstellung ihrer Vorderbeine beruht nicht auf einem Bruch sondern ist wohl angeboren. Sie scheint schmerzfrei zu sein und eine Operation würde im Augenblick keinen Sinn machen. Die Pflegestelle wird sie natürlich weiterhin gut beobachten, damit eingeschätzt werden kann, wie sie unter Belastung reagiert, denn im Tierheim hat sie natürlich keine regelmäßige Bewegung gehabt. Ob dann eine Operation ansteht oder eventuell auch eine Physiotherapie nötig werden wird, entscheidet die Entwicklung. Natürlich werden wir auch weiterhin berichten.


Update 23.03.2016

Mentina- zum vollkommenen Glück fehlt ihr jetzt nur noch eine eigene Familie.

Mentina, die Ende Januar dank Ihrer Spenden auf eine Pflegestelle reisen konnte, ist jetzt soweit, dass sie in ein Endzuhause ziehen kann. Auch nach mehreren Wochen unter Belastung zeigte sich keine weitere Beeinträchtigung durch die angeborene Fehlstellung ihrer Vorderbeine und der Tierarzt hat grünes Licht für einen Umzug gegeben.

Wir können Mentina zum jetzigen Zeitpunkt als SOS Tier verabschieden, sollte sich die Situation verschlechtern und sie zu einem späteren Zeitpunkt eine OP benötigen, werden wir nochmals einen Aufruf für sie starten.


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum