Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Hunde

Fanfani

ZurückWeiter


Wiedersehen mit Fanfani und seiner Biana. Eine Liebesgeschichte nimmt ihren Lauf

Alt, älter, immer älter!

Das Glück scheint manchmal so unerreichbar und dann plötzlich ist es da. Viele Jahre hast Du darauf gewartet! Willkommen im eigenen Zuhause, mein guter Fanfani!

Vor ein paar Monaten hat man Dir Deine liebe Partnerin aus dem Gehege genommen. Biana hatte ein Menschenherz berührt und wurde adoptiert. Du bliebst sitzen. Erst da wurden wir auf Dich aufmerksam. Circa 1998 geboren, schon ewig im Tierheim, hieß es. Ach Du lieber Himmel, warum nur bist Du uns nicht schon viel eher mal vor die Linse geraten?

Deine Chance begann also im Oktober mit der Einstellung Deiner Wenigkeit in die Vermittlungsforen im Internet. Es vergingen nur wenige Tage, da erreichte mich von Bianas Frauchen die Nachricht, dass ich Dich mal reservieren möchte, sie wollen noch ein paar Tage darüber nachdenken, aber es wäre doch zu schön, wenn Du, Fanfani, wieder mit Biana vereint würdest.

Sooooo gerne hätte ich Dir diese Nachricht ins Ohr geflüstert, lieber Fanfani!
Tja, was soll ich sagen, das Nachdenken von Frauchen und Herrchen hat sich gelohnt :-)

Du bist wieder vereint mit Biana und gemeinsam mit Frauchen, Herrchen und zwei weiteren Fellnasen werdet ihr geliebt und umsorgt Seite an Seite diesen neuen Weg gehen!
Fanfani, mein alter Schatz, ich wünsche Dir noch eine recht lange und gesunde Zeit im Glück, genieß jeden Moment!
Ich denke, dass wir uns demnächst mal bei einer gemütlichen Runde durch den Klövensteenwald treffen können! Ich würde mich so freuen!

Fanfani ist am 1.12. gelandet und hat sein Körbchen in Wedel bezogen.

Bei Ankunft am Flughafen Hamburg um 17.00Uhr hat der süße Kerl erst mal lauthals gebellt, es hat ihm nicht gepasst, dass er so lange in der Box warten musste, bis alle Formalitäten erledigt waren. Endlich öffneten wir dann seine Boxentür noch in der Ankunftshalle des Terminals und heraus kam ein erleichterter Fanfani, der alles freundlich begutachtete und dankbar die ersten Leckerlis annahm.
Zuhause angekommen, verhielt sich Fanfani weiter neugierig und aufgeschlossen, beschnupperte alles und wedelte zugleich freundlich. Es sieht so aus, als gefiele ihm das neue Leben auf Anhieb! Er scheint völlig angstfrei und wenig irritiert von der neuen Umgebung nach unzähligen Jahren im Rifugio. Nach der anstrengenden Reise überfiel den alten Jungen dann doch bald die Müdigkeit, er suchte sich das viel zu kleine Körbchen von Pauli, seinem neuen Hundekumpel, aus und schlief tief und fest.... vermutlich seit langer Zeit das erste Mal. Beste Vorbereitung für einen tollen Start in den nächsten Tag!

Lesen Sie hier, wie der nächste Tag verlaufen ist.....

Liebe Birgit,
die Beiden haben sich gesehen und sind regungslos stehengeblieben, sekundenlang wie erstarrt, dann drehte Fanfani sich um und haute ab, beim zweiten Mal klappte es: Die Beiden gehen aufeinander zu, schnäuzeln und wedeln wie wild, ziemlich emotionsgeladen, Omi ist ja sonst voll zurückhaltend, aber hier bei Fanfani nicht!
Die mögen sich, das war sofort klar!!

Hinterher sind sie einträchtig zusammen durch den Wald gelaufen, Fanfani ist noch etwas zurückhaltend, aber Omi steht ihm zur Seite. War schön, wir sind bei dem Wiedersehen beide still stehengeblieben, wollten die beiden Alten nicht stören in diesem sehr bewegenden Moment.

Wiedersehen Fanfani und Biana

Video anschauen [.mp4-Datei / 1,69 MB]
Video auf share.htc.com anschauen


ZurückWeiter


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum