Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Hunde

Alma

ZurückWeiter

Videos von Alma:

Video von YouTube anschauen Video von YouTube anschauen


Alma - kleine Bretonin mit einem Herz aus Gold.

Durch Zufall erfuhren wir von Alma. Einer ausrangierten Bretonenhündin, die einfach während der Fahrt aus dem Auto geworfen wurde. Mitte April 2014 waren wir wieder in der L.I.D.A. und suchten nach ihr. Weder in den Gehegen noch auf der Krankenstation noch im Bürotrakt oder den Gartenhäusern, wo auch häufig kranke Hunde untergebracht werden, konnten wir sie finden. Wir hatten es schon aufgegeben. Dann plötzlich, im Gang zwischen der Piazza und dem Hinterausgang, sahen wir ein kleines Funkeln in der Ecke aus einer Box. Wir gingen hin und uns strahlten zwei Äuglein an. Es war Alma, die es kaum fassen konnte, dass wir wirklich sie gesucht haben. Wir waren überglücklich, dass wir sie gefunden hatten und sie machte Purzelbäume vor Glück. Alma ist eine Seele von Hund! Unglaublich lieb, verschmust, sanft und gleichzeitig voller Lebensfreude. Aber für Alma rannte die Zeit. Sie hatte Tumore an der Milchleiste, die dringend entfernt werden mussten, sonst hätte sie keine Chance zu überleben! Dank großzügiger Spenden konnten wir Alma Anfang Mai 2014 nach Deutschland holen. Sie wurde sofort stationär aufgenommen und die Tumore und eine Mammaleiste operativ entfernt. Wir alle hatten Tränen in den Augen, als wir erfuhren, dass zum jetzigen Zeitpunkt keine Metastasen gefunden wurden, die Operation sehr gut verlaufen ist und Alma schon wieder über das ganze Gesicht strahlt und ihr Schwänzchen in einer Tour wedelt! Es war noch nicht zu spät!

Es war wirklich rührend, zu sehen, wie sehr die kleine Bretonin aufblühte und ihr Leben genießt, trotz starker Schmerzen. Auch die Pflegestelle ist beeindruckt von dieser unbeschreiblich tollen Hündin!

Aber nicht nur die Pflegestelle hat Alma beeindruckt, auch eine liebe, junge Familie, die Alma während ihres Urlaubs im Internet entdeckte, hat sich direkt in die kleine Bretonin verliebt. Schon wenige Tage, nachdem die Familie aus dem Urlaub zurückkehrte, besuchten sie Alma auf ihrer Pflegestelle und waren hin und weg von ihr. Und so dauerte es auch nicht lange, bis Alma in ihr eigenes Zuhause umzog. Alles wurde so liebevoll vorbereitet und schon nach einer Woche hatten sich die Familie und Alma perfekt aufeinander eingespielt und ein Leben ohne Alma ist nicht mehr vorstellbar.


Wir freuen uns von Herzen, dass Alma am 22.08.2014 in ihr Traumzuhause in 41569 Rommerskirchen gezogen ist und ihrer Familie täglich ein Lächeln ins Gesicht zaubert.


ZurückWeiter


Lesen Sie hier die ganze Geschichte von unserer SOS Hündin Alma

Alma - Ihre Uhr tickt, wenn wir ihr nicht helfen!

Durch Zufall erfuhren wir von Alma. Einer ausrangierten Bretonenhündin, die einfach während der Fahrt aus dem Auto geworfen wurde.

Am letzten Wochenende waren wir wieder in der L.I.D.A. und suchten nach ihr. Weder in den Gehegen noch auf der Krankenstation noch im Bürotrakt oder den Gartenhäusern, wo auch häufig kranke Hunde untergebracht werden, konnten wir sie finden.

Wir hatten es schon aufgegeben, sie zu finden und packten unsere Sachen zusammen, da wir zum Flughafen mussten.

Dann plötzlich im Gang zwischen der Piazza und dem Hinterausgang, sahen wir ein kleines Funkeln in der Ecke aus einer Box. Wir gingen hin und uns strahlten zwei Äuglein an. Es war Alma, die es kaum fassen konnte, dass wir wirklich sie gesucht haben. Wir waren überglücklich, dass wir sie gefunden hatten und sie machte Purzelbäume vor Glück.

Alma ist eine Seele von Hund! Unglaublich lieb, verschmust, sanft und gleichzeitig voller Lebensfreude. Aber für Alma rennt die Zeit. Sie hat Tumore an der Milchleiste die dringend entfernt werden müssen, sonst hat sie keine Chance zu überleben!

Wir möchten, nein wir müssen, Alma helfen! Wir brauchen Spender, die uns helfen die Kosten für die lebensnotwendige Operation von Alma zu tragen.

Wir konnten mit der Klinik einen Festpreis in Höhe von 550 Euro ausmachen, der alle Behandlungen, Röntgenaufnahmen, Operationen und Nachbehandlungen enthält, aber alleine können wir diese Kosten unmöglich stemmen. Zu viele Notfälle haben uns in letzter Zeit erreicht, zu hohe Kosten mussten wir ausgleichen ohne dabei um Spenden zu bitten. Nun können wir keine weiteren Notfälle aus eigener Kraft versorgen, haben drei weitere große Notfälle vor uns, die wir in Kürze ebenfalls vorstellen werden um überhaupt aktiv werden zu können!

Update 06.05.2014

Alma - es war noch nicht zu spät!

Alma ist am Sonntag sicher und gut gelaunt in Deutschland gelandet. Bereits einen Tag später erfolgte der Check in der Klinik und die wahnsinnig liebe Hündin wurde sofort operiert. Wie vermutet, mussten die Tumore und eine Mammaleiste dringend entfernt werden. Wir alle hatten Tränen in den Augen, als wir erfuhren, dass zum jetzigen Zeitpunkt keine Metastasen gefunden wurden, die Operation sehr gut verlaufen ist und Alma schon wieder über das ganze Gesicht strahlt und ihr Schwänzchen in einer Tour wedelt! Es war noch nicht zu spät! Herzlichen Dank an alle Spender, die Alma die Chance auf ein Leben gegeben haben! Nun warten wir auf den histologischen Befund und werden weiter berichten.


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum