Sprache: it | de


Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


L.I.D.A. Sezione di Olbia

Jahresbericht 2017

Heute geben wir ein paar Zahlen bekannt, die Bilanz für das abgelaufene Jahr ist abgeschlossen. Und seid ihr für diesen großen Wahnsinn bereit, den wir euch berichten werden? Macht es euch bequem, wir wollen niemanden auf dem Gewissen haben...

Fangen wir mit den schönen Neuigkeiten an, 576 adoptierte Hunde im Kalenderjahr 2017!!!!!
Aber dann, damit ihr nicht zu sehr jubelt ... Neuzugänge (Hunde) im Jahr 2017: 834, davon waren etwas mehr als 500 Welpen. Geht es euch gut? Seid ihr noch da ???
Im Jahr 2017 starben 62 Hunde, von denen 20 bereits schwer erkrankt waren, als sie kamen oder neugeborene Welpen. Am Ende des Jahres leben noch 652 Hunde im Tierheim. Zudem mehr als 3 Hunde, welche wegen Misshandlung beschlagnahmt wurden und 18 die auf Privatpersonen gemeldet sind, also waren zwischen Additionen, Subtraktionen, Divisionen und Multiplikationen zum 31.12.2017 675 HUNDE anwesend.

Wisst ihr, wie viel wir von der Gemeinde Olbia für den Unterhalt von ALLEN erhalten?
170.000,00 wurden uns in zwei nachträglichen Raten ausbezahlt.
Wisst ihr , was in ALLEM enthalten ist? Später erklären wir es euch.

Aber das ist nicht alles ... wir haben auch Katzen im Tierheim und wisst ihr wie viele es sind?
Zugänge in 2017 - 145
Verstorben in 2017 - 25
Im Jahr 2017 adoptiert - 154
Katzen im Tierheim zum 31.12.2017 : 212
Wisst ihr, wie viel wir von den Institutionen für ihren Unterhalt erhalten?
NULL/NICHTS
UNSERE STRUKTUR VERSORGTE ZUM 31.12.2017 887 TIERE

Jetzt werden wir euch sagen, wasALLES ist, was aus diesem "Geldbeutel" bezahlt werden muss.
7 Tage die Woche arbeiten 10 Schichtarbeiter im Tierheim;
1 Tierarzt für 5 Stunden pro Tag;
1 Tierarzt 1 1/2 Stunden pro Tag (abends).
1 Tierarzt für 4 Stunden aufgeteilt auf zwei Tage pro Woche, der sich fast ausschließlich mit den Katzen beschäftigt. Die Kosten der Kliniken werden ihren Gehältern hinzugefügt. Bis heute, der gleiche Betrag von 60.000,00 ... wir haben euch gesagt, setzt euch hin !!!!! Entschuldigt, in all dem sind Medikamente und medizinische Ausrüstung, Material, Reparaturen im Falle eines Schadens, der Kauf von Käfigen usw. nicht eingerechnet ... Wisst ihr, dass Tiere jeden Tag hunger haben? Nur für das Trockenfutter für erwachsene Hunde geben wir 10.000,00 im Monat aus ... nur für sie. Dann gibt es die Welpen, die Katzen, die Kranken, die spezielle Nahrung und tausend andere Dinge benötigen. Dann gibt es noch grundlegende Bedürfnisse, Verbrauchsmaterialien und alltägliches Material. Nur Narren wie wir können immer noch glauben, dass wir das überstehen und so weitermachen können. Nur ein Fehler im Getriebe reicht aus, um vom Mechanismus zerquetscht zu werden. Es wäre schön, wenn man in der Lage wäre, sich auf nationaler Ebene mit gleichen Strukturen zu vergleichen, die genauso ausgestattet sind, die die gleiche Anzahl anTieren beherbergen und die gleiche Dienstleistung bieten, wie wir anbieten. Unsere Tiere werden alle sechs Monate geimpft, getestet und gegen alles behandelt. Unser Tierheim ist täglich von 6.00 bis 24.00 Uhr geöffnet, im Schichtsystem und mit Nachtwächter.

Welche Struktur in Italien kümmert sich um 887 Tiere und erhält von den Institutionen nur 170.000 Euro? 0,52 Cent pro Tag !!!!!!!!!!!!!!!! Jeden Tag sehen wir uns mit schlimmen Situationen konfrontiert, haben mit einer steinzeitlichen Mentalität zu kämpfen, gegen die Gleichgültigkeit und Ignoranz der Menschen, die die Bedeutung der Sterilisation, der einzigen Methode für eine konkrete und wirksame Kontrolle der Geburten, nicht verstehen. Während wir auf dieses Bewusstsein warten, tasten wir uns in diesem Labyrinth aus Verlassenheit und grundloser Grausamkeit weiter, immer in der Hoffnung, nicht allein zu sein, sonst würde dieses große Kartenhaus einstürzen. Wir wenden uns an euch, wir bitten um Hilfe , denn ohne eure Unterstützung könnten wir nichts machen. Lasst uns nicht allein, helft uns, auch nur mit einer kleinen Geste, nur ihr macht es möglich, dass diese hilflosen Lebewesen leben. Das ist unsere Realität, die des Tierheims "I Fratelli Minori" von Lida Sez. Olbia, die andere Seite der Costa Smeralda. Lasst uns nicht im Stich, ihr seid unsere Stärke!


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum