Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Hunde

Betty

ZurückWeiter


Nichts ist so unwiederbringlich wie die Zeit- und nichts hinterlässt so schöne Momente

„Mit allerschwerstem Herzen muss ich euch mitteilen, dass Betty am 28.05.2021 um 16:40 Uhr für immer eingeschlafen ist. Es war das Ende einer zwei-monatigen Krankheitsgeschichte, die Ende März mit dem Verschlucken eines Plastikteils und einer schweren Gastroenteritis begann. Nach vier Tagen Klinikaufenthalt konnte Betty jedoch wieder nach Hause kommen und erholte sich über einige Tage hinweg sehr gut. Sie fraß, sie trank, sie kuschelte - doch sie blieb erschöpft, unsere Spaziergänge wurden kürzer.

Trotz einer Kopfschiefhaltung und Fieberschüben nach Ostern konnte eine Ohrenentzündung ausgeschlossen werden. Intensive neurologische Untersuchungen brachten keine Klärung. Stetig nahm Bettys Kopfschiefhaltung zu, es entwickelte sich eine Gleichgewichtsstörung. Ein Antibiotikumskurs schien für Besserung zu sorgen, doch weiterhin war Betty einfach nicht die Alte. Schlief viel, hatte ab und an Atemprobleme, lief ungern auch nur mittellange Strecken. Weitere Untersuchungen der inneren Organe brachten wieder keine eindeutigen Ergebnisse, langsam setzte bei uns Verzweiflung ein.

Plötzlich ging es Betty wieder besser: Obwohl sie weiterhin erschöpft war und Gleichgewichtsstörungen hatte, fraß und trank sie und wedelte von Kopf bis Fuß, von morgens bis abends. Glückliche Tage, in denen wir dachten, es geht endlich bergauf.

Anscheinend jedoch war es ein letztes Aufbäumen gegen das Unvermeidliche, mit dem sie uns ihre Liebe zeigen wollte. Am Donnerstagmorgen ging es ihr abrupt schlechter. Wir mussten sie tragen, sie konnte nicht mehr geradeaus laufen, war unwohl beim Liegen, Sitzen, Stehen. Am Donnerstagabend legte sie ihren Kopf auf meinen Bauch und mit einem Mal war mir klar, dass Betty nicht mehr konnte. Ich hielt sie den ganzen Abend, bis lange in die Nacht hinein, im Arm, sie schien sehr friedvoll. Irgendwann schliefen wir beide ein.

Am Freitagmorgen ging es ihr unendlich schlecht. Ich rief in der Tierklinik an, und ein letztes Blutbild brachte Gewissheit: Bettys System war dabei runterzufahren - ihr Körperchen konnte dem Infekt - woher auch immer er kam - einfach nichts mehr entgegensetzen. Sie wachte auf, um eine große Tube Leberwurst zu schlecken, kuschelte sich an meine Schulter und checkte ein letztes Mal, ob ihre Herde um sie herum war. Als sie sich dessen sicher sein konnte - die ganze Familie war um sie herum, streichelte sie, zeigte ihr unsere Liebe - legte sie ihren Kopf in meine Hand und atmete ganz ruhig und glitt sanft ins Regenbogenreich hinüber.

Mein Herz ist gebrochen. Dass ich Betty nicht helfen konnte, begleitet mich Tag und Nacht. Sie fehlt überall, jede Minute an jedem Tag. Anbei ein Foto von der besten, liebsten, süßesten Hündin der Welt. Ich hoffe, sie wartet "drüben" auf mich und wir können gemeinsam wieder über Felder und Wiesen spazieren.“

In Liebe, Dein Frauchen Jana


„Meine liebe Betty,
die Nachricht, dass dein kleines Herz für immer aufgehört hat zu schlagen, traf mich wie ein Schlag und lässt mich nach wie vor fassungslos zurück. Als du damals zu mir auf Pflege-stelle kamst, hatte ich von Anfang an den Gedanken, du könntest der richtige Hund für Jana sein. Du hast mich selbst so bezaubert mit deinem wundervollen Wesen, dass ich dich auch niemals mehr in fremde Hände hätte abgeben können. Was ein Sechser im Lotto, dass Jana, die im selben Haus wohnte, dich adoptierte. Jeden Tag sahen wir uns, oft warst du zu Besuch und wir drehten die abendlichen Runden zusammen. Du warst eine Seele von Hund. Jana und du, ihr habt euch gesucht und gefunden. Ich hätte euch beiden so gerne noch viele schöne Jahre zusammen geschenkt Das Leben ist manchmal grausam und hat dich plötzlich aus dem Leben gerissen. Zurück bleibt so viel Leere, aber auch der Dank, dich ein Stück deines Lebens begleitet haben zu dürfen. Danke Jana, dass du unserer kleinen Robbe ein so wunderbares Zuhause gegeben hast.
Mach es gut liebe Betty, ich werde dich nie vergessen!“

Dein Pflegefrauchen mit Mila




© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum