Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Hunde

Delia

ZurückWeiter


Delia - der Wolf im Schafspelz?

Tja, kleine Delia, als ich Dich so oft besuchte hinter den Toren der L.I.D.A., unserem Partnertierheim auf Sardinien, da hast Du Dich immer an mich geschmiegt, mir tief in die Augen geschaut als würdest Du jedes Mal sagen "aber dieses Mal nimmst Du mich mit". Oft bin ich mit schwerem Herzen zu Dir zurückgekommen ohne frohe Botschaft im Gepäck, habe Dich im Internet angepriesen und versucht, die besten Bilder von Dir zu machen. Meine Schmusemaus.

Dann kam der große Tag, als ich eine Anfrage im Mailaccount hatte. Und was soll ich sagen? Da schrieb keine unbekannte, Heike hatte ja damals schon Caretto adoptiert, einen alten Herdenschutzhundrüden, der eine schöne Zeit bei ihr verbringen durfte, bis seine Uhr abgelaufen war. Nun hatte sie Dich gesehen und ihr Herz war verloren - verloren an Dich. Die Beschreibung, Deine Augen, Du solltest es sein und so sollte es geschehen.

Am 21.10. bist Du in Köln gelandet und wir haben Dich samt Box zum Auto geschafft. Dort hast Du Dich in die Autobox heben lassen und direkt mal ein altes Brötchen gefunden. Geschnüffelt hast Du und ich dachte, das Brötchen wird verschlungen, aber falsch gedacht, es wurde sorgfältig unter Decken versteckt für die vielleicht noch schlechteren Tage, die da kommen würden. Du wusstest ja noch nicht, was passieren würde. "Niedlich" - wir haben alle gelacht.

Und dann - Deine ersten Schritte auf der grünen Wiese in Deinem Zuhause. Ein wirklich großes Gelände mit vielen unterschiedlichen Tieren. Und so viel Platz. Gut gesichert mit Bauzäunen, so dass Du Dich direkt frei bewegen konntest. Die Zeilen, die ich dann von Deinem Frauchen bekam, hätte ich niemals erwartet…

ja Delia........ wieder kein wirklich alter Hund!

Delia ist eine total verrückte Ulknudel..... eher ein Spring-ins-Feld......als eine Seniorin. und das mit ihren mindestens 10 Jahren.... Opa-Carretto mit seinen 16 Jahren vor 1,5 Jahren hat mich ja auch so erstaunt. Sie tut es wieder.

Man erwartet doch irgendwie immer was "Gebrechlich-Hinfälliges."... nööö, wieder so ein "lass-mich -hier-durch-oder-ich -tret-Dir-die-Türen-ein-Hund"!!!! Die ersten 2 Tage lief sie noch etwas eierig..., nun nach 10 Tagen rennt und hüpft sie aufm Grundstück rum, dass es eine wahre Freude ist. Sie hat auch schon viel gelernt. Die Hühner muss man in Ruhe lassen, die Schafe darf man nicht beißen, die Schweine soll man nicht anblaffen. Das mit den Meerschweinchen wird wohl eher nie klappen..., da muss ich wohl aufpassen..., in ihr steckt gut Jagdtrieb. Aber nu..... nobody is perfect!!!

Sie war die ersten Tage übertrieben schmusig, ich würd's als klammern bezeichnen. Sie kroch in uns rein, wollte fast aufn Arm. Kein anderer Hund durfte zu nahe kommen, dann gab's und gibt's was. Da arbeiten wir noch dran, es ist schon viel besser!!!! Sie ist toll schmusig, aber jetzt normal, nicht sooo voller Angst. Sie krallt und klammert nicht mehr so. Sie weiß wohl, dass alles gut ist, sie kann's evtl. noch nicht glauben. Es ist ja auch verständlich..... hatte sie je ein eigenes Zuhause??? Die 10 Jahre? Ich glaube nicht! Schön ist auch, dass der dicke Saturno als Pflegehund mit ihr mitgereist ist und auch bei uns wohnt. Beide blühen sooo immens auf, dass es täglich Spaß macht, die Veränderungen zu sehen.

Danke wieder mal für einen tollen Hund......

Lieben Gruß....... Heike

Schmusig bist Du also, schon mal eine richtige Bewertung, aber so lebendig und so zickig. Alles muss Dir gehören, Du bestimmst. Der arme Saturno musste ein paar Mal von Dir gelegt werden, bis auch ihm klar war, wer die Hosen anhat. Der Zaun wurde erprobt nach Sicherheit und Standfestigkeit, dass es ordentlich schepperte. Du bist echt ne Wuchtbrumme und ich freue mich so, dass Du ein Zuhause hast, wo Du alles ausleben darfst. Deinen Freiraum, Deine Schmuserei, aber auch Deinen "widerlich" schönen Starrsinn.

Liebe Delia, gelacht und geweint habe ich um, mit Dir und um Dich, nun sind es Freudentränen und laute Herzenslacher, wenn ich Deine Anekdoten höre. Mach mir nicht zu viel Schabernack und genieß Deine Zeit, die Dir bleibt, nach so vielen Entbehrungen all die Jahre.

Wir freuen uns über weitere Geschichten, die uns so herzlich zum Lachen bringen.


Delia hat am 21.10. ihr Zuhause bei Papenburg im Emsland übernommen und regiert seitdem als stolze Hundeoma über Ihre Menschen und Tiere. Mach's gut kleine Maus.


ZurückWeiter


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum