Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Hunde

Melania

ZurückWeiter

Videos von Melania:

Video von YouTube anschauen   Video von YouTube anschauen   Video von YouTube anschauen   Video von YouTube anschauen


Und dann ging alles ganz, ganz schnell...

Manchmal scheint sich das Leben so endlos hinzuziehen, dass man das Gefühl hat, es wird sich nie wieder etwas an der Situation ändern. Dieses Gefühl musst du über Jahre gehabt haben, Melania. Du wurdest zwar aus den Händen von Menschen gerettet, die dir sehr übel mitgespielt haben und kamst in unser Kooperationstierheim in Olbia. Du warst dort in Sicherheit, aber ein wirkliches Leben für einen Hund ist es noch lang nicht. Jahre verbrachtest du dort, wurdest älter und weißer um deine Schnauze. Man kannte dich von der Piazza, du warst immer ruhiger geworden, schliefst viel. Angst hatte man immer wegen deiner epileptischen Anfälle, die dich zumindest aus dem Gehege auf die Piazza „gebracht“ haben. Doch schön … nein, schön war dein Leben nicht.

Eigentlich sollte sich dann alles ändern, als du endlich nach so unglaublich vielen Jahren im Februar 2017 nach Deutschland auf eine Pflegestelle reisen konntest. Doch auch dort wurdest du nicht glücklich, du wurdest falsch eingeschätzt und irgendwie tat sich auch gar nichts für dich.

Dann, es war inzwischen April 2018, konntest du deine Pflegestelle wechseln. Du kamst zu unglaublich liebevollen Pflegeeltern, dein Pflegefrauchen kannte dich schon aus dem Tierheim und war immer ein wenig verliebt in dich.

Und ab jetzt kann dann auch dein Pflegefrauchen weiter erzählen:

"Ach Mellemaus,

wie oft habe ich davon geträumt, dass ich endlich deinen Happy-End-Text lesen darf. Dass ich jetzt ein Teil davon bin, ist immer noch unglaublich. Seit Jahren kannte ich dich aus der Lida, du warst immer die Königin der Piazza, eine herzensgute, pummelige Seele mit wenig Chance auf Vermittlung. Jedes Jahr, wenn ich mich von dir verabschiedete, flüsterte ich dir ins Ohr, dass ich dich nächstes Jahr dort nicht mehr sehen will, dass du ein tolles Leben außerhalb des Tierheims mehr als verdient hast und der Tag kommen wird, wo du das allerallerbeste Zuhause bekommst.

Im Frühjahr 2017 freuten wir alle uns so sehr, dass du endlich nach Deutschland auf eine Pflegestelle ziehen durftest. Das diese mit dir nicht klar kam, wurde leider erst ein Jahr später bekannt, aber dies war die Chance für dich und mich, uns außerhalb des Tierheimes und dazu noch in Deutschland wiederzusehen. Wie habe ich dem Tag entgegengefiebert, bis du endlich Anfang April 2018 als Pflegehündin zu uns kamst. Und wie habe ich mich erschreckt, als ich dich dann wiedersah. Dünn bist du geworden, dein Blick matt und traurig, das Fell wie immer struppig, überlange Krallen, …..ein Bild des Jammers.

Doch schon nach einem Tag wurden wir von dir schwanzwedelnd begrüßt, du hast deine Liebe für das Spazierengehen entdeckt, liebst es, im Fluss auf und ab zu laufen wie bei einer Kneippkur, hast alles angenommen, nie etwas gefordert, dich einfach perfekt von der ersten Minute an in unseren Alltag integriert und dir viel von unserem Ersthund abgeschaut. So ziemlich jeden, den wir auf unseren Spaziergängen getroffen haben, hast du um die Pfote gewickelt, du charmante Schmuseschnute.

Auch bei der Tierärztin warst du so lieb, trotz Blutabnahme und Ohrenabstrich. Deine Ohrenentzündung haben wir zweimal täglich behandelt und siehe da: Du bist gar nicht taub! Es war nur so viel Dreck in den Ohren. Und du bist gar nicht doof zu anderen Hunden, du hattest nur unglaubliche Schmerzen und Angst, dass dir jemand an die Ohren kommt! Jeden Tag werden die Schmerzen nun weniger, deine Augen glänzender, deine Lebensgeister sind geweckt und wollen die Welt erkunden.

Und dann kam nach knapp über zwei Wochen die Mitteilung, dass du Interessenten hast. Und was für welche! Welche die ich sogar vom Sommerfest der STREUNERHerzen kannte und auch schon eine Hunderunde gemacht habe! Jenny und Sebastian haben schon zwei Jungs aus der Lida, unter anderem Nenetto, mit dem du lange zusammen auf der Piazza der Lida gelebt hast. Zufall? Sicher nicht! Dass sie nur wenige Kilometer von uns entfernt wohnen sicher auch nicht. In diesem Fall ist es Schicksal, Fügung oder Karma - auf jeden Fall bist du bei den richtigen Menschen und Hundekumpels gelandet und wir als deine Pflegeeltern verneigen uns vor deinem Mut, deiner Stärke, deiner Hoffnung, die du niemals aufgegeben hast.

Nun genieß dein Leben, Queen Mum. Dutzende von Menschen, die an deiner Geschichte Anteil genommen haben, freuen sich für dich - und wir uns ganz besonders.

Bis ganz bald, deine Pflegeeltern"

Tja, Melania, wie das Schicksal so spielt. Es hat lange gebraucht, bis es endlich für dich gearbeitet hat, aber dann hat es doch irgendwie alles wieder aufgeholt und bietet dir nun alles, was ein Hundeherz begehrt.

Viele haben dein Schicksal verfolgt, kennen dein Gesicht seit Jahren von den Vermittlungsseiten. Doch seit dem 25.04.2018 ist damit nun endgültig Schluss, nun sieht man dein hübsches Gesicht nur noch von der Herz im Glück-Seite strahlen! Wir lassen dich nun mit einem Strahlen gehen, denn wir wissen dich endlich in den allerbesten Händen!


ZurückWeiter


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum