Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Hunde

Camo

ZurückWeiter

Video von Camo:

Video von YouTube anschauen


Dein Weg führte dich zurück zu deiner Familie

Camo war einer von Hunderten in unserem Partnertierheim, der L.I.D.A. in Olbia. Mehrmals mussten die Kollegen vor Ort ihn vor den Mobbingattacken anderer Hunde im Gehege retten und es grenzte schon fast an ein Wunder, dass sie bisher bei jedem Vorfall rechtzeitig bei ihm waren. Sicherheitshalber setzten sie Camo auf die Piazza um – dort haben die Kollegen die Hunde zumindest tagsüber besser im Auge und merken schnell, wenn sich ein hoher Stresspegel aufbaut. Dennoch sollte diese Lösung keine langfristige Option für den hübsche Rüden sein, denn Camo litt sehr unter der Situation.

Eine liebe Familie, die Ende 2015 bereits dem STREUNERHerzen Laika Cara ein tolles Zuhause geschenkt hat, bot Camo einen Pflegeplatz an, sodass der schwarze Wuschel am 13.03.2018 das Tierheim verlassen durfte.

Endlich in Sicherheit!

Und kaum warst du in Deutschland angekommen, lieber Camo, da überschlugen sich die Ereignisse. Schon nach wenigen Tagen gab es eine tolle Anfrage für dich – eine uns wohlbekannte Familie, die bereits im vorletzten Jahr ein STREUNERHerz adoptiert hatte, meldete sich bei mir. Sie hatten sich in dich verguckt und meine Freude war groß, dass du bereits nach so kurzer Zeit dein passendes Zuhause gefunden hattest – denn davon war ich überzeugt. Auch deine Pflegefamilie freute sich für dich, obwohl ihre Herzen ziemlich schwer wurden, als sie dich gehen ließen.

Das Schicksal hatte jedoch einen anderen Weg für dich vorgesehen und dieser sollte dich schon eine Woche später wieder zurück zu deiner Pflegefamilie führen. Die Familie, die dich aufgenommen hatte, rief mich an und teilte mir mit, dass du nicht bleiben kannst. Du hattest den kleinen Sohn angeknurrt und die Sorge war groß, dass du ihn irgendwann beißen würdest. Ich rief sofort deine Pflegefamilie an, die dich noch an diesem Abend zurück nach Hause holte. Dein Frauchen klang am nächsten Tag ziemlich glücklich, dich wieder Daheim zu haben und die Frage, ob sie dich behalten würden, schien überflüssig, also stellte ich sie nicht.

Camo hört nun auf den Namen Lennox und hat sein Körbchen in 79771 Klettgau offiziell am 09.04.2018 bezogen. Er springt mittlerweile fröhlich durch sein neues Leben, hat an Selbstbewusstsein gewonnen und genießt die Liebe und Geborgenheit sehr, die seine Familie ihm täglich schenkt.

Lesen Sie hier die Zeilen seines Frauchens:

"Wie versprochen schreibe ich das Happy End für unsere kleine Familie, die durch Lennox noch sehr viel reicher geworden ist.

Camo war unser erster Pflegehund und wir haben uns fest vorgenommen, nicht zu sehr unser Herz an ihn zu verlieren, da wir ja wussten, dass er uns eines Tages wieder verlassen musste. Das dieses „eines Tages“ bereits nach einer Woche schon sein sollte, hat uns dann doch ziemlich geschockt. Zu sehr wollten wir noch ein bisschen Zeit mit ihm verbringen. Aber wir haben uns für ihn gefreut, dass er so schnell eine Familie gefunden hat und der Abschied wäre nach längerer Zeit noch viel schwerer gefallen. Trotzdem gab es Tränen, als Camo abgeholt wurde und das Herz war schwer.

Wir trösteten uns damit, dass schon in einer Woche wieder ein Pflegehund bei uns einziehen sollte. Einen Tag vor diesem Ereignis rief Beate bei uns an und fragte, ob wir Camo wieder bei uns aufnehmen könnten. Irgendwie hat es in seiner neuen Familie nicht geklappt. So fuhren wir gleich los und waren kurz nach Mitternacht mit unserem Camo wieder zu Hause und uns war klar, dass er für immer bleiben sollte. Vielleicht war es Schicksal oder unser geheimer Wunsch ist einfach wahr geworden. Auf jeden Fall sollte es wohl so sein...

Camo, der jetzt Lennox heißt, ist ein quirliger, temperamentvoller und sehr lustiger Hund, der schnell eine tiefe Bindung zu seinem Frauchen aufgebaut hat. Vor Männern hat er allerdings ziemlich große Angst, aber mit viel Geduld geht es Tag für Tag ein kleines bisschen besser. Lennox wird immer mutiger und lässt sich von Herrchen auch schon streicheln. Wir geben ihm alle Zeit und Geduld, die er braucht und freuen uns jeden Tag, dass er für immer bei uns bleiben darf. Der gemeinsame Campingurlaub hat uns auch noch fester zusammengeschweißt - er ist unkompliziert, wandert und schwimmt gerne und kann auch schon ohne Leine spazieren gehen.

In der Hundeschule gibt er sich sehr viel Mühe, kann sich aber noch nicht lange konzentrieren. Kein Wunder, er ist ja noch in der Pubertät. Er lernt aber trotzdem schnell und spielt sehr gern mit anderen Hunden, oder auch so für sich.

Unsere Familie ist jetzt mit Lennox komplett, es macht Spaß und Freude, ihn bei uns zu haben.

Liebe Grüße Silke V. und Patrick O. mit Laika, Fynn und Lennox"


ZurückWeiter


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum