Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Hunde

Dino14

ZurückWeiter

Videos von Dino:

Video von YouTube anschauen


Endlich haben SIE dich gefunden!

Dino kam am 04.02.2013 mit drei Brüdern und drei Schwestern in unser Partnertierheim, der L.I.D.A. in Olbia. Er war gerade mal drei Wochen alt und die Überlebenschancen sind in diesem Alter ohne Mutter nicht groß. Aber der gesamte Wurf wuchs, wurde kräftiger und strotzte vor Energie. Alle überlebten! Das war eine gute und besondere Nachricht, sterben doch viel zu viele Welpen in den ersten drei Monaten trotz aller Bemühungen vor Ort.

In der Zeit danach wurden die Geschwister auf verschiedene Gehege verteilt. Wir behielten sie im Auge, da sie uns alle durch ihre Freundlichkeit und Aufgewecktheit berührten. Nur Dino war plötzlich nicht mehr zu finden - zwischenzeitlich galt er als vermittelt. Dann aber, nach über viermonatiger Suche unter mehr als 700 Hunden, fand ihn unsere Kollegin in einem Gehege wieder!

Sofort wurden Fotos gemacht und Dino kam in die Vermittlung. Und auf unserer Homepage wurde er ein zweites Mal gefunden - von SEINER Familie!

Bei Herrchen war es Liebe auf den ersten Blick, Dinos wunderschöne Bernsteinaugen und sein außergewöhnlich gezeichnetes Fell mit der weißen Schwanzspitze hatten es ihm auf Anhieb angetan. Auch Frauchen und die drei Kinder fanden Gefallen an ihm und so stand schnell fest: Dino - und kein anderer sollte es sein!

Schnell wurden alle Formalitäten erledigt und am 28.09. konnte Dino nach Köln fliegen. Dort wurde er bereits sehnsüchtig von Frauchen und Herrchen erwartet. Doch der sonst so fröhliche und aufgeschlossene Dino wollte zunächst seine Flugbox nicht verlassen. Mithilfe des Einsatzes von Leckerlies und Leberwurst ließ Dino sich dann schnell überzeugen, dass das neue Leben wohl gar nicht so schlecht ist und stapfte vertrauensvoll mit seiner Familie zum Auto.

Zuhause angekommen war Dino dann gar nicht mehr ängstlich, in Ruhe wurde alles inspiziert und wenn etwas unheimlich war, brauchte Herrchen es nur anzufassen, dann wurde es akzeptiert. So kam Herrchen auch das erste Mal im Leben dazu, seinen laufenden Rasenmäher zu streicheln.

Dino war fast von Anfang an stubenrein, ist im Haus ruhig und schläft durch. Mit anderen Hunden gibt es keine Probleme und mittlerweile hat Dino auch das Ballspielen für sich entdeckt. Nur an der Kondition muss noch gearbeitet werden: Als Modellathlet Herrchen letztens im Rahmen eines Marathons den Brocken hinauf und wieder herunter lief, ist Dino lieber mit Frauchen am Fuße des Brockens spazieren gegangen.

Dinos Familie ist sich einig, dass Dino eine echte Bereicherung ist und möchte ihn nie wieder hergeben!

Dino ist seit dem 28.09.2014 in Höxter-Lütmarsen im schönen Weserbergland zu Hause.


ZurückWeiter


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum