Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Hunde

Manu

ZurückWeiter


Manu - Dein Freund ging und damit verschwand deine Sicherheit für immer!

Manu war uns bekannt, da er sich im selben Gehege wie Zingarello befand. Zingerallo konnten wir endlich, nach einigen Jahren, am 17.08.2014 in sein Zuhause schicken. Zurück blieb sein bester Freund Manu. Wir kannten die enge Verbindung zwischen den Hunden nicht und auch hatte Manu bisher noch kein Plätzchen in unserer Vermittlung erhalten.

Im September kam dann die schockierende Nachricht, dass Manu furchtbar zerbissen wurde in seinem Gehege. Den Nasenknochen durchbohrt, im Gesicht und Oberkörper viele Schrammen und Bissverletzungen, er humpelte, so mussten wir uns die traurigen Bilder anschauen, die wir erhielten. Er war nun auf der Piazza, wurde dort gepflegt und versorgt. Aber wohin, wenn die offensichtlichen Wunden geheilt waren, er hatte keinen Schutz mehr, der ihm Jahrelang durch Zingarello sicher war.

Zur gleichen Zeit, als uns die Bilder erreichten, rief uns eine bekannte Familie aus Mönchengladbach an. Sie hatten sich schon mal zur richtigen Zeit gemeldet, als ich mich auf Sardinien befand und ein junger Rüde zerbissen wurde. Damals boten wir diesen Rüden namens Paolino an. Nur mit Bildern, einem geschätzten Alter und seiner Geschichte, sagte die Familie zu. Am 03.07.2014 durfte ich Paolino an die Familie übergeben. Die Adoptantin kam mit ihren zwei erwachsenen Töchtern und dem jüngsten Enkelchen an den Flughafen, um ihr neues Familienmitglied zu begrüßen. Dort schon merkten wir direkt, dass wir für Paolino einen Volltreffer gelandet haben. Er wurde nie auf unserer Seite vorgestellt und konnte direkt in sein Zuhause gehen. Ein seltener Fall und an dieser Stelle möchten wir uns nochmals für das Vertrauen bedanken, dass wir den richtigen Hund für die Familie gefunden hatten.

Nun rief im September eine der Töchter an und wollte sich für einen zweiten Hund bewerben. Denn nun hatte die Mutter Paolino, eine Tochter hat eine Hündin, die Tochter, die sich meldete, einen Rüden. Der Rüde sollte Gesellschaft bekommen und sofort schlug ich Manu vor. Ich kannte die Gegebenheiten und hoffte, dass meine Idee, dass Manu das neue passende Familienmitglied werden könnte, sich erfüllte. So bekam ich nur wenige Zeit später den Anruf: "ja, wir helfen Manu und er wird der neue Hund an der Seite unseres Miro".

Am 02.10.2014 versammelten wir uns erneut am Flughafen und Manu wurde warm empfangen. Er sah geschunden und traurig aus, aber diese Zeit sollte ab sofort für immer vorbei sein! Die Rückmeldungen waren durchweg positiv und es war schnell zu sehen, dass Manu seine Familie gefunden hatte oder seine Familie Manu gefunden hatte. Der Name wurde noch schnell verändert und aus Manu wurde Eddie.

Lesen Sie selbst:

Liebe Steffi, liebe Judith, liebes Streunerherzen-Team,
nach acht aufregenden, aber schönen Wochen in meinem neuen Zuhause finde ich endlich etwas Zeit, um euch Lieben etwas ausführlicher zu berichten. Nachdem mein Herrchen etwas Mühe hatte. mich zum Auto zu bugsieren, war ich schließlich doch neugierig und konnte nicht anders, als die ganze Fahrt über aus dem Fenster zu schauen. Endlich angekommen, verließ mich der Mut allerdings wieder und ich wäre am liebsten im Boden verschwunden. Doch glücklicherweise begrüßte mich mein neuer Kumpel Miro vor der Tür und half mir über die Schwelle. Drinnen erwarteten mich noch zwei nette Hunde und ich war erleichtert, nicht nur unbekannte Zweibeiner um mich zu haben. Nach einer leckeren, leichten Mahlzeit mit allen und Kuscheleinheiten haben meine beiden Frauchen und Miro sich mit mir ein Lager im Wohnzimmer gebaut, die anderen sind nach oben verschwunden. Ich musste mich die ganze Nacht über immer wieder überzeugen, dass alle noch da waren und Frauchen hat mich immer wieder gekrault -herrlich! Der erste Spaziergang am Morgen war Stress pur und ich war froh, endlich wieder im Haus zu sein. Inzwischen habe ich immer weniger Panikattacken und genieße die Ausflüge mit dem ganzen Rudel!! Hoffentlich kann ich bald ohne Leine mit den anderen herumtollen! Ich danke euch für alles und halte euch auf jeden Fall auf dem Laufenden!
Euer Eddie

Ihr Lieben,
Der Kuschelbär macht immer noch stündlich große Fortschritte und macht sich bei Fremden inzwischen bemerkbar;.)! Seine Verletzungen verheilen sehr gut und wir sind guter Dinge, dass das Humpeln auch noch ganz verschwindet!?! Der Umgang mit Hunden, Katzen und Pferden ist kein Problem und auch die Kinder hat er problemlos akzeptiert!

Wir geben unseren Kuschelbären nicht wieder her und sind glücklich, ihn in unserer Bande dabei haben zu dürfen! Er passt perfekt in die Truppe und wir sind euch sehr dankbar, dass ihr ihn "ins Spiel" gebracht habt - einfach ein lieber Kerl!!

Macht weiter so und lasst euch ganz feste vom Rudel aus Mönchengladbach drücken!! Ihr leistet alle tolle Arbeit - Hut ab!!

Eddie hat einen 6er im Lotto und nun fegt die Rasselbande, bestehend aus 4 Hunden, gemeinsam durch die Weltgeschichte. Am Abend trennen sich dann die Wege in die drei Haushalte und wir freuen uns, dass Eddi ein Teil dieser wunderbaren Familie geworden ist.

Eddies Narben verblassen langsam und man kann kaum noch erkennen, was ihm einst widerfahren ist. Ebenso gilt dies für die Narben auf seiner Seele. Wir wünschen der ganzen Familie eine wunderbare Zeit mit ihren Vierbeinern und freuen uns, eine so tolle Familie an der Seite von STREUNERHerzen zu wissen, die sich zweimal auf das Abenteuer Hund eingelassen hat und die Auswahl vertrauensvoll in unsere Hände gelegt haben.

Eddie hat am 02.10.2014 seine neue Familie in 41063 Mönchengladbach adoptiert und lässt sie nie wieder gehen!

ZurückWeiter


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum