Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Hunde

Domenico

ZurückWeiter


Wie aus Verzweiflung die pure Lust am Leben wurde

Niemals werde ich dein Weinen vergessen, Domenico! Du allein in einem der hintersten, kleinen Einzelzwinger, ohne Kontakt zur Außenwelt, selten kam jemand vorbei. Ich saß mit dem Rücken zu dir, in einem der anderen Gehege. Und hörte dich weinen. Es ging mir tief ins Herz, ließ in mir Verzweiflung zurück. Denn deine Chancen, jemals wieder dort herauszukommen, gingen gegen Null. Ein alter Schäferhundrüde mit seelischen und körperlichen Wunden, die ihm das Leben zugefügt hatte.

Aber... das selbe Leben bringt manchmal Menschen in unser Leben, die so voller Liebe sind, ohne Rücksicht auf das Alter und eventuelle „Makel“ der Hunde, dass man sich immer an sie erinnern wird.

Und genau so ein Mensch kam in unser Leben, Domenico. Und vor allem in deins. Eine junge Frau, die dir helfen wollte, die unbedingt wollte, dass du nochmal ein gutes Leben führen kannst.

Und genauso kam es dann auch! Im Frühjahr 2016 konntest du nach Deutschland reisen und hast in Lea das perfekte Frauchen gefunden. Aus Domenico wurde Aaron und sie hat dir unendlich viel beigebracht! Zum Beispiel, dass andere Rüden auch Spielpartner sein können. Und dass man die eigene Katze niemals fressen darf. Du warst auf Mittelalter-Märkten dabei und ich kann mich noch wie heute an eine Sprachnachricht erinnern, als dein Frauchen abends dort mit dir im Zelt lag, das Lagerfeuer nicht weit und sie flüsterte: „Davon habe ich geträumt!“ Als du älter wurdest, wurde aus deinen Berg-Touren halt eine Fahrrad-Tour im Anhänger. Ich bekam immer wieder wundervolle Bilder, und obwohl ich dein Frauchen wegen der Entfernung nie persönlich kennengelernt habe, so hatten wir doch immer Kontakt. Und ich war immer glücklich, dass sie DEIN Frauchen geworden ist.

Doch irgendwann... ja, irgendwann ist die Zeit einfach gekommen, in der man Abschied nehmen muss. Ich weiß, wie sehr dein Frauchen und auch ich gelitten haben, wieviel Emotionen dabei waren. Aber irgendwann ist diese Entscheidung einfach unumgänglich. Und so war es auch bei dir. Am 24.07. musste dein geliebtes Frauchen dich gehen lassen.

Liebe Lea, ich weiß, wie sehr du Aaron trotz aller Anfangsschwierigkeiten geliebt hast. Niemals hast du aufgegeben und er hat es dir von Herzen gedankt und ist ein treuer Begleiter gewesen. Vier Jahre hast du auf ihn aufgepasst und er auf dich. Vier Jahre, in denen du ihm den Himmel auf Erden geschenkt hast. Dafür danke ich dir aus tiefstem Herzen! Dafür, dass du aus seinem Weinen ein breites Lachen gemacht hast!


ZurückWeiter



© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum