Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Hunde

Furla

ZurückWeiter

Videos von Furla:

Video von YouTube anschauen   Video von YouTube anschauen


Doppelter Jackpot

Oder eigentlich ein Vierer-Jackpot, wenn man es genau nimmt. Aber beginnen wir mal von vorne:

Für Schäferhunde ein Zuhause zu finden ist schon schwerer als für kleine, niedliche Hunde, das ist klar. Aber für ein Geschwisterpaar ausgewachsener Schäferhunde, die niemals eine Erziehung genossen haben … wow, eine echte Herausforderung. Aber wir nahmen uns dieser Herausforderung an, denn Tex und Furla lebten, seit man sie über den Zaun einer Familie geschmissen hatte, recht allein auf einem Grundstück. Sie wurden versorgt und nett behandelt, aber doch war das Leben sehr öde dort. Und so wurden wir gebeten, für die beiden absolut netten Hunde ein Zuhause in Deutschland zu finden.

Die Eintönigkeit veranlasste die beiden dann nach Monaten auch, Bellen zu ihrer Lieblingsbeschäftigung zu erklären. Sehr zum Leidwesen der dortigen Nachbarn, versteht sich. Und so kam, was irgendwie kommen musste: Die genervten Nachbarn setzten der Familie ein Ultimatum. Die beiden Hunde mussten dort weg, egal wie und wohin. Das würde heißen Endstation Canile und keine Chance mehr, dort jemals wieder heraus zu kommen. Wir starteten einen Notruf, denn es war eine Horrorvorstellung für uns!!

Und glücklicherweise fand sich tatsächlich eine Pflegestelle in Deutschland, die bereit war, die Geschwister aufzunehmen! Das war schon mal ein Riesen-Glück, denn so konnten wir zusagen, dass Tex und Furla alsbald ausreisen können.

Relativ zeitgleich passierte bei mir als Vermittlerin der beiden etwas wirklich richtig Tolles: Viele erinnern sich sicher noch an Poldino und Poldina, unser Traumpaar aus dem Tierheim in Tortoli. Beide konnten, nachdem wir die Hoffnung schon aufgegeben haben, doch gemeinsam ausreisen in ein unglaublich tolles Zuhause nach Deutschland. Und nun meldete sich das Frauchen von Lino und Lina, wie sie nun heißen bei mir: Ihre Mutter war so begeistert von dem Pärchen, dass sie beschlossen hatte, ebenfalls ein Hundepaar zu adoptieren!!! Sie sollten sich schon kennen, sodass man sicher sein kann, dass sie sich auch wirklich verstehen und quasi ein Team sind!!!

Also telefonierten wir miteinander und natürlich hatte ich direkt Tex und Furla im Hinterkopf, denn auch hier wartete ein Traumzuhause: Ein großer Hof mit Pferden, Reithalle, Garten und Menschen, die wissen und sich darauf einlassen, wie Tiere so „ticken“, denn das zukünftige Frauchen bildete Pferde aus und auch schwierigere Pferde wurden hier behutsam begleitet. Also brachte ich euch natürlich ins Gespräch und ich erfuhr, dass man euch wohl gesehen hatte, aber dass eigentlich eine Beschäftigung im Sinne von Hundesport etc. zeitlich nicht machbar wäre... doch da konnte ich aus eigener Erfahrung beruhigen, denn nur wenig auf der Welt kann einem Schäferhund mehr Glück geben als das Leben auf einem Hof mit Pferden!

Und während hier alle Vorbereitungen liefen, kamen Tex und Furla auf ihrer Pflegestelle an und ließen sozusagen die „Sau raus“, denn Erziehung war natürlich ein Fremdwort für sie. Und das bei zwei ausgewachsenen Schäferhunden... Aber das schreckte euer zukünftiges Frauchen nicht... man muss auch Herausforderungen annehmen :-)

Und so haben Tex und Furla den Jackpot gewonnen: Seit dem 28.07. führen sie ein gemeinsames Leben auf einem Pferdehof in Hohenlohe mit tollen Menschen um sich herum.

Schnell gewöhnten sie sich ein, hatten keinen Drang auf Reise zu gehen außerhalb des Hofes und man sah vier Augen glänzen. Oder ja eigentlich sechs, Frauchen fand es natürlich auch toll, wie aufgeschlossen ihr ward. Nur die Erziehung... naja, eins nach dem anderen.

Erstmal stand dann natürlich sehr bald das Kennenlernen mit Poldino und Poldina an und auch hier hieß es Aufatmen, denn das lief problemlos, sowohl draußen als auch drinnen. Lino ist sogar zum Frauchenschwarm aufgestiegen, denn auch Emma, wie Furla nun heißt, ist sehr angetan von ihm. Aber das war ja klar eigentlich, Lino war schon immer ein echter Kerl :-)

Und was soll ich sagen? Während die wilde Emma zur Kissen-Dekorateurin umschult, ist Tex der absolute Pferdeflüsterer. Egal welches Pferd, er kriegt sie alle rum! Sein Lieblingsplatz: Mitten auf dem Paddock, mitten zwischen den Pferden. Und wenn da gerade eins Siesta hält, dann auch schon mal mitten auf dem Pferd. :-)

Und die Erziehung? Jaaa... naja... zwei Wilde zu bändigen ist schon eine Aufgabe, die nicht mal eben erledigt ist. Das braucht halt... aber das wird schon :-))

Wir STREUNERHerzen können nur wieder einmal DANKE sagen! Immer wieder freuen wir uns unglaublich, wenn über glückliche und zufriedene Adoptanten eine weitere Vermittlung entstehen kann.

Im Falle von Tex und Furla war es nochmal besonders, denn zwei Hundepaare in die gleiche tolle Familie zu vermitteln, das ist wirklich schon ein echtes Highlight, das muss ich sagen! Zu sehen, wie die vier zukünftig auch miteinander ihren Weg gehen, das sorgt schon für einen kleinen Kloß im Hals bei mir!! Ich sage DANKE an Josephine, die hier alles ins Rollen gebracht hat für vier STREUNERHerzen und danke an deine Mama, dass sie das Abenteuer „Doppelpack Schäfi“ eingegangen ist. Und ich freue mich auch weiterhin über jedes Foto und Video!!


ZurückWeiter


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum