Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Hunde

Brenda

ZurückWeiter

Videos von Brenda:

Video von YouTube anschauen Video von YouTube anschauen


VOLLTREFFER!!!

Brenda, du bist endlich angekommen und wir alle freuen uns von ganzem Herzen.

Lange mussten wir dich immer wieder zurücklassen. Dein Blick traf uns jedes Mal wie Messerstiche, wenn du uns ansahst, als wolltest du sagen "warum nehmt ihr mich nicht mit - was habe ich falsch gemacht?". Du lebtest als junge Hündin in einer Familie und wusstest also, dass es ein Leben außerhalb der Zäune gibt und das machte dir sehr schwer zu schaffen. Du als äußerst sensible und wahnsinnig menschenbezogene Hündin littst unter dem Stress, der wenigen Zuneigung, sodass wir jedes Mal Sorge hatten, wie lange du das noch wegstecken kannst.

An einem Tag fanden wir dich dann auf der Piazza der LIDA wieder, auf der die alten und kranken Hunde untergebracht sind. Unendlich traurig erfuhren wir, dass du einen Leishmaniose-Schub hattest, deine Ohrenentzündung nicht in den Griff zu bekommen war und erneut kahle Stellen dein Fell verdrängten. Du musstest dringend zur Ruhe kommen und dafür brauchtest du eine Familie.

Wir aktualisierten deinen Text und suchten nach einer Pflegestelle und nach nur zwei Tagen wurden wir fündig. Eine Setterliebhaberin überlegte nicht lange und bot sich als Pflegestelle an. JIPPIE!!! Alles wurde arrangiert und die Vorfreude auf dich war sehr groß!

Endlich in Deutschland gelandet, zeigtest du dich von Beginn an als absolute Traumhündin. Einfach nur lieb, verschmust, gelehrig, fröhlich, freundlich, ich könnte noch ewig so weiter schreiben und von dir schwärmen... Aber leider akzeptierte die vorhandene, alte Hündin der Pflegestelle dich absolut nicht. Sie attackierte dich immer wieder, sobald du auch nur einen Schritt machtest. Das war natürlich kein Zustand für dich wahnsinnig sensible Setterdame. Wir brauchten eine andere Stelle für dich und wieder fanden wir innerhalb weniger Tage eine Pflegestelle. Sie hatten im letzten Jahr unsere Schmusebacke Nero adoptiert und konnten sich vorstellen, dir einen Pflegeplatz anzubieten. Ich kann mich noch gut an das erste Telefonat erinnern. Ich schwärmte von dir, weil es gar nicht anders geht, wenn man dich beschreibt. Musste mich aber dann bremsen, weil es sich so anhören musste, als würde ich übertreiben und verblieb mit der Familie so, dass sie sich am besten selber ein Bild von dir machen. Gesagt, getan, sie fuhren bereits am übernächsten Tag zu dir und was passierte? Natürlich waren sie auch so begeistert und packten dich gleich ein.

Auf der Rückfahrt hast du bereits zwischen den Beinen von deinem Pflegefrauchen geschlafen und mit Nero hast du dich von Beginn an einfach nur gut verstanden. Tag für Tag bist du weiter aufgeblüht, warst immer nur freundlich. Sogar als die kleine, dreijährige Nichte mit dir im Garten spazierengegangen ist, bist du ganz vorsichtig und fröhlich mit ihr gegangen. Nach einigen Tagen hattest du dann auch Nero so weit, täglich mit dir eine kleine Spielrunde einzulegen. Überhaupt habt ihr beiden euch von Beginn an einfach blendend verstanden. Dein Temperament -besonders im Wald- hat dein Pflegefrauchen zwar zu Beginn schon sehr verwundert, denn von Nero war sie einen ruhigen, ausgeglichenen Hund gewöhnt. Du wolltest aber endlich deine Muskeln mal so richtig auspowern und bist wie ein Reh voller Lebensfreude über den Rasen gesprungen. Nach einigen Wochen war es dann soweit und wir durften einige unserer Tiere beim WDR bei "Tiere suchen ein Zuhause" vorstellen und erfahrungsgemäß erhalten wir danach auch für die Tiere auf Pflegestellen vermehrt anfragen. Dies war auch deiner Pflegefamilie klar und mit dem Gedanken, dass du Sonnenschein nicht mehr da bist, konnte sich keiner anfreunden, denn du hattest dich in den vergangenen Wochen so gut eingelebt, dass dich niemand mehr missen wollte, ganz besonders Nero nicht. Ihr beiden seid das perfekte Paar und mittlerweile unzertrennlich.

Brendas Familie schreibt:

Hallo liebe Frau Wilhelm,
es ist so toll, zu sehen, wie es Brenda immer besser geht. Die Ohrenentzündung ist ausgeheilt. Wir sind bei Frau Dr. K.-H. gewesen wegen der Leishmaniose und sie sagte, dass wir ihre Tabletten reduzieren können. Sie meinte, dass man bei der nächsten Untersuchung vielleicht sogar die Tabletten ganz absetzen könnte. Wir haben bei Brenda eine Kotprobe nehmen lassen, weil sie öfters Durchfall hatte. Sie war total verwurmt. Sie hat jetzt ihre erste Wurmkur bekommen und in zwei Wochen bekommt sie noch eine. Dann kontrollieren wir nochmal. Sie hat aber jetzt schon einen festen Haufen, also schlägt die Kur jetzt schon an.

Brenda und Nero sind wirklich ein Dreamteam. Mittlerweile liegen sie abends gemeinsam auf einer Decke. Egal, wer sich zuerst hinlegt, es ist immer Platz für den anderen. So unterschiedlich die beiden auch sind, einer kann nicht mehr ohne den anderen.

Liebe Grüsse von
Familie B. und natürlich von Nero und Brenda

Meine liebe Brenda, ich bin überglücklich, dass du endlich in deinem eigenen Zuhause angekommen bist! Du hast es so verdient!

Brenda hat am 02.06.2014 ihr großes Glück in 59846 Sundern gefunden.


ZurückWeiter


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum