Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


So helfen Sie mit

Entscheidung für ein ganzes Leben

Corona macht's möglich...
viele Menschen sitzen im Homeoffice und spüren, dass Ihnen Kontakt zu einem lebenden Geschöpf fehlt, ein süßes Fellknäuel, das da ist, uns in den Wald drängt und unser Bedürfnis nach Gemeinsamkeit stillt. Wir haben plötzlich Zeit, kein Sportverein, kein Kneipenbesuch und kein Doppelkopf-Abend. Was liegt da näher, als einem armen Tier ein Zuhause zu schenken, denn es ist ja jedem damit gedient. Aber ist das wirklich so?

Sie überlegen, ein Tier aus dem Tierschutz zu adoptieren? Wie wunderbar!

Und haben Sie bedacht, dass ein Tier mit einer Vergangenheit nicht nur auf Ihr Sofa und Ihre streichelnde Hand wartet? Es kennt nämlich kein Sofa und keine streichelnde Hand. Es kennt keine Geräusche wie Klospülung, Staubsauger oder Waschmaschine, es kennt keinen Futternapf, kein Dach über dem Kopf und kein Bällchen, kein Katzenklo und keinen Kratzbaum.
Es hat Angst vor Plastiktüten, Flugzeugen und Mülltonnen, vor Holzbodenbelag,Treppen und raschelnder Zeitung. Vielleicht hat es schlechte Erfahrungen mit seinesgleichen gemacht und springt aggressiv in die Leine bei Begegnungen mit Artgenossen oder beim häuslichen Zusammentreffen mit der bereits vorhandenen Katzencrew. Es reagiert vielleicht hysterisch auf Männer mit Bart, jagt jede Fliege an der Wand, kann nicht alleine bleiben, ist natürlich nicht stubenrein, kennt weder Leine noch Kratzbaum und dekoriert regelmäßig und kostspielig Ihre Wohnung um, wenn Sie nur fünf Minuten den Müll rausbringen (den Ihr Neuzugang gerade auf Essbares durchsucht hat).

Wie genau wurde der Wunsch nach einem Tier überdacht? Wieviele Tiere verlieren nach dem Lockdown ihr neu gewonnenes Zuhause, weil Mensch merkt, dass er die Verantwortung doch nicht schultern kann, die Zeit doch nicht mehr vorhanden ist, Kneipen, Restaurants und Kino locken und der nächste Jahresurlaub auf den Malediven ansteht?
Hat das Tier sich eingelebt - und es braucht nicht selten ein Jahr und länger, bis es wirklich bei Ihnen angekommen ist und sich einigermaßen sicher fühlt - ist der Lockdown vorbei, sie sind wieder zehn Stunden außer Haus, die Welt steht Ihnen offen - und Ihr Tier ist im Weg.

Gerade bei Hunden brauchen Menschen mit ihrem neuen Familienmitglied nicht selten professionelle Hilfe. Die gibt es aber momentan nicht, denn die Hundeschulen haben geschlossen.

Vielleicht denken Sie jetzt, seltsam, die müssten doch froh sein, dass sie die Tiere gut unterbringen. Ja, wir sind froh und dankbar, wenn Sie sich für ein Tier aus dem Tierschutz entscheiden - aber nur, wenn Sie sich das wirklich gut überlegt haben.
Wenn Sie sich im Klaren sind, was es bedeutet, einem Tier ein Zuhause zu geben. Wenn Sie wirklich realisieren, dass Ihre Katze auch nach dem Lockdown ihre Zeit und Aufmerksamkeit braucht, Ihr Hund vielleicht nicht mit ins Restaurant kann, dafür aber jede Menge Zeit und Geld verschlingt, weil er Training braucht und sein Geschirr immer wieder zerfetzt.

Wir freuen uns über Ihre Anfrage, wenn Ihnen bewusst ist, dass Sie nicht nur einen wunderbaren Freund bekommen, sondern vielleicht auch die ein oder andere Baustelle gratis mit im Körbchen liegt - und da ist es egal, ob ein Hund oder eine Katze bei Ihnen einzieht.
Wenn Sie ein Tier adoptieren, sollte das für das ganze Leben dieses Tieres sein und das sind nicht selten weit über vierzehn Jahre.
Übrigens gilt das alles auch für Welpen und Kitten, vor allem, wenn sie als Schnäppchen im Internet bestellt wurden...

Bitte verstehen Sie uns richtig. Wir sind froh und glücklich, wenn Sie sich für ein Tier aus dem Tierschutz entscheiden. Die Flut an Anfragen lässt uns allerdings aufhorchen und deshalb ist es uns wichtig, dass Sie sich vorher darüber im Klaren sind, was es bedeutet, einem Tier ein Zuhause zu geben, wieviel Blut, Schweiß und Tränen es Sie kosten kann. Wir, die wir alle Tiere aus dem Tierschutz haben, können ein Lied davon singen und dennoch möchten wir keinen Tag ohne unsere Tiere sein. Sie sind einfach großartig und wunderbar, und sie haben es verdient, dass wir uns ganz, hundertprozentig und für den Rest ihres Lebens mit Haut und Haaren - und Baustellen - für sie entscheiden.

In diesem Sinne freuen wir uns auf Ihre - genau durchdachte und abgewogene - Anfrage. Wenn Sie auch nach dem Lesen dieses Textes sagen "Ja, ich will", dann herzlich Willkommen, wir werden alles tun, um gemeinsam mit Ihnen das richtige Tier zu finden und Sie unterstützen, wo es geht.

Ihr STREUNERHerzen - Team

© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum