Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Hunde

Astrid

ZurückWeiter


Das lange Warten hat sich gelohnt!

Astrids Geschichte beginnt bereits im September 2014. Wir erhalten eine Mail aus Sardinien von einem jungen Pärchen, die dort ihren Urlaub verbringen. Sie haben die Situation der Straßenhunde kennengelernt und im Internet das Tierheim, die L.I.D.A. Olbia, gefunden. Sie fragen direkt bei der Tierheimleitung an, ob sie einen Hund adoptieren können. Diese verweist auf unseren Verein, der die Formalitäten von den Vermittlungen nach Deutschland übernimmt.

Wie es der Zufall so will, ist eine Kollegin auf Sardinien und verabredet sich mit dem Pärchen. Sie zeigt ihnen alle Welpen und erzählt über das Tierheim. Zwei Welpenmädchen werden an mich geschickt um die Informationen einzuholen. Die Entscheidung fällt auf Astrid. Diesen A-Wurf, bestehend aus 4 Mädchen, haben wir bereits reserviert. Leider müssen wir geduldig warten, da die Welpen noch nicht reisefähig sind. Sie dürfen erst mit 3 Monaten gegen Tollwut geimpft werden und dann müssen wir erneut 21 Tage warten, bis sie reisen dürfen.

In der Zeit nach der Ankunft in Deutschland werden alle Formalitäten mit den Interessenten geklärt und erledigt. Dann steht der Flugtermin fest. Das junge Pärchen möchte Astrid so schnell wie möglich in ihrem neuen Zuhause begrüßen und obwohl sie aus München kommen, nehmen sie die erste Möglichkeit, nach Ablauf der Wartefrist, und holen Astrid aus Düsseldorf ab. Doch leider wird der 11.11. zum großen Reinfall! Während die junge Frau sich die Nacht mit dem Bus auf dem Weg zum Flughafen Düsseldorf macht und seit morgens 07.00 Uhr geduldig am Flughafen auf ihre kleine Maus wartet, wird in Olbia die Maschine der Air Berlin gestrichen. Unser Flugpate ruft uns am späten Vormittag an, als er es erfährt. Da er einen dringenden Termin in Deutschland hat, versucht er noch alles in seiner Macht stehende um nach Deutschland mit den Hunden zu gelangen, doch daraus wird nichts.

Enttäuscht fliegt die junge Frau ohne Hund im Gepäck zurück nach München. Wenn Sie schon mal auf einen Hund gewartet haben über so einen langen Zeitraum können sie sich vorstellen wie groß die Enttäuschung ist! Immer wieder höre ich von Adoptanten und Pflegestellen, die Wartezeit sei wie eine Schwangerschaft, man freut sich und wartet und der Tag rückt immer näher um sein neues Familienmitglied in die Arme zu schließen.

Wir versuchen alles um Astrid nun wirklich schnell zu holen und daraus wird schlussendlich ein Flug am 30.11. direkt nach München.

Diesmal geht alles gut und die kleine neugierige Astrid kommt pünktlich in München an. Sofort schließen sie alle in ihre Herzen, denn sie ist einfach bezaubernd.

So vergehen die Wochen und die Mails mit dem Feedback sind durchweg positiv! Die ganze Familie hat die kleine Hündin, die jetzt Sunny heißt, aufgenommen und als Familienmitglied integriert. Auch mit der vorhandenen Hündin passt alles prima.

Die letzten Bilder für das happyend erhalte ich mit folgender Mail:

Liebe Stefanie,
wir sind leider etwas spät dran aber wir wünschen dir trotzdem ein Frohes neues Jahr und erholsame Feiertage!

Der kleinen Maus geht es super :) Sie hat alle Menschen in unserem Umfeld sofort in ihren Bann gezogen :D. Vor allem durch ihre super offene Art allen Menschen gegenüber. Sie ist zwar manchmal noch sehr stürmisch aber mit viel Geduld und Disziplin wird es allmählich auch besser :) Sie hat sich mittlerweile als ein kleiner Wirbelwind entpuppt der uns alle mächtig auf Trapp hält und bei dem man schon sehr viel Überzeugungsarbeit leisten muss, dass man sich Abends auch mal schlafen legen muss ;) In der Welpenschule haben wir schon viele Freunde und Spielkameraden gefunden mit denen man sich auch ab und zu am Wochenende mal zum Gassigehen trifft :) Anfang Februar besuchen wir dann auch eine Junghundegruppe mit ihr.

Im Anhang befinden sich noch ein paar aktuelle Fotos von der Kleinen :)

Ganz viele Grüße
Familie Sch.

Ganze 10 Wochen wurde auf den kleinen Wirbelwind gewartet und das hat sich dann doch gelohnt.

Sunny hat ihr Zuhause am 30.11. in 82110 Gemering bezogen und ist somit nie auf unseren Vermittlungsseiten gelandet, wir ihre Geschwister. Aber auch diese sind nun alle glücklich vermittelt. Wir wünschen Sunny und der Familie noch viele glückliche Jahre und vielleicht sehen wir uns alle zu einem Familientreffen wieder.


ZurückWeiter


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum