Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Hunde

Lord Smith

ZurückWeiter

Videos von Lord Smith:

Video von YouTube anschauen   Video von YouTube anschauen   Video von YouTube anschauen


Wunder geschehen!

…und dass ich nun hier sitze und deinen Happyend-Text schreiben darf, ist tatsächlich wie ein kleines Wunder, lieber Lord Smith. Bereits im März 2012 lernten wir dich in Gehege Nummer 62 der L.I.D.A. in Olbia kennen und verliebten uns sofort in deine Fröhlichkeit und Unbeschwertheit. Du warst damals ein junger Hund, hüpftest mit einer Hündin lebensfroh und ausgelassen durch das winzige Gehege.

Wir ahnten damals genauso wenig wie du, welch traurige Zukunft vor dir lag! Es vergingen Wochen, Monate und Jahre, in denen du dich zu einem wunderschönen Prachtkerl entwickeltest, trotzdem nützte es nichts, niemand interessierte sich für dich.

Im Juni 2016 sollte sich dann endlich dein Schicksal zum Guten wenden, denn du durftest auf eine Pflegestelle in den Norden Deutschlands umziehen. Vom ersten Tag an zeigtest du dich von deiner allerbesten Seite – ein wenig ängstlich zwar – aber viel taffer, als wir erwartet hatten. Täglich war ich darauf vorbereitet, von deinen Macken zu erfahren oder darauf, dass du den Tisch angeknabbert und den Mülleimer geleert hast, dich beim Autofahren übergeben musst oder Probleme machst, stubenrein zu werden… nichts von alldem geschah! Und es kam noch viel besser, denn schon nach wenigen Wochen meldete sich eine sehr sympathische Frau bei mir, die auf der Suche nach einem vierbeinigen Freund für’s Leben war. Nach einem ausführlichen Telefonat war schnell klar – du bist der richtige Hund für sie und nachdem alle Formalitäten erledigt waren, lerntest du endlich nach mehr als sechs Jahren dein Frauchen kennen!

Es war eine Freude für mich zu erleben, wie aufgeregt sie dem Termin entgegenfieberte. Der Tag deines Umzugs war ein besonderer Tag, so viele Menschen freuten sich mit dir, so lange Zeit haben wir alle auf diesen Moment gewartet. Du hast nun ein wunderschönes Zuhause, in dem du geliebt und umsorgt wirst und alles nachholen kannst, was du bisher vermissen musstet.

Lord Smith hat am 09.08.2016 sein Körbchen in 24159 Kiel bezogen und genießt es sehr, endlich angekommen zu sein.

Lesen Sie hier die Zeilen seines glücklichen Frauchens:

„Mein neues, anderes Leben mit Lord Smith / Impressionen unserer ersten gemeinsamen Woche:

Nach dem Tod meines Labradors vor zweieinhalb Jahren wollte ich nie wieder einen Hund haben.Doch natürlich, wie so oft im Leben, kommt es erstens anders und zweitens als man denkt…

Eines nachts, ich konnte nicht schlafen, googelte ich so im Internet nach Hunden, wobei die Rasse egal war, schöne Augen muss ein Hund haben ;-)) So stieß ich auf die Seite der STREUNERHerzen e.V. und „verliebte“ mich prompt in eine hübsche Hündin, die auf einer Pflegestelle in NRW war.

Ein Anruf bei Frau Roeder brachte schnell die Ernüchterung: es gab schon feste Interessenten für die Hündin, jedoch gäbe es in meiner Nähe auch Hunde, die evtl. zu mir passen könnten. Also fand ich den Lord Smith bzw. seine Augen ;-)), doch auch sehr hübsch… Schnell einen Termin bei der Pflegestelle vereinbart, hingefahren, eineinhalb Stunden mit Lord Smith spazieren gegangen… juhu!!! Mein neuer Hund war gefunden!!!!

Und bis heute kann ich es nicht verstehen, warum dieser tolle Hund sooo lange auf ein Zuhause warten musste !!??

Vor sechs Tagen begann nun also mein Leben mit Lord Smith. Er hat so einen freundlichen, ruhigen, geduldigen Charakter, ist lieb und einfühlsam. In manchen Situationen ist er noch ein bisschen ängstlich, doch ich bin mir ganz sicher, gemeinsam kriegen wir das hin. Nach einem kleinen Malheur in der zweiten Nacht hat er sich so in meinen Arbeits-/Alltag integriert, als hätte er nie etwas anderes gemacht. Er geht mit mir zur Arbeit (bin selbstständig), bleibt dort ganz brav auf seiner Decke und genießt ansonsten einfach nur unsere Spaziergänge und Ruhestunden. Er mag Autofahren, geht prima an der Leine und nach einer Woche kennt er schon die drei Befehle: NEIN ( ganz wichtig, da so viele leckere Sachen auf dem Tisch stehen), WARTE und LORD KOMM. Immer öfter wedelt er nun auch schon mal mit dem Schwanz und ich finde, er sieht schon nicht mehr so traurig aus wie noch vor sechs Tagen ;-))

Es berührt mich jeden Tag zutiefst aufs Neue, wie selbstverständlich sich dieser Hund mir anvertraut, ich glaube, er freut sich, einfach nur da sein zu können.

Ja, und das Fazit?: ich gebe den Lord Smith nicht mehr her. Er ist ein toller Hund, den man einfach nur liebhaben muss, und ich bin sehr froh, dass wir uns gefunden haben…“


ZurückWeiter


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum