Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Hunde

Birillo

ZurückWeiter


Birillo,

heute sitze ich hier und darf endlich dein Happy End schreiben.

Birillo hat in seinem Leben schon viel durchmachen müssen. Als ungewollter Hund auf Sardinien geboren, lebte er lange auf sich allein gestellt auf der Straße, bis er irgendwann in der Lida landete. Er wurde in die Vermittlung aufgenommen und wir hofften, schnell ein schönes Zuhause für diesen niedlichen kleinen Kerl zu finden. Doch schon bald kam die traurige Nachricht, dass der bis dahin so fröhliche Birillo von anderen Hunden in seinem Gehege attackiert und fast zu Tode gebissen wurde. In letzter Minute konnte er gerettet werden. Als er sich von seinen Verletzungen und der notwendigen Operation erholt hatte, war es unmöglich, ihn wieder in sein Gehege zurückzusetzen. Birillo brauchte dringend eine geeignete Pflegestelle in Deutschland. Und an diesem Punkt wendete sich sein Schicksal, es wurde die perfekte Pflegestelle für ihn gefunden.

Ja Birillo, so begann für dich dein neues Leben. Dein Frauchen hat ein großes Herz für euch kleine Seelen, die es ganz besonders schwer haben im Leben. Sie ist nicht zurückgeschreckt vor der Aufgabe, einen traumatisierten Hund wie du es bist, aufzunehmen und in ein neues Leben zu begleiten.

Das liegt nun schon 2 ½ Jahre zurück, so lange lebst du bereits bei deiner Pflegefamilie. Die Beißattacke von damals hat tiefe Spuren auf deiner Seele hinterlassen. Viel Geduld, Verständnis aber auch Konsequenz war nötig, um dich Stück für Stück aus deiner Angst und deinem inneren Gefängnis zu befreien und dir wieder Sicherheit zu geben. Vor einigen fremden Hunden hattest du panische Angst, am Anfang hast du auf der Straße laut geschrien, wenn dir Hunde begegnet sind. Vielleicht erinnerten sie dich an die Hunde, die damals über dich herfielen. In der ersten Zeit bekam dich niemand so recht zu sehen, auch im Garten hast du dich unter Büschen verkrochen, keinen Schritt hast du freiwillig aus deinem Versteck gemacht. Aber irgendwann kamen die kleinen Erfolge und du hast langsam Vertrauen gefasst und wurdest immer mutiger und fröhlicher. Viele Hürden hat deine Familie gemeinsam mit dir im Laufe der Zeit genommen, niemals aufgegeben, wenn wieder einmal ein Rückschritt kam und sich immer über die kleinen und großen Fortschritte gefreut, die du gemacht hast.

Heute lacht dein Frauchen oft über deine kleinen Macken. Wenn du trotz allem Selbstbewusstsein, nur dann durch die geöffnete Terrassentür gehen kannst, wenn diese in einem ganz bestimmten Winkel offen steht. Frauchen muß manchmal kommen und diesen Winkel erst mal ordnungsgemäß herstellen, damit du eintreten kannst.

Fremde Menschen aber möchtest du bis heute nicht so gerne um dich haben. Dein Frauchen ist für dich nach wie vor der einzig wichtige Mensch. Und so gab es in all der Zeit nie eine passende Anfrage für dich. Doch du gehörst nun schon so lange zur Familie, dass sich heute auch niemand mehr vorstellen kann, dich doch noch irgendwann in andere Hände zu geben.

Denn wie es so ist im Leben, schwere Zeiten lassen oft eine ganz besondere, innige Bindung entstehen und so ist es auch zwischen dir und deiner Familie.

Du darfst für immer bleiben!

Dein Frauchen sagte mir: „Es sollte einfach so sein.“ Recht hat sie, Birillo. Deine schlimmen Erlebnisse auf Sardinien haben dich in ihre Arme und in ihr Herz geführt. Du hast nun deinen festen Platz zwischen 3 weiteren Hunden und 4 Katzen gefunden und gibst ihn nie wieder her. Wir alle freuen uns sehr, dass du nun ein „Herz im Glück“ bist und wünschen dir und deiner Familie viele wunderbare Jahre miteinander.

Birillo heißt nun Bärchen und bringt seine Familie auch weiterhin in 38268 Lengede zum Lachen. Offiziell wurde Bärchen am 09.01.2016 adoptiert.


ZurückWeiter


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum