Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Prävention & Kooperation

Ihre Hilfe

Katzenschwemme auf dem Eifelhof!

Kürzlich erreichte uns ein Hilferuf aus der Eifel:
eine dort auf einem Hof lebende Familie hat mit einer rasant zunehmenden Katzenpopulation zu kämpfen!

ZurückWeiter

Da wir auch bei Notfällen in Deutschland nicht die Augen verschließen, haben wir unsere Hilfe angeboten.

Die Familie hatte schon immer viele Katzen, hat aber aufgrund der Kosten immer nur die Kater kastrieren lassen. Die Katzen blieben stets unkastriert. Nun nahm die Familie einen verunfallten Kater auf, der leider nicht kastriert war. Aus dieser an sich "guten Tat" ergab sich nun, dass der Kater - trotz seines kränklichen Zustands - sämtliche Katzen schwängerte und eine Katzenschwemme auslöste. Viele Kitten sind schon auf der Welt, manche sind jedoch noch nicht einmal geboren.

Eine unserer Pflegestellen vor Ort hat sich bereit erklärt, beim Einfangen der Katzen für die Kastrationen behilflich zu sein. Diese Pflegestelle hat bereits 2 der dortigen Babykatzen aufgenommen, die von der Mutter verstoßen wurden. Sie zieht sie jetzt mit der Flasche auf.

ZurückWeiter

Wir haben uns entschlossen, die Kastrationen zu finanzieren, um der Lage Herr zu werden und weiteres Katzenleid, ausgehend von einer Überpopulation, zu verhindern. Unsere Kollegin hat uns folgende Aufstellung eingereicht:

  • 11 Katzen, davon vermutlich 4 Katzen trächtig
  • 5 Kater
  • 11 Kitten, davon 5 mit Schnupfen erkrankt
    (geboren: 1 Kitten im Mai, 4 im April, 3 im Juni und 3 im August)

Es gibt keine Katze, die über 10 Jahre alt ist. Insgesamt sprechen wir im Augenblick von 24 Kastrationen und natürlich die Behandlung der kranken Tiere.

Die Verhandlungen mit dem ansässigen Tierarzt über die Kosten laufen. Die Kosten der Kastration aller Tiere und die Versorgung der anderen Tiere werden sich auf 1.500 Euro belaufen.

Für einige der kleinen Kätzchen suchen wir in Deutschland ein neues Zuhause, denn es können nicht alle dort vor Ort bleiben. Darüber informieren wir Sie auf unserer Katzenvermittlungsseite.

Wenn Sie uns bei dem großen Projekt, alle Katzen kastrieren zu lassen, finanziell helfen möchten, würden wir uns über eine Spende von Ihnen unter dem Stichwort "Eifelhof Katzen-Kastrationen" sehr freuen. Vielen Dank, denn ohne Ihre Hilfe können wir dieses Projekt nicht stemmen.


Spendeneingang

050,00 Euro Stefanie B.
010,00 Euro Colette B.
050,00 Euro Susen G.


Ansprechpartner

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an:

Ansprechpartner

Tina Oldach


Leitung Prävention

Telefon: (040) 75 73 67 oder (0172) 40 03 72 8
E-Mail: tina.oldach@streunerherzen.com



Bankverbindung

STREUNERHerzen e.V.
Kreissparkasse Köln
BLZ 370 502 99
Konto 157284821

IBAN DE93370502990157284821
BIC COKSDE33



Für das Anzeigen der PDF-Dateien brauchen Sie einen PDF-Reader. Laden Sie sich hierfür den kostenlosen Acrobat Reader von Adobe runter.

  Spendenformular83,5 KB


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum