Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Hunde

Cesare

ZurückWeiter

Videos von Cesare:

Video von YouTube anschauen


Lieber Cesare,
eigentlich wollte dein Frauchen einfach mal nur so nachfragen, ob du schon einen Interessenten hast. Sie besuchte aus Neugier unserer Homepage, da eine Arbeitskollegin unseren Cirillo adoptieren wollte und ihr davon erzählt hatte.

Ja... und da hatte sie dann Bilder von dir kleinem Charmeur gesehen - dieser Blick wollte ihr einfach nicht mehr aus dem Kopf gehen.

Und so rief sie bei mir an, erstaunt und etwas erschrocken zugleich, zu hören, dass für dich noch keine Anfrage vorlag. Und dann begann das Denken....

Eigentlich hatte dein Frauchen ja bislang mit Katzen gelebt...

Eigentlich passte ein Hund doch gar nicht so in ihren Alltag, die Arbeit....

Eigentlich kanntest du doch kein Stadtleben, eigentlich, eigentlich...

Oder doch?

Deine Bilder ließen sie nicht mehr los. Und so, nach und nach, zeichnete sich eine gute Lösung ab und wir konnten dich ausreisefertig machen lassen.

Eigentlich ganz gut für dich gelaufen bis dahin, oder??

Wie es weiterging - hier nun Frauchens Bericht von deiner Ankunft:


Verbringe die Zeit nicht mit der Suche nach einem Hindernis. Vielleicht ist keines da.
FRANZ KAFKA (1883–1924)

Cesare, Du wolltest ein Abenteuer? .... es hat begonnen....

Am Samstag um 22:30 Uhr ist er pünktlich in Düsseldorf gelandet,
ein süßer, 6 Monate alter Brocken von 11kg.

Er war ganz aufgeregt in seiner Box...und ich davor mindestens genauso:
Mein erster Hund - ich habe gar keinen gesucht....
Aber ich konnte seinem Blick einfach nicht wiederstehen.
Die erste vorsichtige Anfrage, ob er noch frei ist?
Die bejahende Antwort erschreckte mich.
Aber dann habe ich angefangen, mein Leben theoretisch umzugestalten.
Ein Puzzlespiel, das zum Schluss aufging:
"Ja, es geht, ja, ich will genau DEN :)"

Und nun ist Pepe! da :)
ALLES war neu für ihn!
Vielleicht hat er mir darum von Anfang an komplett vertraut?
Wenn er ängstlich war, hat er sich an mich gelehnt.
Manchmal mussten wir eine Pause machen, er auf meinem Schoß, alles beobachtend, erschnüffelnd.... mit allen Sinnen wahrnehmend.

Hunde und Menschen hat er meist recht freundlich mit etwas Zurückhaltung, die sich schnell aufgelöst hat, begrüßt.

Aber immer und immer und immer wieder wollte er an mir hochspringen...
Das ist inzwischen schon viel besser geworden!
Sobald ich mich von ihm wegbewege, folgt er mir.
Das muss wohl noch besser werden ;)
Immerhin geht er inzwischen und lässt mich... kurz... allein.

Ich finde es unglaublich, wie souverän er alles kennenlernt, wie wenig Angst er wirklich hat.

Wir besuchen eine Hundeschule, und er lernt schnell.
Er will lernen!
Manchmal schaut er mich an, weil er mich nicht verstanden hat.
Man kann sehen, wie es in seinem Hirn arbeitet, was ich wohl von ihm will?
Dann schmeißt er sich mir vor die Füße, in der Hoffnung, dass das das Richtige ist!
Supersüß!!
Aber er versteht mich oft genau richtig, und ich ihn hoffentlich auch...

Ich habe das Gefühl, er bricht reihenweise die Herzen, wenn wir spazieren gehen.
Und es ist unglaublich, wie viele Menschen wir treffen, die ihren Hund ebenfalls aus einem Tierheim haben :)
Und mit wievielen wir Kontakt haben.

Heute waren wir beim Tierarzt, um den Mittelmeercheck machen zu lassen, außerdem juckt sein Ohr manchmal entsetzlich.
Beim ins Ohr gucken war er nun so gar nicht souverän.
Er hat einen Pilz :(
Ich hoffe, ich bekomme die Ohrentropfen zweimal täglich in seine Ohren?
Das Blutabnehmen hat dann wunderbar geklappt, und zum Schluss waren wir alle wieder Freunde :)
Er hat sich auf den Boden geschmissen und den Bauch kraulen lassen.
Und sogar von der "bösen" Ärztin har er Leckerli genommen.
Ich hoffe sehr, der Mittelmeercheck fällt gut für uns aus!
(Nachtrag: JA, hat geklappt! ALLES GUT :)

Ansonsten haben wir schon Goia, auch ein StreunerHerzen-Hund besucht, die am gleichen Tag von ihrer Pflegestelle geholt wurde.
Sie mag Pepe (und Pepe mag sie sowieso), und das ist gut so, denn Pepe geht 2 Vormittage zu ihr. Auch ne ganz Süsse :)
Und nun warten wir noch mit meiner Kollegin auf Cirillo, der am Freitag in Hamburg ankommt.
Wir sind alle sehr gespannt und freuen uns schon auf Sardinien-Revival-Treffen :)
Erst wusste ich nicht, wie anfangen mit diesem Text, nun kann ich nicht aufhören....
Pepe....
kuschelig, vertrauensvoll, anhänglich, lernbegierig, aufmerksam, freundlich, neugierig, aufgeschlossen, supersüß UND quasi stubenrein von Anfang an!!! Toller Autofahrer, der gerne in seine Box geht.

turboschnell von 0 auf 100
Kurvenrenner, Holzsammler

knabberfreudig, manchmal ZU neugierig, nichtalleinseinwillig (ist aber schon vieeeeel besser), überalldraufspringwollend, Leinenzieher (jaja, wir üben), nie böse!
Aber ehrlich gesagt ist ´ne Katz` auf dem Schoß bequemer ;)
Und warum schnurrt er eigentlich nicht, wenn ich ihn kraul?
Nene, keine Sorge, alles gut!
-----------------------------------------------------------

(Nachtrag)
Pepe war inzwischen schon 3x 3-4,5 Std. allein zu Haus und noch lebt meine Wohnung ;)
Die Ohrentropfen waren beim ersten Mal überhaupt kein Problem.
Aber nun kämpfen wir immer miteinander - verstehen tue ich es nicht - aber ich gewinne !
Und er fängt nicht an zu beißen, er versucht nur sehr beherzt, sich rauszuwinden. Mittlerweile gehts auch ohne Kampf ganz gut :)


Lieber Cesare, du genießt dein neues Leben schon jetzt in vollen Zügen. Vor dir liegen viele wunderbare Jahre mit bestimmt noch der ein oder anderen Überraschung.

Cesare, jetzt Pepe, hat sein Körbchen am 12.04.2014 in 28211 Bremen bezogen.


ZurückWeiter


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum