Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Hunde

Change

ZurückWeiter


Liebe Change,
dein Schicksal, als Welpe in einem Leinensack weggeworfen zu werden, berührte viele Menschenherzen, auch das deiner Familie. Und so stand schon am 2. Weihnachtstag fest, kurz nachdem du auf unserer Vermittlungsseite eingestellt worden warst, dass du ausreisen und ein neues Leben beginnen kannst - ein Happy End also?!

Du hast nun lange als "Bald ein Herz im Glück" gestanden, denn die Zeit nach deiner Ankunft gestaltete sich als unerwartet schwierig, für dich und für deine Familie. Die Junghündin, die in der L.I.D.A. kurz zuvor noch ausgelassen mit anderen Hunden tobte und auch keine Berührungsängste mit Menschen zeigte, verkroch sich und wollte keinen an sich heranlassen. Du warst mit deiner neuen Situation überfordert. Alles und alle waren dir unheimlich, der schöne Garten war voller Gespenster - so vergingen drei Wochen, bis die ersten deutlichen Fortschritte zu verzeichnen waren.

Deine Familie hielt in dieser Situation aber immer an dir fest - natürlich kamen in den Gesprächen über dein Verhalten Unsicherheit und auch Zweifel hoch, aber es kam nie eine Klage über diesen so schwierigen, gemeinsamen Start.

Umso glücklicher bin ich, dass ich jetzt voll Zuversicht diesen Text schreiben kann, doch ein Happy End. Es ist noch nicht vollkommen, aber du machst deine Schritte, langsam, aber stetig.

"Am Dienstag, den 25.02.14, war es soweit, wir holten unsere Change, die jetzt auf den Namen Lotta hört, vom Flughafen in Düsseldorf ab. Nach einer langen Autofahrt kamen wir zu Hause an. Lotta zog sich ganz ängstlich zurück und knurrte jeden an, der den Raum betrat. Dies änderte sich auch nicht in den nächsten Tagen. Die ersten Nächte heulte Lotta nachts wie ein Wolf und wir dachten, was haben wir der armen Lotta angetan, dass wir sie nach Deutschland geholt haben. Dank vieler Telefonate und guter Tipps von Frau Riesenberger fand Lotta langsam Vertrauen zu uns. Die erste Zeit konnte sich Lotta nur im Haus lösen, aber mittlerweile klappt es mit der Stubenreinheit schon ganz gut. Bei kleinen Spaziergängen zeigt sich Lotta anderen Menschen und Hunden gegenüber noch sehr ängstlich. Nun sind 4 Wochen vergangen und neue Aufgaben wie Autofahren, Hundeschule und Tierarzt warten auf uns."

Liebe Change, weitere 2 Wochen später gehst du inzwischen gerne spazieren und auch den Tierarztbesuch hast du gut hinter dich gebracht. Der Garten gefällt dir inzwischen bestens, du bist anhänglich geworden und stupst deine Menschen auch mal vorsichtig an. Wir hoffen, dass du deinen Weg in ein glückliches und unbeschwertes Hundeleben mit deiner Familie an deiner Seite weiter mutig beschreitest.

Change bezog am 25.02.2014 ihr Körbchen in 31008 Elze, zu Hause "angekommen" ist Lotta am 30. März 2014.


ZurückWeiter


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum