Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Hunde

Elfo

ZurückWeiter

Videos von Elfo:

Video von YouTube anschauen  Video von YouTube anschauen


Und wieder Menschenherzen glücklich gemacht und ein Hundeherz zum Glühen gebracht!

Es brauchte nur diesen einen Blick und schon hatten sich die beiden jungen Mädchen in Elfos Augen verloren, sich in sein zauberhaftes Wesen verliebt. Ohne jede Hundeerfahrung gingen sie das Unternehmen "Elfo nach Hause holen" an, unsicher, suchend, sanft, aber nie zweifelnd in ihrer Entscheidung. Bücher wurden gelesen, Freunde befragt, erste Hunderunden verabredet. Bevor Elfo nach Hause kam, gab es ein neues Klingelschild, das ihn als neuen Mitbewohner auszeichnete, ein Halstuch mit eingesticktem Namen, ein kuscheliges Körbchen und jede Menge Freude und Sehnsucht, mit der das junge Paar auf Elfo wartete. Dann endlich war es soweit. Das erste Kennenlernen am Flughafen. Alle drei waren unsicher. Die beiden Mädchen fragten sich: Wird er uns anlachen? Wird er scheu sein? Und Elfo? Auch er ein manchmal unsicherer Hund. Schüchtern, aber immer fröhlich und aufgeregt, wie würde es für ihn werden? Dann kam er aus der Box - und alle Sorgen waren auf einmal vergessen. Sie sahen sich an, Elfo nahm zart die ersten Leckerlies entgegen, das Eis war gebrochen, Tränen kullerten.

Dann gingen die Drei nach Hause. Endlich vereint, Menschen und Hund noch vorsichtig und zurückhaltend im Umgang, aber erkennbar schon eine Einheit. Wir sind so verliebt, hieß es am ersten Abend. Elfo hatte da schon seinen Lieblingsplatz gefunden, auf dem Sofa - direkt vor dem Fernseher! Zunächst noch ohne Ton, später dann mit, entwickelte er unbekümmert seine erste große Leidenschaft: Fernsehgucken!

Die Drei haben die Nacht zusammen auf der Couch verbracht, und tagsüber gab es jede Stunde neue Erfahrungen - für Elfo, der staunend, manchmal cool, manchmal scheu seine ersten Gassirunden absolvierte, - für die beiden Mädchen, die sahen, dass Elfo Angst vor Treppen hat, das Wohnzimmer noch mit der Wiese verwechselt, das weiche Körbchen ignoriert.

Und Elfo läuft den Beiden hinterher, sobald sie sich bewegen, mit einem großen Staunen im Gesicht, fragend. Liebevolle Augen, die ihm entgegensehen. Du bleibst bei uns, sagen sie.


Elfo hat am 12.10. sein Zuhause in Altena gefunden.


Hallo Elisabeth,
erinnerst du dich noch an mich ? Ich bins ,Elfo, du hast mich vor einiger Zeit noch besucht. Da standest du mit so nem Knipsdings vor mir und hast immer gelächelt. Ich wusste da nicht, was das bedeuten soll. Auch hast du immer gesagt "bald Elfo, dann hast du ein Zuhause "...mh "Zuhause"...das klingt so..unbekannt und doch wunderschön.
Aber hättest du mir nicht da schon sagen können, dass ich dafür in so eine Kiste muss? Und danach auch noch in so einen dunklen Vogel gefahren werde? Mann oh Mann, ich hatte vielleicht Angst, so viele Zweibeiner habe ich noch nie auf einem Haufen gesehen.
Du kannst mir glauben, ich war froh, als ich da wieder raus durfte.Aber wo war ich gelandet? Und was sind das für zwei Frauen, die da auf einmal vor meiner Box waren?
Mmmhh... vielleicht waren sie ja für mich gekommen? Für mich alleine? Ich konnte es nicht glauben . Oh Mann...
Das war vielleicht ein Trubel.
Und dann, nach einer langen Autofahrt, neben einer dieser Frauen ( die andere saß vorne mit so einem Frisbee in der Hand)war es dann soweit, ich war angekommen, angekommen an einem total fremden Ort. Ich war echt schüchtern und so hundemüde, dass ich nicht selber laufen musste. Ich habe mein neues Gehege fast zwei Stunden begutachtet und bin dann erschöpft eingeschlafen.
Naja, das ist jetzt drei Tage her und ich muss sagen, ich kann verstehen, warum du damals immer gelächelt hast, als du von zuhause sprachst. Es ist wunderbar.
Ich meine, ich bin zwar ein schüchterner Streuner, aber dafür ein ganz schlauer..aber vor allem bin ich jetzt ein glücklicher Streuner.
Ich muss sagen, das mit dem an- der- Leine- laufen, Treppen steigen und draussen mein Geschäft machen hab ich jetzt schon fast profimäßig drauf*stolz*.
Aber das beste am ganzen Zuhause sind meine eigenen Näpfe und dieses Mofa(oder wie das heisst)
Wow, das ist einfach super bequem und jetzt mein Lieblingsplatz.
Also liebe Elisabeth, ich hoffe, das du auch für meine anderen Streunerfreunde ein solches Zuhause findest, sie haben es alle verdient.
Vielleicht kommst du mich ja bald nochmal besuchen. Ich würde mich sehr freuen.
Einen pfotigen Gruß
Elfo?

Hallo, wir können uns jetzt schon ein Leben ohne Elfo nicht mehr vorstellen. Er entwickelt sich zu einem wahren Traumhund. Er läuft schön an der Leine, ist wachsam draussen, aber nicht mehr panisch/ängstlich, er ist stubenrein, er bettelt nicht am Tisch und er ist gestern zum ersten Mal für 10min. allein geblieben ohne zu jaulen, zu bellen oder etwas zu zerstören. Er lag brav im Flur und hat gewartet.
Wir sind sehr stolz auf ihn, immerhin ist er erst knapp vier Tage bei uns.

Vielen Dank für alles
Laura S.
Gabi P.


ZurückWeiter


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum