Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Hunde

Letizia

ZurückWeiter


Kleine Letizia, an dem Tag, als wir Dich das erste Mal sehen, warst Du noch so klein und zart. Du saßt in der Auffangstation des großen Tierheims in Olbia auf Sardinien. Dort warst Du gelandet, weil Du so schwach warst. Dein Bruder starb wenige Tage nach Eurer Ankunft, doch Du hast gekämpft und Kämpfer haben immer eine zweite Chance verdient. Die hast Du genutzt. Du hattest vier kleine Katzenwelpen bei Dir in der kleinen Faltbox und wir haben uns oft gefragt, ob wir Dich denn als Katze oder Hund vermitteln sollen. Das war im Juli.

Am 09.09. bist Du dann in Köln gelandet. Mein Gott - bist Du gewachsen. Eine schlanke, hochbeinige, freundliche aber zurückhaltende Hündin stieg da aus der Box. Warst Du es wirklich? Wir alle hatten Dich doch so sehnlichst erwartet.

Deine Pflegestelle hast Du ganz schnell verzaubert. Du bist mit der alten Hündin gut ausgekommen und hast mit dem jüngeren Rüden gespielt und getollt, dass Dir die Ohren flogen. Draußen warst Du noch zurückhaltend und musstest Dich an viele Geräusche erst gewöhnen.

Ein paar Wochen gab es keine Anfragen und dann… Ja, dann haben sie Dich gesehen und innerhalb von wenigen Tagen gab es ca. 7 Anfragen. Eine schöner als die andere. Das Rennen hat die erste Familie gemacht, die für Dich angerufen hat und dann ging alles ganz, ganz schnell.

Der Fragebogen lag vor, ein Telefonat wurde getätigt und schon befanden wir uns nur wenige Tage später mit Dir gemeinsam im Auto auf der Fahrt zu den Interessenten. Warum Du direkt mit an Bord warst? Wir wollten testen, ob Du mit der 20 Jahre alten Katze Probleme hast. Sie kennt Hunde, denn die vorhandene Hündin war wenige Monate vorher verstorben, aber es durfte natürlich kein Hund ins Haus kommen, der die alte Katzenoma penetriert oder gar jagt.

So ging es los mit Deiner Pflegemama und Dir an Bord zum Vorbesuch. Verfahren haben wir uns, weil dort, wo Deine Menschen auf Dich warteten, jegliches Navigationssystem aufhört. Kühe standen um uns herum, tolle Obstwiesen und grün, grün, grün soweit das Auge reicht. Mit Hilfe der Interessenten fanden wir endlich den Weg. Ein freistehendes Haus, ein Zaun um das ganze Grundstück und nochmal ein kleiner Garten, der zu der unteren Wohnung gehört. Ein Ehepaar, das Dich ganz aufgeregt erwartete, und im Haus war sogar schon alles für Dich vorbereitet. Nachdem Du den Garten gründlich abgeschnüffelt hast, ging es in die Wohnung. Der erste Kontakt mit Madame Katze war völlig unspektakulär. Auch der zweite Kontakt zeigte eindeutig, dass Du eher zurückweichst, denn Katzenomi wollte mal sehen, wer da neu in der Wohnung gekommen ist, stieg Dir nach und als Du zu ihr gegangen bist, fauchte sie einmal kräftig und Du hast die Flucht ergriffen und uns mit großen Augen angeschaut. Feines Mädchen.

Schnell war für alle klar, das soll Dein neues Zuhause werden. Zwei Menschen, die viel Zeit für Dich haben, eine Nachbarin mit einer 10 Monate alten Hündin, mit der Du rumtollen kannst, und ein warmes Nest, das Dir immer Schutz bieten wird. Mensch, Letizia, Du hast es geschafft. Von der Straße zum Sterben abgelegt in eine Traumfamilie, die Dich das ganze Leben begleiten wird und mit Dir viele Abenteuer unternehmen möchte.

Auf der Rückfahrt flossen "Freudentränen" Deiner Pflegemama. Naja, ich glaube, insgeheim war sie schon sehr verliebt in Dich und wären da nicht schon zwei Fellnasen, dann wärst Du sicherlich auch hier ein neues Familienmitglied geworden. Aber Letizia lass Dir sagen, den Platz, den Du freigemacht hast, wird schon bald eine Kollegin von Dir beziehen. Ein kleines Hundemädchen, das, wie Du, den Überlebenskampf gewonnen hat und nun in Deutschland ein Zuhause sucht, wie Du es gefunden hast.

Wir hören nur Gutes bisher. Du hast Dich mit der Nachbarshündin angefreundet und ihr mal gezeigt, was ein Haken ist. Denn obwohl Du körperlich unterlegen bist, bist Du schnell und wendig und hast es faustdick hinter den Ohren. Denn als sie im Spiel nach Dir schnappen wollte, hast Du einen Haken geschlagen und schwupps hing Deine neue Hundefreundin vor dem Baum. Ups, da hat sie wohl Sterne gesehen….

Im Haus bist Du schon ein braves Mädchen und Dein neues Herrchen hat sich total in Dich verliebt. Natürlich auch Frauchen, wir möchten ja keinen Ärger bekommen!

Was wünschen wir Dir? Wir wünschen Dir ein langes und glückliches Hundeleben in Deiner neuen Familie. Wir werden immer mal an Dich denken, an das kleine zarte Puppenmädchen zwischen den kleinen Katzen und wir werden uns freuen, weil wir Dich in guten Händen wissen.


Nun hörst Du auf den Namen Romy und bist in 46562 Voerde endlich angekommen. Mach's gut kleine Puppe.


ZurückWeiter


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum