Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Hunde

Kitty

ZurückWeiter


Kleine Kitty, als ich dich das erste Mal sah, war es um mich geschehen. Ein kleines Hundemädchen mit großen, sehnsüchtigen Augen. Du warst in einem winzig kleinen Gehege zusammen mit vier Rüden untergebracht, die dich den ganzen Tag bedrängten. Als wir ein Pflegestellenangebot für dich erhielten, klärten wir schnell alle Formalitäten und so konntest du Ende Februar auf eine tolle Pflegestelle reisen.

Dort angekommen standest du zuerst unter Schock. Du wolltest dich nicht freiwillig bewegen, hast aber von Beginn an alle Streichel- und Schmuseeinheiten in vollen Zügen genossen. Dein Pflegefrauchen hat das Wort "Gassi stehen" erfunden, denn an Gassi gehen war die ersten fünf Tage nicht zu denken. Liebevoll wurdest du immer wieder in den Garten getragen und dein Pflegeherrchen hat in alle Ruhe stundenlang mit dir den Garten inspiziert, sich immer wieder in einer Decke eingekuschelt auf die Bank gesetzt, sodass du dir das Geschehen und die Umgebung erst mal aus einer für dich sicheren Position angucken konntest.

Am fünften Tag war dann dein großer Bruder Kodi wieder zu Besuch und hat dich an die Pfote genommen. Mit ihm zusammen war dann auch alles nicht mehr so unheimlich und die Schockstarre hatte sich von jetzt auf gleich gelöst. Das "Gassi stehen" gehörte der Vergangenheit an und so hast du vorsichtig, aber neugierig die Welt außerhalb des Gartens erkundet.

An einem Tag kam Besuch ins Haus, eine liebe Familie, die schon lange einen Hund suchte. Ihr habt euch gesehen und es war Liebe auf den ersten Blick. Es wurde geschmust und gekuschelt und am liebsten hätten sie dich sofort mitgenommen.

Die Formalitäten wurden schnell erledigt und deine neue Familie darauf vorbereitet, dass du sicherlich zu Beginn wieder Rückschritte machen wirst. Sie haben sich viele Gedanken gemacht, aber du solltest es sein. Auch das Ergebnis des Mittelmeerchecks, denn du bist Hepatozoonose und Filarien positiv, hat die Entscheidung nicht beeinflusst. Sie wollen dir, kleine Kitty, ein liebevolles Zuhause geben.

Die ersten Tage in ihrem neuen Zuhause hat Kitty auch hier in Schockstarre verbracht, aber mit Geduld, Konsequenz und Sicherheit geht es von Tag zu Tag besser. Am schönsten findet Kitty die Abende und Wochenenden, wenn alle Familienmitglieder zusammen sind und gespielt, gekuschelt und geschmust wird.


Kitty, die nun Cloe heißt, hat ihr Körbchen am 14.03.2014 in 67161 Gönnheim aufgestellt.


ZurückWeiter


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum