Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Hunde

Aurora

ZurückWeiter

Video von Aurora:

Video von YouTube anschauen


Aurora teilt sich nun ihr Körbchen mit STREUNERHerz Laky

Aurora kam, zusammen mit ihren Geschwistern, im Oktober 2015 in unser Partnertierheim. Ihre Geschichte ist schnell erzählt: Sie wurde zusammen mit ihren Geschwistern unter einem Gebüsch gefunden und anschließend von den Mitarbeitern des Tierheims eingefangen und ins Tierheim gebracht. Seitdem saß Aurora mit ihren fünf Geschwistern und einigen anderen Junghunden in einem kleinen Gehege und verstand die Welt nicht mehr.

Im Dezember 2015 besuchte ich die Geschwister in unserem Partnertierheim in Olbia. Aus den kleinen Welpen waren in der Zwischenzeit freundliche und nette Junghunde geworden. Optisch sehr verschieden, aber alle liebenswert und einzigartig. Ich wunderte mich sehr, dass es seit Oktober noch keine ernsthaften Interessenten für die sechs gab.

Wieder in Deutschland angekommen, bekam ich dann doch eine Anfrage für die kleine Aurora und die Interessentin war keine Unbekannte, denn nicht vor all zu langer Zeit hatte sie den Notfallrüden Laky zu sich in Pflege genommen und schließlich adoptiert. Als dann plötzlich und viel zu früh Lakys bester Freund starb, fiel ihr beim Durchstöbern unserer Homepage die kleine Aurora auf. Alles schien perfekt und ich freute mich sehr, dass Aurora dem Tierheim bald den Rücken kehren könnte, allerdings musste noch ihr Mann überredet werden. Nach ein paar Tagen des Wartens und des Daumendrückens bekam ich dann endlich den Anruf, dass ihr Mann der Adoption zugestimmt hatte. Ich war sehr erleichtert.

So konnte Aurora am 31.1.2016 nach Düsseldorf fliegen und teilt sich nun ihr Körbchen mit STREUNERHerz Laky.

Aurora, du bist nun in 41068 Mönchengladbach zu Hause und kannst das Leben in vollen Zügen genießen.

Ich freue mich, dich auf unserem Sommerfest im Juni wieder zu sehen.

Lesen Sie hier die Zeilen ihrer Familie:

Abschlussbericht „Aurora“, 06. März 2016

Aurora ist am 31.01.2016 in den späten Abendstunden mit dem Flieger in Düsseldorf gelandet und von uns in Empfang genommen worden. Sie saß völlig verschüchtert nach den Anstrengungen der Reise in ihrer Box. Zunächst wollte sie ihre „sichere“ Unterkunft nicht verlassen und schon gar nicht auf eigenen vier Pfoten durch das Flughafengebäude gehen. Aber sie konnte von Beginn an Vertrauen zu uns aufbauen, ließ sich auf den Arm nehmen und sicher zum Auto tragen. Die Autofahrt nach Mönchengladbach war unkompliziert, Aurora genoss die ihr zuteilwerdende Zuwendung durch Streicheln und körperliche Nähe.

Schon nach kurzer Zeit hat die Kleine sich nahtlos in die Familie eingefügt, hat schnell eine Verknüpfung zu ihrem Namen hergestellt, Blickkontakt aufgenommen und immer wieder Zuwendung und körperliche Nähe gesucht – mittlerweile würden wir sie als Kampfschmuserin bezeichnen. Aurora war von Beginn an stubenrein und schläft die Nächte immer durch - meist auf dem Rücken und gerne mit Körperkontakt.

Aurora wickelt alle mit ihrer charmanten, süßen Art um den Finger und man kann ihr einfach nicht böse sein, wenn „Unfug“ ihr erster Vorname ist. Die Kleine (mittlerweile 56 cm hoch) ist ein Wirbelwind, die die Welt mit Volldampf erkundet: man hat den Eindruck, sie versucht die komplette Welpenzeit - zusätzlich zu den beginnenden pubertären Anwandlungen – nachzuholen: jedes Blatt, jeder Ast, alle Tiere u. a. sind mega interessant, sie kann ALLES gebrauchen und im Haus ist vor ihr nichts sicher…

Insgesamt eine für uns anstrengende Zeit, die aber natürlich gleichzeitig viel Freude bereitet und einem das Herz öffnet. Laky war zunächst ein wenig eifersüchtig, was ihm aber nicht geschadet hat. Er ist nochmal offener uns gegenüber geworden und lässt deutlich mehr Nähe zu.

Laky und Aurora verstehen sich prima, halten immer zusammen, kuscheln miteinander und erziehen sich gegenseitig. Da für Laky mittlerweile Alleinbleiben kein Problem darstellt, hat Aurora sich sofort angepasst und so warten beide Fellnasen geduldig, bis wir wieder zu Hause sind. Die Freude ist dann allerdings schier grenzenlos.

Seit Mitte Februar besucht Aurora die Hundeschule, in der sie vorbildlich arbeitet. Beim gemeinsamen Spaziergang kann sie das gelernte allerdings noch nicht sicher abrufen, das wird wohl noch eine Weile dauern: es ist ja alles soooo spannend und mit Laky als Verstärkung kann man auch schon mal eine „dicke Lippe riskieren“.

Insgesamt ist Aurora außerhalb ihrer Familie, im Kontakt mit anderen Menschen und Hunden, noch sehr vorsichtig und scheu, streicheln lässt sie sich von anderen Personen bisher noch nicht.

Wir sind froh und glücklich, Aurora bei uns zu haben – sie ist ein Goldstück und hat unser Herz in der kurzen Zeit im Sturm erobert.

In Kürze starten wir unseren Wanderurlaub in Südtirol, für Aurora und Laky wohl der erste Urlaub in ihrem Leben – wir freuen uns riesig auf die gemeinsame Zeit!


ZurückWeiter


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum