Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Hunde

Croma

ZurückWeiter


In das Leben…

"Der Hund ist die Tugend, die der Mensch sich nicht zu eigen machen konnte."

-V. Hugo-


Ja, Marla hat sich auf den Weg ins Leben gemacht. Jeder Tag ist eine neue Herausforderung, sei es nur die, alle Menschen und Artgenossen kennenlernen zu wollen. Mit jedem Spaziergang erobern wir uns die neue Heimat, ganz langsam. Und mit der Gelassenheit des Alters und einem Menschen an der Seite, den sie immer fragen kann, klappt dies sehr gut.

Sie geht vorsichtig auf alles Neue zu, reagiert überhaupt nicht panisch und die lauten Umweltgeräusche ängstigen sie auch nicht.

Es ist so berührend, wenn sie stehenbleibt und einem Jogger oder Radfahrer lange hinterher schaut.

Marla hat das Vertrauen in die Spezies Mensch nicht verloren und baut es jetzt wieder auf. Wenn sie unsicher ist, drückt sie sich an mich und schaut mich an.

Mit der Hand und mit Worten wird ihr Sicherheit vermittelt und das versteht sie sofort. Nach einer Woche entscheidet sie schon vieles selbst und zeigt, was sie will. In der Dunkelheit und im Kalten wollen wir keine Runde mehr drehen, nein. Wir erledigen unser kleines Geschäft im Garten und eins zwei geht es wieder ins warme Körbchen.

Nach den zwei großen Spaziergängen ist sie jetzt auch richtig hungrig und der Napf wird leer geschleckt. Gras fressen macht auch keinen Spaß mehr, eventuell kaut "man" mal einen einzigen leckeren Halm ausgiebig.

Zu Hause in der schon vertrauten Umgebung taut sie immer mehr auf: Da kommt die Pfote, wenn sie mehr Zuwendung will, oder wenn das Halsband zum Gassigehen angelegt wird, freut sie sich immer und versucht, beim Schnürsenkel zubinden mit der Schnauze und der Pfote mitzuhelfen.

Alle geöffneten Schränke werden kontrolliert und was interessant erscheint, wird ins Körbchen geschleppt und gezuselt.

Allerdings ist sie immer noch unsicher, wenn sie sich bei Wechsel von Hell in Dunkel in den Scheiben der Türen oder der Fenster wiedersieht. Wird sich aber sicher verlieren.

Heute hat sie einen Beutel Tortellini vom Küchenschrank gemaust, als ich mal kurz im Keller war. Konnte ihn grad noch retten. Also, das Schätzchen macht von Tag zu Tag mehr Spaß.

Wie Heinz Rühmann mal sagte: "Man kann ohne Hund leben, aber es lohnt nicht."

Mit dieser wunderbaren Beschreibung von Croma, die jetzt Marla heißt, entlassen wir sie in die große weite Welt. 10 Jahre musste die kleine Maus warten, vieles hat sie in dem großen Tierheim mitgemacht und erlebt, nun gilt es, endlich anzukommen und das Leben zu entdecken und immer ein Stückchen mehr zu genießen. Marla hat als alte Hündin den Jackpot gezogen und eine tolle Frau an ihrer Seite, die Ihr Mut und Stärke gibt. Ein Dreamteam hat sich gefunden und wir wünschen beiden eine lange, gemeinsame Zeit.

Mach's gut hübsche Hundedame!

Croma hat Ihren Alterssitz in 61350 Bad Homburg v.d.H. am 05.11.2013 bezogen.


ZurückWeiter


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum