Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Hunde

LillyPiccola

ZurückWeiter

Video von Lilly Piccola:

Video von YouTube anschauen


Kleiner Kämpfer hat es geschafft!

Lilly Piccola wurde eines Abends von einem aufmerksamen Passanten verletzt aufgefunden und ins Canile gebracht. Die Hündin wurde kurz vorher von einem Auto angefahren und die ersten Röntgenbilder ergaben, dass sie sich bei dieser Kollision wohl eine Beckenfraktur zugezogen hat, die dringend behandelt werden musste. Ein Canile ist dafür definitiv nicht der richtige Ort, deshalb hofften wir sehr, dass wir schnell Abhilfe schaffen und Lilly Piccola nach Deutschland holen konnten.

Glücklicherweise meldete sich schnell eine kompetente Pflegestelle, sodass Lilly im März nach Deutschland reisen konnte, wo sie ein paar Tage später in unserer Kooperationsklinik operiert wurde, bevor sie ihr Körbchen bei ihrem Pflegefrauchen bezog. Lillys Pflegefrauchen war von der ersten Minute an schlichtweg begeistert von der lebensfrohen und neugierigen Hündin, die ihr neues Leben dankbar annahm. Brav machte sie bei der Physiotherapie mit, sodass die ersten Erfolge nicht lange auf sich warten ließen. Die Narben der Operation begannen zu heilen und ihr Fell glänzte seidig – die armen Seele, die einst auf der Straße entsorgt worden war, entpuppte sich zu einer wunderhübschen, neugierigen Wuschelhündin.

Eines Tages klingelte mein Telefon und eine sehr sympathische Stimme verriet mir, dass sie der zauberhaften Lilly gerne ein schönes Zuhause schenken möchte. Die Gegebenheiten schienen perfekt und auch der vorhandene Hundekumpel Jason passte zumindest optisch schon mal prima. Dem ersten Besuchstermin stand nichts mehr im Wege und Pflegefrauchens Herz blutete ein bisschen bei dem Gedanken, dass die kleine Frohnatur wohl bald ihr Köfferchen packen würde. Nach dem Besuch war jedoch klar: DAS ist Lillys Zuhause – dort gehört sie hin!

Liebe Lilly, du bist auf der Sonnenseite des Lebens angekommen, wirst nie wieder leiden müssen und von deinem lieben Frauchen täglich umsorgt werden. Dein Hundekumpel Jason wird dich auf allen Wegen begleiten und dich beschützen. Nach all dem Leid, was du ertragen musstest, fühlt es sich für dich wahrscheinlich an, als wärst du im Himmel gelandet. Genau das haben wir uns für dich gewünscht, kleine Prinzessin - von nun an sollst du immer glücklich sein!

Lilly hat ihr neues Leben in 56283 Nörtershausen am 07.06.2017 begonnen und fühlt sich pudelwohl.

Folgende Rückmeldung haben wir von ihrem Frauchen erhalten:

„Die lebensfrohe Lilly hat ein liebevolles Zuhause gefunden und einen Beschützer. Der Bolonka-Rüde Jason hat die Kleine in alle Bereiche des Lebens eingeführt. Lernfreudig hat sich Lilly das gute Benehmen von Jason angeeignet.

Die beiden sind mittlerweile ein eingespieltes Team.

Herzliche Grüße Marion W."

ZurückWeiter


Lesen Sie hier die ganze Geschichte von unserem SOS Hund Lilly Piccola

Angefahren und einfach ihrem Schicksal überlassen!

ZurückWeiter


Lilly Piccola wurde vor einigen Tagen von einem Auto angefahren. Der Fahrer des Wagen ließ sie einfach liegen und fuhr weiter - nur ein kleiner Hund... einer von vielen! Lilly Piccola wurde bereits auf Sardinien einem Tierarzt vorgestellt und die Röntgenbilder zeigen eine Beckenfraktur, die natürlich dringend behandelt werden muss. Stattdessen wurde sie nun in ein Canile gebracht und wir hoffen sehr, dass wir sie dort schnell wieder herausholen und nach Deutschland bringen können, um sie entsprechend behandeln lassen zu können!

In diesem Canile, in dem Lilly Piccola sich nun befindet, wird man weder ihren Bruch behandeln, noch hat sie eine realistische Chance, jemals wieder ein Leben außerhalb der Tierheimmauern zu führen. Dort bleiben die Hunde, bis sie irgendwann sterben! Deshalb hoffen wir nun auf Ihre Hilfe, damit wir die zarte Hündin, die sich ohnehin in einem schlechten Allgemeinzustand befindet, zusammen retten können!

Lilly Piccola muss zunächst dringend unserem Kooperationstierarzt vorgestellt werden, damit wir einen Überblick über die notwendige Therapie bekommen. Um die geschätzten Kosten für Untersuchungen, Röntgenbilder usw. zu decken, benötigen wir etwa 600,00 Euro.

Vielen Dank, dass Sie am Schicksal dieser bedauernswerten Hündin teilhaben.



© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum