Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Hunde

Cloe

ZurückWeiter


Cloe, du schwarzer Engel, nun bist auch du endlich unter den Glückspilzen!

Ich habe gar nicht geglaubt, dass es recht schnell passieren wird, dass sich eine liebe Familie in dich verguckt, weil ja die schwarzen Hunde nicht so beliebt sind, aber es gibt sie doch, die Menschen, die euch Nasen im schwarzen Pelz lieben!

Schon als ich den ausgefüllten Fragebogen zurück erhielt und las, ging mein Herz auf und ich stellte mir vor, wie du schon bald voller Freude an der Seite deiner neuen Familie leben würdest, auf einem riesigen Grundstück, umgeben von Wald und zwei lieben Rüden, die Frauchen und Herrchen ebenfalls aus dem Tierschutz zu sich genommen haben. Als ich dann mit deinem Frauchen das erste lange Telefonat führte, wusste ich, dass sie sich bewußt für dich entschieden hatte, für Cloe, die schüchterne und unsichere Hundedame, die vermutlich erstmal in einem neuen Zuhause Startschwierigkeiten haben wird und eine erfahrene Familie braucht.

Du bist in den allerbesten Händen, liebe Cloe, um den allerbesten Neustart hinzulegen!
Sei mutig und vertraue deiner Familie, die dich über alles lieben wird und dir die neue, schöne Welt zu Füssen legt.
Ciao Cloe, machs gut, schwarzer Engel! Wir wünschen dir eine wunderbare Zukunft!


Cloe wurde am 18.1. von Ihrer Familie am Flughafen Düsseldorf abgeholt und hat sich dann auf den langen Weg Richtung Berlin gemacht, um nach unzähligen Nächten auf einer Holzpalette müde in ihr weiches Körbchen in Grünheide zu fallen.

....und dann war doch alles einfacher als gedacht. Direkt einen Tag nach Cloes Ankunft im neuen Zuhause schrieb uns ihr Frauchen diese wunderbaren Zeilen:

"Ein erster kleiner Zwischenstand: Cloe drehte nach unserer Ankunft im Garten eine erste kleine Erkundungsrunde (zweifach gesichert) und war sehr fasziniert, obwohl es dunkel war. Sie ließ sich bereitwillig Halsband & Geschirr überstreifen. Auch sanftes Berühren akzeptiert sie. Sie sieht sehr schlecht, sehr spät...orientierte sich deshalb stark an meinen Beinen und folgt nun auf Schritt und Tritt. Die Jungs nahm sie gelassen hin, wobei die sie auch erstmal ignorierten.

Im Haus kleiner Mitternachtsimbiss, Rinti mit Warmwasser zu Brei gerührt, da sie selbst kleinste Hähnchen-Stücke doll hin- und herschiebt! (Zähne mit Sicherheit nicht gut, sie ist auch ziemlich schlank...)
Ihr Bettchen hat sie sofort angenommen und die Nacht war super ruhig. Heute morgen wurden alle Geschäfte draußen erledigt, sie hat auch nicht ins Haus gemacht, eben eine Dame! :-) Sie ist sehr neugierig und interessiert, kommt bereitwillig mit. Also alles viel besser, als wir zunächst dachten. Sie ist schlau, aber eben vorsichtig und sprunggewaltig! Sie mag es, aus den Fenstern zu schauen und schwuppdiwupp stand sie auf dem Schreibtisch. Inzwischen liegt sie auch entspannt, schüttelt sich immer mal und ihr Blick wird schon offener und direkter. Sie orientiert sich absolut an mir oder Heiner, die anderen Hunde interessieren sie gar nicht... Die Küche ist natürlich der tollste Raum! Trotzdem kein Futterneid o.ä. Alles in allem läuft es unkomplizierter als erwartet und die Maus wird bestimmt bald aufblühen!"


ZurückWeiter


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum