Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


News-Archiv

Nachrichten bei STREUNERHerzen e.V. aus dem aktuellen Jahr


28.12.2015

Ein hoffnungsloser Kampf auf Sardinien!

Minu ist eine Koloniekatze aus Porto Rotondo und wird gepflegt von unseren Kooperationspartnern Anke und Uwe. Leider stellte sich nun ein großes Problem bei Minu heraus und alle Möglichkeiten auf Sardinien führen ins Leere.

Daher benötigen wir nun Ihre Hilfe.

Lesen Sie wie es um Minu steht und warum sie nur in Deutschland behandelt werden kann.

   


26.12.2015

Isa und Ialia - Ein Wettlauf gegen die Zeit hat begonnen!

Als wir die beiden Hündinnen vor wenigen Tagen in unserem Kooperationstierheim in Tortoli in völlig desolatem Zustand vorfanden, waren wir geschockt. Beide Hündinnen sind circa sechs Jahre alt, beide leben seit sie Welpe sind in Tortoli, beide sind erschreckend dünn! Der einzige Ort, den sie je kennengelernt haben, ist ein kleiner Zwinger in einem Tierheim, in dem 220 Hunde auf ein Wunder hoffen. Die quälende Trostlosigkeit und das jämmerliche Dasein hinter Gittern hat sichtbare Spuren auf ihren kleinen Körpern und in ihren Seelen hinterlassen. Isa und Ialia sind mutlos, verzweifelt und erschöpft! Verständlich, dass sie sich mittlerweile beinahe aufgegeben haben. Isa und Ialia müssen schnell nach Deutschland kommen. Wir müssen ihnen helfen, damit sie nicht verhungern, damit sie erfahren dürfen, was Leben heißt und damit sie ihre bittere Vergangenheit vergessen können. Ein Wettlauf gegen die Zeit hat begonnen! Bitte schauen Sie doch mal nach, ob Sie nicht ein kuscheliges Plätzchen frei haben für eines der bezaubernden Hundemädchen.

Hier gelangen Sie auf die Vermittlungsseite von Isa und Ialia.

   

   


22.12.2015


Wir wünschen Euch nun eine Zeit
voll Ruhe und Besinnlichkeit.
Wir wünschen Euch mit dem Gedicht
ein ruhiges Fest mit Kerzenlicht.
Wir wünschen Euch die Weihnachtstage
voller Liebe - ohne Klage.
(Anette Pfeiffer-Klärle)

Die STREUNERHerzen und Artemisia wünschen allen
Zwei- und Vierbeinern ein glückliches Weihnachtsfest!


21.12.2015

Peppino - kleiner Hund mit großer Hoffnung

Es sind Momente, die uns beinahe verzweifeln lassen. Kaum konnten wir einen Notfall verabschieden, sitzt er vor uns. Der nächste Notfall. Ein kleines, weißes Fellknäul mit schwarzen Kulleraugen, die uns um Hilfe bitten. Hilfe die viel Geld kostet aber unbedingt notwendig ist um sein kleines Hundeleben, das gerade erst begonnen hat, zu retten. Wenn wir ihm nicht zwei dringend benötigte, sehr komplizierte und teure Operationen ermöglichen können, bedeutet das, dass er sterben muss. Langsam, qualvoll und jeden Tag ein Stückchen mehr.

Lesen Sie Peppinos Geschichte und warum wir Ihre Hilfe brauchen.

   


19.12.2015

Update

Sheila - endlich wieder in einer Familie!

Sheila ist nun seit einigen Tagen in ihrem neuen Zuhause. Als sie nach dem Flug und der mehrstündigen Autofahrt zuhause ankam, war sie ziemlich durch den Wind und hat nach allem geschnappt, wenn ihr etwas nicht passte. Dies ist sicher auch ihrer Ohrenentzündung geschuldet, die sie quält. Sie bekommt Medikamente und hat sich beruhigt, auch lässt sie sich jetzt ohne Abwehrschnappen anleinen, um spazieren zu gehen. Alles in allem berichtet ihre Familie, dass das Vertrauen noch wachsen muss, aber sie sind auf einem guten Weg. Was man auf jeden Fall sagen kann, ist dass Sheila ein Männerhund ist, denn ihr Herrchen liebt sie bereits sehr :-)

 

02.12.2015

Update

Sheila - wie viele Menschen hast du berührt!

Wir sind unendlich dankbar für die große Resonanz Sheila betreffend. Wir konnten uns vor Pflegestellenangeboten kaum retten und ihr Flug am 13.12. ist sicher! Im Augenblick haben wir sogar eine Endstelle, die sie komplett adoptieren möchte. Das wäre natürlich das Größte für uns. Daher stoppen wir den Spendenaufruf und würden mit den eingegangenen Spenden die Transportbox und den ersten Mittelmeercheck finanzieren und diese Kosten bei den Adoptanten wegfallen lassen. Sicherlich werden sie sich sehr freuen. Nun heißt es Daumen drücken, dass Sheila sogar eine Endstelle beziehen darf.

Wir werden in Kürze wieder berichten.

29.11.2015

Sheila - sie benötigt ganz schnell einen Hospitzplatz, bevor es zu spät ist!

Die 15 Jahre alte Sheila hatte auf Sardinien ein wunderbares Zuhause, sie durfte sogar mit im Bett ihres Frauchens schlafen. Als die vor acht Monaten starb, hat man Sheila alleine im Haus gelassen und sie nur mit dem Allernötigsten versorgt. Erst, als ein Tumor an Sheilas Bauch wuchs und wuchs, ist man auf die Idee gekommen, unsere Tierschutzkollegen der Lida zu informieren. Die holten Sheila umgehend und ließen sie operieren und kastrieren. Nun lebt Sheila im Tierheim, die meiste Zeit in einem Quarantänekäfig, leider frisst sie jetzt kaum noch und wirkt apathisch, weil sie nun Probleme mit ihrer Leber hat. Wir suchen nun Menschen, die Sheila noch einmal ein liebevolles Zuhause schenken oder eine Pflegestelle, aber für einen Pflegeplatz benötigen wir Spenden, denn ganz sicher wird Sheila in Deutschland noch einiges an ärztlicher Fürsorge benötigen. Deshalb können wir Sheila erst dann reisen lassen, wenn sie ein Pflegestellenangebot hat und wir für sie 1000 € zusammen bekommen für die anstehenden Tierarztrechnungen. Wenn Sie mit uns der Meinung sind, dass es auch lohnenswert ist, einem sehr alten und kranken Tier seine Restlebenszeit noch einmal schön zu gestalten, dann bitte helfen Sie der Hundeomi. Die Zeit drängt. Im Moment ist ihr Zustand nach Aussage der Tierärztin vor Ort stabil und sie kann die Flugreise bewältigen, deshalb suchen wir ganz schnell Menschen, die bereit sind, Sheila aufzunehmen und darauf gefasst sind, dass ihre Restlebenszeit eventuell nur noch sehr kurz sein wird, die sie aber im Arm halten werden, wenn sie über die Regenbogenbrücke gehen muss. Sheila soll nicht einsam und alleine nachts in ihrem Käfig sterben müssen!

Hier gelangen Sie auf Sheilas Seite.

  


17.12.2015

Mentina - eine Hündin ohne Perspektive!

Weil wir wissen, dass diese kleine Frohnatur tagein tagaus leidet und weil wir wissen, dass sich ihr Zustand stetig verschlechtert, müssen wir nun schnell handeln! Mentina ist eine wundervolle Hündin, die trotz ihrer Schmerzen ihre Fröhlichkeit noch nicht verloren hat.

Lesen Sie hier wie es um Mentina steht.

   


12.12.2015

Vier Abschiede zum Jahresende!

Und gleich vier Streunerherzen haben gegen Ende des Jahres die letzte Reise angetreten. Pinky und Romina durften als Senioren nach Deutschland in ihre Familien reisen und hatten hier bis zum Ende eine wunderbare Zeit. Angiolino durfte vor einigen Monaten auf eine Pflegestelle reisen, die für ihn wie eine Familie war. Auch er durfte Liebe und Geborgenheit spüren bevor er nun seine letzte Reise angetreten ist. Nur unserer kleinen Jenny durfte ein Familienleben nicht mehr kennenlernen. Sie starb in der L.I.D.A. und gerade deswegen begleiten sie noch mehr Tränen der Trauer.

Lesen Sie hier die Abschiede:
Angiolino
Jenny
Romina
Pinky

   


07.12.2015

Unser neues Kooperationsprojekt "Canile Comunale Tortoli"

Vorstellung und Weihnachtsaufruf

Im April 2015 haben wir die Kooperation mit dem staatlichen Canile geschlossen. Wir haben nun einige Monate dieses Tierheim begleitet, konnten schon unterstützen in Form von Medikamenten, Operationen und Futterspenden. Weiterhin wurden die ersten Hunde nach Deutschland vermittelt. Wir sind uns nun ganz sicher: Die Kooperation funktioniert.

Lesen Sie hier alles über die Kooperation und unseren ersten Weihnachtsaufruf für das Canile.



03.12.2015

Lutz - wann darf er endlich ankommen?
Ein bildschöner Hund, ein Familienhund, ein unauffälliger Hausgenosse und doch wartet er seit dem 20.02.2014 auf seine Familie. Sind es die zwei Handicaps? Ein Teil der fehlenden Lefze auf der einen Seite und sein Pöbeln an der Leine? Lutz hat vor wenigen Monaten fast seine Pflegestelle verloren, weil diese in die Stadt zog. Ein Herdenschutzhund in der Stadt, in einer Stadtwohnung? Lutz hat es irgendwie gemeistert und sich gefügt, doch glücklich ist er nicht. Wir sind wieder an dem Punkt, dass Lutz eine neue Pflegestelle oder ein Zuhause braucht, wie es sich für einen Herdenschutzhund gehört. Dabei ist er freundlich zu allen Hunden, die er kennenlernen darf. Er lebt mit einem unkastrieren Rüden zusammen und trifft oft auf eine kleine Hündin in der Familie der Pflegestelle. Dabei hat immer die Hündin die Hose an, obwohl sie gerade mal um die 30cm groß ist. Lutz ist lieb zu Kindern, zu Menschen und immer ein freundlicher, absoluter verschmuster Bär! Wird er nun alles verlieren? Wird er in eine Pension ziehen müssen nach fast 2 Jahren Familienleben? Wird es ihn zerstören?

Hier gelangen Sie auf Lutz Vermittlungsseiten. Bitte melden Sie sich, wenn Sie helfen können!

   

Lutz hat es verdient eine Chance zu bekommen!


02.12.2015

Verschenken Sie Hoffnung

In diesem Jahr möchten wir Ihnen ermöglichen weihnachtliche Spendengutscheine zu Gunsten unserer SOS Tiere und der Katzen auf den Kolonien zu erwerben. Wir wünschen uns, dass Sie Ihre Lieben zu Weihnachten teilhaben lassen an unserer Arbeit die ohne Ihre finanzielle Unterstützung nicht möglich wäre. Gemeinsam bringen wir Weihnachten zu unseren Streunerherzen hier in Deutschland und nach Sardinien.

Nähere Informationen zu den personalisierten Gutscheinen bekommen Sie hier.



25.11.2015

"Tiere suchen ein Zuhause" am kommenden Sonntag mit den STREUNERHerzen!

Am Sonntag, den 29.11. um 18.15 Uhr heißt es für Sie EINSCHALTEN. Beim WDR in der Sendung "Tiere suchen ein Zuhause" stellen wir 5 unserer Streunerherzen vor und es lohnt sich, den für jeden Geschmack ist sicherlich einer dabei.

  

Hier gelangen Sie auf weitere Informationen zu unseren Fernsehstars.



25.11.2015

Sie möchten aktiv einem Hund oder einer Katze helfen ihr Leben zu verändern?

Mit einem Pflegestellenangebot können Sie einer Katze oder einem Hund den ersten Schritt in ein neues Leben schenken. Wie die Abläufe sind, was wir erwarten und Ihnen bieten können, haben wir für Sie zusammengefasst.

Hier gelangen Sie zu allen Informationen einer Pflegestellen.


25.11.2015

Update

10.06.2015

Unsere Präventionsprojekte

Lange haben wir Sie nicht über die Neuigkeiten unserer Präventionsprojekte auf Sardinien informiert. Die Rubrik "Prävention & Kooperation" hat nun ein neues, aussagekräftiges Gesicht erhalten. Freuen Sie sich mit uns gemeinsam über die vielen positiven Ereignisse und zahlreichen Erfolge, die wir seit Gründung der ersten Katzen-Kolonie verzeichnen konnten.

Hier gelangen Sie zu unserer Projektseite.


25.11.2015

Update

11.03.2015

So helfen Sie mit!

Neu sind bei uns die Spendendosen, die uns unterstützen sollen bei den medizinischen Behandlungen unserer Hunde und Katzen, sowie bei den Kastrationen unserer Präventionsarbeit! Haben Sie die Möglichkeit eine Spendendose aufzustellen oder kennen Sie jemanden der die Möglichkeit hat?

Hier gelangen Sie zu allen wichtigen Informationen um eine Spendendose aktiv werden zu lassen.


25.11.2015

Update

06.01.2015

Mitglied werden, sichert uns die Zukunft!

Eine Mitgliedschaft ist so bedeutend wichtig, damit wir planen können. Mit dem Betrag können wir jedes Jahr fix rechnen und wissen somit welche Summen uns für Projekte zur Verfügung stehen. Sie unterstützen damit einen Verein, der sich hauptsächlich auf Sardinien für die Tiere einsetzt. Es wird für Kastrationen von Katzen und Hunden in der Bevölkerung, für Katzenkastrationen und Aufbau und Versorgung unserer Katzenkolonien und für das Tierheim die L.I.D.A. Olbia verwendet.

Helfen Sie mit und werden Sie ein Teil von den STREUNERHerzen!


23.11.2015

Update

Aufgrund eines tollen Angebotes konnte Chloe schon wenige Tage später auf ihre neue Pflegestelle ziehen.

Sie kommt dort super zurecht, so dass der hübschen Maus die Tierpension erspart blieb. Chloe bedankt bei allen Helfern. Ein engültiges Zuhause sucht die schöne Whiskas-Katze mit dem aparten Gesicht natürlich trotzdem noch.

Hier geht es zu Chloes Vermittlunsgseite.

  

24.10.2015

Notfall: Die süße Chloe wird zum Notfall, da sie ihre Pflegestelle verliert.

Wir brauchen ganz dringend Hilfe für die kleine Maus, weil ihr sonst die Katzenpension droht. Das wäre eine Katastrophe für Chloe, die doch gerade anfängt ihr Leben zu entdecken...

Hier erfahren Sie, wie Sie der Katzenmami helfen können.

 


21.11.2015

Luca Bello - werden wir uns wiedersehen?

Als ich im Oktober in unserem Partnertierheim bin, wird Luca Bello gebracht. Ich sehe wie er von einem Helfer in das Ambulatorio getragen wird, zart, verängstigt, voller Narben. Ich gehe mit und lerne einen sensiblen, vernachlässigten und misshandelten Hund kennen. Schnell schließt er sich mir vorsichtig an, läuft mir auf den wenigen Quadratmetern nach als wäre ich seine einzige Rettung. Ich schenke ihm ein paar Minuten Aufmerksamkeit, Zuwendung und Liebe. Er saugt es auf wie ein trockener Schwamm. Ich mache Bilder und weiß, er wird ein Zuhause in Deutschland bekommen, dafür werde ich alles tun. Vor wenigen Tagen geht er online bei uns, bekommt ein Gesicht und somit eine Chance. Doch dann sind all diese Wunschträume zerplatzt. Wie eine Faust, die mein Gesicht trifft, stehe ich vor der entsetzlichen Nachricht, dass sein Besitzer gekommen ist und Luca abgeholt hat. Ich male mir aus wie er wieder an die Kette gelegt wird oder zu den anderen Jagdhunden in den Verschlag geschmissen wird. Ich stelle mir vor, wie er Hunger leidet, wie er vor Angst zittert, wie er jeden Schritt verfolgt, den sein Besitzer tut. Es zerreißt mir das Herz und ich weine lange. Nun schreib ich diese Zeilen und verwünsche manchmal meine ehrenamtliche Arbeit, wenn sie so eine Nachricht wie heute bringt.
Vielleicht sehen wir uns wieder, kleiner Luca! Und dann werde ich Dich keine Sekunde aus den Augen lassen!

   


11.11.2015

Update

Chancenloser Nemo - wir brauchen Gewissheit!

Nemo ist ein unscheinbarer Grautiger und dazu noch FIV positiv sowie ein chronischer Schnupfer. Keinen Menschen kann der bescheidene Kater mit dem tollen Charakter für sich begeistern und so wartet er weiter auf seiner Pflegestelle. Doch jetzt ist Nemo auf Ihre und unsere Hilfe angewiesen, denn er benötigt dringend eine Endoskopie der Nase.

Lesen Sie hier seine Geschichte und wie Sie ihm eine Chance geben können!

 


10.11.2015

Prävention statt Not und Elend.

Und wieder ein neuer Aufruf. Und wieder betteln um Gelder! Gelder, die wir nicht haben um unsere Prävention weiterhin erfolgreich voran zu treiben. Die Kastrationszeit hat begonnen. Die letzten Kitten sind alt genug, die Katzen nicht mehr trächtig. Ab November bis einschließlich Februar ist für uns die Hauptzeit der Kastrationen. Aber was tun, wenn uns so viele Kooperationspartner um Geld für die Kastrationen bitten und wir keins haben? Wir schleppen uns von Rechnung zu Rechnung, stellen teilweise die SOS Tiere hinten an um die Prävention jetzt voran zu treiben.

Lesen Sie wie viele Tiere uns für die nächsten 4 Monate gemeldet wurden und werden Sie teil einer Schutzmaßnahme, die den Katzen langfristig helfen wird.


10.11.2015

Update

Mr. Spok – tapfer Kein-Ohr-Kater hat seinen letzten Kampf verloren!

Kaum ein Katzenschicksal hat so viele Menschen berührt wie das von Spok. Wir haben gebangt und auf ein Wunder gehofft, welches zunächst auch einzutreten schien. Doch kaum zwei Wochen nach der großen OP ging es plötzlich ganz schnell und wir konnten Spok nur noch auf seiner letzten Reise begleiten.

Lesen hier den Abschied von seiner Pflegemutti und seiner Vermittlerin.

 

14.10.2015

Update

Mr. Spok - Das Wunder ist eingetreten!

Unser kleiner Held hat die OP gut überstanden. Jetzt sind Sie wieder gefragt - Unser "sich zum Schmusekater entpuppte Held", sollte unbedingt noch einmal die liebevolle Fürsorge und Aufmerksamkeit in einem eigenen Zuhause kennenlernen, wenn er das alles überstanden hat.

Lesen Sie wie Spok die OP überstanden hat und wie es nun weiter geht oder
informieren Sie sich auf Spoks Vermittlungsseite.

   

30.09.2015

Mr. Spok - Wir hoffen auf ein Wunder!

Der tapfere Mr. Spok braucht weiter Ihre Hilfe. Der kleine Mann hat es verdient, nachdem er bis hierher gekämpft hat.

Lesen Sie hier die Beweggründe der alles entscheidenden OP.

   


23.10.2015

Update

Midi - bereit für ein schmerzfreies Leben!

Die bescheidene und absolut liebenswerte Traumhündin ist am 10.10.2015 in Deutschland angekommen und wurde bereits unserem Kooperationstierarzt vorgestellt. Midi's Charakter ist noch viel freundlicher, als wir dachten - kein Wunder also, dass ihr Pflegefrauchen sie in allerhöchsten Tönen lobt. Was ist aber mit ihrem Auge?

Lesen Sie hier was die Ärzte diagnostiziert haben!

   

30.09.2015

Midi - ohne Ihre Hilfe bleibt nur Schmerz und Leid!

Die kleine, super smarte Hündin hat uns um den Finger gewickelt. Nicht nur, dass wir uns in der Verpflichtung sehen Ihr Schmerzen zu nehmen, auch ihr so unendlich lieber und freundlicher Charakter lässt uns staunen. Darum legen wir Ihnen heute Midi ans Herz!

Lesen Sie hier die Beweggründe der alles entscheidenden OP.

   


23.10.2015

Luigina - dein Traum ist nach so vielen Jahren endlich wahr geworden!

Heute ist ein wunderbarer Tag, denn Luigina hat auf Sardinien ein Zuhause gefunden! Eine Pflegerin aus dem großen Tierheim hat Luigina adoptiert und ihr ein Zuhause geschenkt. Das freut uns ganz besonders, denn mit Luigina geht eine Ära zu Ende. Ihr Besitzer Luigi ist vor vielen Jahren gestorben. Dort lebte sie auf einem wunderschönen Stück Land direkt am Meer. Die Erben aber wollten das Grundstück sofort verkaufen und so nahm die L.I.D.A. über 40 Hunde ins Tierheim. Luigina ist die letzte Hündin von Luigi, dem wir damals am Sterbebett versprochen haben für alle Hunde ein Zuhause zu finden. Darum freuen wir uns heute besonders! Mach es gut kleines Mädchen und genieß deinen letzten Lebensabschnitt noch einmal.

   


23.10.2015

Mimmo - der letzte von einer wunderbaren Gruppe!

Auch Mimmo hat seine ganz eigene Geschichte. Er war einer von ca. 12 Hunden ein einem großen Gehege unseres Partnertierheims. Nach und nach konnten alle Hunde dort vermittelt werden. Drei blieben bis vor einigen Monaten übrig und bezogen ein kleineres Gehege. Omero fand zuerst eine Pflegestelle, dann folgte vor wenigen Wochen Alina. Mimmo blieb übrig und das rührte uns zutiefst. Wir wussten, dass das Trio sehr innig miteinander war und das er als letzter der Gruppe vermutlich extrem leiden würde. Ich besprach mich mit einer Vermittlerin aus einem anderen Verein, die Mimmo ebenso lang zu vermitteln versuchte. Sie hatte tatsächlich eine vielversprechende Anfrage als Pflegestelle für Mimmo. So geschah es, dass Mimmo endlich am 18.10. seinen Freunden nachreisen durfte und auf seiner Pflegestelle warm empfangen wurde. Die ersten Nachrichten sind absolut positiv. Natürlich ist er unsicher, fängt aber täglich an das Leben mehr einzuatmen und sich wohl zu fühlen. Wir wünschen Mimmo von Herzen alles, alles Gute und das er schnell in seiner Familie willkommen geheißen wird. Mach's gut mein kleiner Bär!

   


14.10.2015

Pippo Rosso - unser cooler Opi nimmt Abschied.

16 Monate gegen den Rest deines Lebens. Viel zu lange musste unser freundlicher Pippo Rosso hinter den Zäunen eines großen Tierheimes auf Sardinien verbringen. Doch 16 Monate dufte die Pflegestelle diesem alten Herrn noch schenken. Sein Leben war gespickt mit Liebe, weichen Körbchen, freien Spaziergängen und netter Gesellschaft. So sehr hat Pippo Rosso jeden einzelnen Tag genossen, dass die letzten 16 Monate mehr Wert hatten als sein ganzes voriges Leben.

Nun lassen wir ihn gehen und es verabschieden hier unseren Opi seine Familie und seine Vermittlerin.

 


09.10.2015

Wir nehmen Abschied!

Dr. Elisabeth Kenter hat viele Jahre im Tierschutz gearbeitet.

Sie ist eine Tierschützerin mit Herz und Verstand, hat mit uns im März 2013 die STREUNERHerzen gegründet. Nun musste sie aufgrund einer schweren Krankheit die letzte Reise antreten. Sie ist Zuhause im Arm ihrer Lieben verstorben. Dort wo sie zahlreiche alte Fellnasen gepflegt und umsorgt hat. Diese alten Seelen waren ihr ein großes Anliegen. Darum möchten wir Elisabeth auch selber die letzten Zeilen überlassen, die sie uns zugeschickt hat um für die alten Hunde eine Flamme zu entfachen. Wir werden in Ihrem Sinne auch weiterhin die alten Hunde vermitteln und gute Endstellen finden.

Mille Grazie, Elisabeth! In tiefer Verbundenheit, deine STREUNERHerzen!

Lesen Sie hier Elisabeth's Wunsch für die alten Fellnasen!


04.10.2015

500 verließen das Tierheim!

So heißt unser Aufruf um Spenden von Transportboxen, die die Hunde von Sardinien nach Deutschland sicher transportieren sollen. Doch leider ist die Resonanz gering und wir konnten bisher erst drei Boxenspenden verzeichnen. Auch Geldspenden blieben aus um Boxen zu bestellen.
Bitte helfen Sie!

Hier gelangen Sie zum Aufruf und zum aktuellen Spendenstand.



30.09.2015

Yum - kurz vor der Zielgeraden wurde Dein Schicksal besiegelt.

Wir können definitiv sagen, dass dies einer der schlimmsten Tage seit unserer Gründung ist. Während wir bei der Flutkatastrophe, Futtermangel, unkastrierten Tieren und schlimmen Einzelschicksalen immer durch Ihre Spenden helfen konnten, sind wir hier wie gelähmt. Keine Hilfe kann Yum wieder zurückholen. Er hat verloren! Wir haben verloren!

Lesen Sie hier den Abschied seiner Vermittlerin.

   


16.09.2015

"Findet Nemo" - er braucht so dringend ein ruhiges Plätzchen!!

Seit nunmehr einem Jahr warten Nemo und Timmi auf ihre Menschen! Auf der Pflegestelle teilen sich die beiden Kater ein großes Zimmer, da sie das FIV-Virus in sich tragen können sie nicht mit dem Katzenrudel gemeinsam laufen. Obwohl sie schon immer zusammen gelebt haben waren die Kater nie die dicksten Freunde. Die lange Zeit auf begrenztem Raum führt jetzt immer häufiger dazu, dass Nemo stark von Timmi dominiert und begrenzt wird. Nemo zieht sich dann in den Transportkorb oder auf den Kratzbaum zurück und traut sich nicht mehr, sich frei zu bewegen. Der Zustand bedeutet Dauerstress, was für Katzen mit einem ohnehin schon schwachen Immunsystem überhaupt nicht gut ist.

Zudem leidet Nemo unter chronischem Schnupfen, welcher schlimmer geworden ist, seit Nemo gar nicht mehr zur Ruhe kommt. Nemo wünscht sich so sehr ein Zuhause bei Menschen mit viel Zeit, wo er endlich Ruhe findet. Sehr gerne darf er Einzelprinz sein, ein vorhandener Artgenosse sollte ebenfalls FIV positiv und nicht dominant sein. Ein gesicherter Balkon, auf welchem Nemo sein Näschen in den Wind halten und sich die Sonne auf den Bauch scheinen lassen kann würden einen Traum wahr werden lassen für den anspruchslosen Kater. Nemo möchte endlich gefunden werden - wer öffnet sein Herz?

Hier gelangen Sie auf Nemos Vermittlungsseite.

   


13.09.2015

500 verließen das Tierheim!


Quelle: zooplus.de

Und es sollen noch mehr werden – wir brauchen dringend neue Boxen!
Seit Mai 2013 sind mehr als 500 Hunde in unseren Boxen in eine glückliche Zukunft gereist. Die STREUNERHerzen möchten noch viele Hunde sicher ins Glück transportieren. Viele der Boxen sind durch die zahlreichen Flüge beschädigt und müssen ausgetauscht werden. Deswegen bitten wir Sie um Ihre Hilfe. Sie haben die Möglichkeit Boxen zu bestellen oder gerne auch einen Teil zu spenden. Natürlich halten wir Sie auf dem laufenden und veröffentlichen gerne jede gespendete Box mit den Spendernamen.

Hier finden Sie alle Informationen und den Link zur einfachen Online Bestellung.



13.09.2015

Dringend Pflegestelle oder Endstelle für Kater Murphy gesucht!!!!

Mal wieder suchen wir für einen Katzennotfall die sprichwörtliche Nadel im Heuhaufen! Murphy ist ein bildhübscher Perserkater mit einem tollen Charakter. Er ist sehr anhänglich und genießt die Aufmerksamkeit seiner Menschen. Schmusen ist für ihn das Größte. Er ist eher der gemütliche Typ, Hauptsache er hat Menschen in seiner Nähe. Selbst im Garten geht er nie große Runden. Wo ist nun das Problem, werden Sie fragen...

Murphy ist unsauber, sein großes Geschäft verrichtet er fast ausschließlich im Flur hinter der Eingangtür. Da keine organischen Gründe vorliegen vermuten wir, dass Murphy aus Einsamkeit und Kummer sein Kistchen missachtet, denn sein Frauchen ist berufstätig und der Kater so viele Stunden allein. Hinzu kommt, dass sein Frauchen ab Mitte Oktober mehrere Wochen fort muss und Murphy dann ohne jegliche Ansprache, lediglich mit der Grundversorgung, zurück bleibt. Das ist für den großen Menschenfreund natürlich kein Zustand. Wir suchen also Perserfreunde mit ganz viel Zeit, am liebsten ohne Artgenossen (gegen einen netten Hund hat Murphy aber nichts einzuwenden), mit viel Verständnis und Katzenverstand, die Murphy eine Chance geben! Er ist ein großer Schatz mit einer kleinen Macke - doch wer ist schon perfekt?! Gerne können Sie Murphy auch einen Pflegeplatz anbieten.

Hier gelangen Sie auf Murphys Vermittlungsseite.

   


03.09.2015

Update

Romeo hat vorübergehend ein Plätzchen gefunden. Souverän, wie er nun einmal ist, hat er auch diesen Umzug gemeistert und sich direkt wohl gefühlt. Mitte September steht dann sein hoffentlich letzter Umzug an - dann geht es in sein neues Zuhause, wo seine Familie bereits jetzt sehnsüchtig auf ihn wartet. Sobald Romeo dort angekommen ist, werden wir natürlich wieder von ihm berichten.

20.06.2015

Wer gibt Romeo für 8 Wochen ein „Zuhause auf Zeit?

Die Pechsträhne für unseren Traumkater Romeo scheint nicht enden zu wollen! Dort, wo er gerade ist, jedoch aufgrund einer Allergie doch nicht dauerhaft bleiben kann, muss er leider doch schnellstmöglich ausziehen. Es gibt ganz aktuell eine tolle Adoptionsanfrage für ihn, doch könnte der Umzug erst Mitte September erfolgen.
Auch wenn man natürlich jedem Tier ein ständiges Umziehen ersparen möchte so scheint es unausweichlich, dass Romeo doch noch einmal „zwischengeparkt“ werden muss. Wer hat für zwei Monate ein Plätzchen für Romeo? Der Kater ist absolut unkompliziert und sehr verschmust, jedoch ist zu bedenken, dass er FIV positiv ist.

Hier gelangen Sie auf Romeos Vermittlungsseite.

   


29.08.2015

Corona - ein gutes Jahr, es war nur dieses eine, aber es war wunderbar und voller Erfüllung.

Und wieder müssen wir einen Sarden verabschieden, aber es ein Abschied voller Freudentränen über das Glück was Corona noch zuteil wurde! Ein Großteil seines Lebens hat er hinter Gittern leben müssen, bevor das Leben es gut mit ihm meinte. Aber es war ein tolles und perfektes Jahr für den wunderbaren Rüden. Er bekam ein tolles Zuhause in einer wahnsinnig tollen Familie.

Aber lesen Sie selber den Abschied seiner Vermittlerin.

  


21.08.2015

Update

Puccini - die Pflegestelle wurde dein Hauptgewinn!

Und wieder hat das Glück zugeschlagen. Nachdem sich Puccini so unproblematisch gezeigt hat, mit den Kindern, Katzen und sämtlichen Hunden verträglich ist, hat die Pflegestelle zugeschlagen und gibt Puccini nicht mehr her! Wie wunderbar für den jungen Kerl, der nach seiner Operation dort so gut gepflegt wurde und nicht noch einmal in eine fremde Familie wechseln muss.

Lesen Sie hier sein ganzes happyend.

   

26.05.2015

Update

Puccini - die OP ist geschafft!

Puccini wurde erfolgreich am 13.05. an beiden Ohren operiert. Die kompletten Gehörgänge wurden entfernt, da das Trommelfell bereits zerstört war.

Wie unser großer Riese die OP verkraftet hat und was die Nachsorge macht, können Sie hier lesen.

   

11.05.2015

Update

Puccini ist endlich angekommen!

Das Warten hat für alle Beteiligten nun endlich ein Ende genommen. Puccini ist Samstagnacht in Düsseldorf gelandet und hat in den frühen Morgenstunden seine Pflegestelle erreicht. Puccini hat uns alle verzaubert, er kam aus der Box und freute sich seines Lebens.

Lesen Sie über die ersten Stunden nach seiner Ankunft.

27.04.2015

Update

DANKE für Ihre Hilfe - Puccini kann reisen!

Dank Ihrer Spenden und dank einer tollen Pflegestelle darf Puccini am 09.05. nach Düsseldorf reisen. Dort wird er von der Pflegestelle abgeholt und am 13.05. zum ersten Tierarzttermin in unsere Kooperationsklinik gebracht. Wir alle sind sehr gespannt, wie der junge Rüde das Leben in Deutschland annimmt und wie die Diagnose und die Operation verläuft. Natürlich unterrichten wir Sie dann sofort.

Hier können Sie Puccinis Geschichte lesen. Natürlich sucht der tolle Rüde auch noch seine Familie!

07.04.2015

Puccini - wie lange musst Du diese Schmerzen noch ertragen?

Puccini hat in den Ohren, auf beiden Seiten, Geschwüre. Es ist so schlimm, dass er sogar so heftig kratzt, dass es blutet. Er ist dann im Gesicht, Nacken und Schulter voller Blut. Wir möchten Puccini helfen und ihn in Deutschland operieren lassen. Eine Pflegestelle hat der hübsche und freundliche Kerl eventuell in Aussicht. Wir brauchen nun Spender, die es ermöglichen ihm die komplette medizinische Behandlung zukommen zu lassen, die er benötigt um ein glückliches Leben zu führen.

Lesen Sie hier über die Geschichte von Puccini und werden Sie eine der rettenden Hände für den jungen Rüden.

   


21.08.2015

Update

Tina - endlich ist sie in Sicherheit!

Am 08.08. war es für die blinde Hündin soweit. Die Reise begann und sie kam in guter Verfassung am Flughafen an. Schon in der Pension in Olbia hat sie sich gut gemacht und wurde sehr aufgeschlossen gegenüber dem Menschen und anderen Hunden. Dies zeigt sich auch auf der Pflegestelle.

Lesen Sie hier wie es Tina ergangen ist und sehen Sie die ersten tollen Bilder von der Zuckermaus!

   

27.07.2015

Update

Neuigkeiten zu unseren Notfällen Laky, Tina, Lia und Lola!

Während Lia und Lola sich schon in Deutschland wohlfühlen, aber es auch hier viele Neuigkeiten zu berichten gibt, stand es für Laky und Tina immer noch auf der Kippe. Wir wollten und konnten nicht warten bis sich Pflegestelle gemeldet haben oder die Ausreise näher rückt, daher wurden Tina und Laky in eine Pension in Olbia gebracht, damit wir sie in Sicherheit wissen. Dafür zahlen wir pro Hund pro Tag 8,00 Euro. Aber auch sonst sind die Kosten sehr hoch für die Tiere.

Lesen Sie hier die Updates zu Laky, Tina, Lia und Lola.

     

09.07.2015

Update

Lola und Lia in Deutschland!

Begleiten Sie die ersten Schritte der beiden Hündinnen in Deutschland. Dank Ihrer Hilfe, sind Lia und Lola bereits in Deutschland gelandet, Lola ist bereits operiert worden und nun weilen beide auf ihren Pflegestellen, die nur Gutes über die Hündinnen berichten. Die Hölle ist nun Vergangenheit, jetzt heißt es leben, leben, leben!

Sehen Sie hier die tollen neuen Bilder der zwei geschundenen Seelen:
Lola
Lia

   

06.07.2015

Update

Die zwei ersten Hunde sind gerettet!

Durch die Hilfe einer sardischen Pflegestelle und durch Spenden und Pflegestellenangebote aus Deutschland, konnten die ersten zwei Hündinnen das Canile verlassen. Wir sind glücklich über die ersten Schnappschüsse der beiden Hundedamen.

Verfolgen Sie hier die ersten Schritte der beiden Hündinnen in einem völlig anderen Leben!
Lola
Lia

   

30.06.2015

Die einzige Chance im Leben dieser Hunde sind Sie und wir!

Wenn Sie die folgende Geschichte lesen brauchen Sie starke Nerven. Wir waren schockiert als wir den Bericht bekamen und obwohl wir finanziell am Limit kämpfen, haben wir uns entschlossen nicht wegzusehen und diesen vier Kreaturen zu helfen. Dafür benötigen wir natürlich wieder Sie an unserer Seite!

Lesen Sie hier die abscheuliche Geschichte von vier Hunden, die niemals erahnen konnten, was sie im Leben erwarten würde:


19.08.2015

Martina - so lange haben wir gekämpft um eine Pflegestelle zu finden!

Nun sitze ich hier und muss Martinas Abschied schreiben. Einen Abschied den ich nicht wahrnehmen möchte, einen Abschied, der mich zutiefst verletzt. Unsere Martina, war eine übermäßig dicke Hündin. Sie war mit Rüden zusammen, die sie phasenweise über Wochen immer wieder bestiegen haben, so dass sie nicht mehr aus der Hütte kam. Leider war sie mit Hündinnen nicht verträglich und so fanden wir einfach keine Pflegestelle. Für viele Adoptanten passte sie einfach nicht in das Bild einer "schönen Hündin", obwohl sie dies sicherlich geworden wäre, wenn sie unter medizinischer Aufsicht abgenommen hätte. Nun wurde sie eines morgens einfach tot im Gehege gefunden. Friedlich ist sie eingeschlafen, so hoffe ich inständig, und werde nie erfahren "warum". Es ist zu spät für dich kleine Maus und ich kann nur hoffen, dass du endlich den Frieden gefunden hast, den du immer gesucht hast. Ich werde dich nie vergessen und für deine Artgenossen und Freunde weiterkämpfen. Mach's gut meine kleine Maus. Ich werde immer vor Augen haben, wie du dich für wenige Minuten mir geöffnet hast und wir wild und ausgelassen im Gehege rumgesprungen sind, bis dich der Alltag wieder eingeholt hat. Es war ein fantastischer Moment.

   


19.08.2015

Sebastiana - endlich auf der Überholspur angekommen!

Und wir hoffen alle, dass du nie wieder bremsen musst. Nach so vielen Jahren, hat das Glück endlich zugeschlagen. Wir haben Sebastiana lange begleitet und endlich eine Pflegestelle gefunden. Diese Woche sollte sie reisen und das Leben für sie beginnen. Doch da meldete sich ein anderer deutscher Verein, der ebenfalls Tiere aus der L.I.D.A. vermittelt. Sie hatten ein Endzuhause gefunden und nicht nur irgendein Zuhause, sondern den absoluten Volltreffer. Wir freuen uns mit dir und deiner Vermittlerin, dass du nun nur ein einziges Mal umziehen musst, nämlich von dem Tierheim in deine Familie. Sie werden dich herzlich empfangen, dich artgerecht führen und dich gesundheitlich begleiten. Es ist einfach perfekt für dich. Wir wünschen dir von Herzen, dass dein Flug ins Glück bald geht und du für immer das Tierheim aus deinem Leben streichen kannst. Ciao bella!

   


28.07.2015

Update

Kikki - mit Power voran!

Kikki hat ihr Training begonnen. Nur mit Fleiß wird die Hündin sich immer besser und sicherer bewegen können. Die Physiotherapie kostet eine Menge Geld, daher möchten wir hier nochmal für Spenden aufrufen.

Lesen Sie hier wie die Therapie verläuft und anschlägt.

   

29.06.2015

Update

Kikki ist gelandet, beim Tierarzt durchgecheckt worden und auf ihrer Pflegestelle angekommen!

Unser Sonnenschein Kikki ist gelandet und das im warsten Sinne des Wortes. Sie ist ein Goldschatz und die Pflegestelle ist ganz begeistert.

Lesen Sie was der Tierarzt festgestellt hat und wie Kikki weiter geholfen werden kann.

 


25.07.2015

Mr. Spok & Petra - zwei Notfälle suchen Hilfe

Unterschiedlich können die Tiere nicht sein und doch verbindet sie ein grausames Schicksal. Beide Tiere hatten bisher eine schmerzhafte und leidvolle Vergangenheit. Dies möchten wir mit Ihrer Hilfe ändern und rufen daher für Spenden und Pflegestellen auf um möglichst schnell reagieren zu können.

Lesen Sie hier,
was dem schneeweißen Kater zugestoßen ist. und
was der bildschönen Wuschelhündin Petra das Leben so schwer macht.


20.07.2015

Wir brauchen Sie!

Wir, das ist eine Gruppe von Hunden und Katzen, denen wir im Laufe des letzten Jahres oder dieses Jahres eine Chance auf eine Pflegestelle gegeben haben. Einige von ihnen stammen aus Deutschland und einige von Sardinien. Jedoch haben sie alle eines gemeinsam: sie sind Notfälle und suchen Paten, die Ihnen die medizinische Versorgung bis zur Vermittlung oder sogar bis zum Tode gewährleisten!

Übernehmen Sie eine Patenschaft und sichern Sie einem dieser Tiere die optimale Versorgung:

Timmi - Traumhafter Senior.
Pippo Rosso - Cooler Opi.
Pipized - Der Hahn im Korb und Möchtegern-Essenstester.
Piccola Sheila - Kleine Hündin doch so groß.
Nemo - Entscheidungsfreudiger Schmuser.
Moro - Ein guter, alter Junge!
Bartolomeo - Der Hasenversteher.


19.07.2015

Update

Balilla - endlich wieder Zuhause

Die kleine Katzendame hat den Ausflug und die Operation gut überstanden, freut sich aber jetzt endlich wieder Zuhause zu sein. Die Pflegestelle hat sie nur bangend auf die Reise geschickt und ist nun auch überglücklich die kleine Balilla wieder Zuhause zu haben.

Aber lesen Sie selbst, wie es Bailla geht und als besonderen Schmankerl haben wir ein zuckersüßes Video beigefügt.

   

09.07.2015

Update

Balilla hat die Operation gut überstanden!

Was die Ärzte gemacht haben und wie es ihr im Augenblick geht, können Sie hier lesen.

   


14.07.2015

Update

Talea ist nun bald ein Herz im Glück und darf die SOS Seite verlassen!

Heute auf den Tag genau vor drei Wochen ist das kleine Mädchen in Deutschland gelandet. Am Flughafen schauten uns zwei vollkommen verängstigte Augen an und wir sahen einen Körper vom Schmerz gezeichnet. Für Talea ist das alles Vergangenheit. Wenn wir uns die Bilder ansehen, die uns heute erreichten, können wir nur staunen und danken. Wir staunen über Talea, wie schnell sie das alte Leben hinter sich gelassen und wie gut sie all das Neue angenommen hat. Wir danken Ihnen und der Pflegefamilie für die unbeschreiblich großzügige, liebevolle Unterstützung und Hilfe! Die Fäden wurden am Samstag gezogen und der Tierarzt ist sehr zufrieden mit dem Heilungsverlauf. Bisher gab es keinerlei Komplikationen und Talea scheint einfach nur befreit und glücklich vom ersten Tag nach der OP. Heute durfte die Kleine das erste mal ohne Kragen an der Schleppleine über die Felder flitzen und strahlte über das gesamte Gesicht. Richtig albern hüpfte sie mit den anderen Hunden herum und fast nichts erinnert mehr an das Häufchen Elend von vor drei Wochen. Das schönste Geschenk hat sich Talea selber bereitet, denn die zarte Maus hat sich so tief in die Herzen ihrer Pflegeeltern geschlichen, dass die sie niemals wieder missen möchten. Wir freuen uns wahnsinnig und möchten an dieser Stelle auch der Familie danken, dass sie Talea aufgenommen und so großartig gepflegt haben.
Mit diesem wunderschönen Ende verabschieden wir Talea aus dem SOS Bereich.

   

05.07.2015

Update

Talea erholt sich weiterhin toll von der Operation!

Und ganz unerwartet öffnet sie sich jeden Tag ein wenig mehr und lässt uns staunen. Sie hat in dieser Pflegefamilie ein gutes Leitrudel gefunden, das macht uns glücklich.

Lesen Sie hier mehr über ihre Entwicklung.

   

29.06.2015

Update

Taleas Operation war ein Erfolg!

Talea hat die Operation sehr gut überstanden und auch die erste Nachkontrolle verlief absolut positiv.

Sehen Sie hier die ersten Bilder nach der OP und wie es der kleinen Maus ergangen ist.

   

24.06.2015

Update

Talea ist angekommen!

Talea ist endlich in Deutschland eingetroffen. Ihr Mobbing hat nun ein Ende und sie wagt neugierig die ersten Schritte in ihr neues Leben. Die OP steht bereits in Kürze an!

Lesen Sie hier wie Talea angekommen ist.

   


14.07.2015

Update

Pistolino sagt Dankeschön für Ihre Hilfe!

Es ist vollbracht und der kleine Mann ist so dankbar! Die OP ist sehr gut verlaufen und als hätten sich die beiden Jungs abgesprochen, hatte sein Kumpel fast zeitgleich das Bein gebrochen. So konnten die beiden zusammen die Erholungszeit verbringen und sich gegenseitig bemitleiden, denn nur in der Wohnung sein ist für junde Kater ganz schön langweilig :-)
Mittlerweile ist die Zeit der Ruhe vorbei und Pistolino hüpft fröhlich und vor allem schmerzfrei durch die Welt. Dank Ihnen kann er endlich ohne Einschränkungen die große, weite Welt erkunden und er genießt es in vollen Zügen.
Damit können wir Pistolino aus dem SOS Bereich verabschieden und ihn in ein schmerzfreies Leben voller Abenteuer entlassen. Grazie mille!

   


14.07.2015

Hallo Perla bloggt...

Auch das nächste Streunerherz hat viel zu berichten! Perla lässt Sie an ihrem Leben teilnehmen.

Hier gelangen Sie zum Blog!

   


13.07.2015

Wir kamen zu spät!

Wieder einmal fühlen wir uns in einer Sackgasse. Obwohl wir so viele Erfolgserlebnisse erleben dürfen, bringt uns so ein Ende an unser Limit. Caspar, für den wir so dringend eine Pflegestelle gesucht haben, ist gestorben. So ein junger Hund mit so viel Potential ein artgerechtes Leben führen zu dürfen, wurde am Wochenende in der Nacht von Freitag auf Samstag totgebissen. Er hat sich durch sein Gehegezaun geknappert und ist in das angrenzende Gehege geschlüpft. Hier hatte er keine Chance. Die Helfer fanden ihn am nächsten Tag. Er war bereits tot. Wir verabschieden einen jungen Hund für den wir nichts mehr tun konnten.... Ciao amore, ciao Caspar!

   


09.07.2015

Bart - wenn Freud und Leid so nah beieinander liegen!

Endlich hatte es Bart geschafft. Der ulkig aussehende Hund hat lange warten müssen. Obwohl er alle unsere Herzen im Sturm erobert hatte, weil wir ihn natürlich auch kannten, wollte in Deutschland sich niemand diesem lustigen Kerl annehmen! Dann aber kam sein Volltreffer und er durfte in sein Zuhause nach Deutschland reisen. Hier war er genauso wie sein Frauchen sich ihn immer gewünscht hat und während wir am happyend arbeiten, erreicht uns eine erschütternde und traurige Nachricht. Barts Frauchen ist schwer erkrankt und hat eine schwere Zeit vor sich, das möchte sie natürlich Bart nicht antun und gibt ihn schweren Herzens frei. Bis Ende Juli brauchen wir ein neues Zuhause oder eine Pflegestelle für den kumpeligen Vierbeiner, sonst steht er auf der Straße.

Bitte nehmen Sie sich die Zeit und lesen Sie hier alles über seinen Charakter! Wenn der erste Blick nicht reicht, trifft vielleicht der Zweite! Wir suchen eine Pflegestelle oder ein Zuhause!

   


06.07.2015

Ihre Stimmen haben uns ermutigt... wir machen weiter

Online Einkaufen – Spenden sammeln ohne Extrakosten

Ab jetzt können Sie uns auch beim Onlineshopping finanziell unterstützen - ohne einen Cent mehr zu zahlen.Wenn Sie unserem Link folgen, finden Sie über 500 Online-Shops aus vielen Kategorien (Technik, Essen, Blumen, Reisen etc.). Die Shops zahlen boost für jeden vermittelten Einkauf eine Provision. 90% dieser Einnahmen spendet boost an gemeinnützige Organisationen.

Unterstützen Sie uns mit Ihrem Einkauf!

Sie unterstützen automatisch die STREUNERHerzen, wenn Sie vor jedem Einkauf über unseren "boost"-Link zu einem Online-Shop gehen und anschließend wie gewohnt einkaufen.
Alle Details und Antworten finden Sie hier.

So wird uns eine Spende in Höhe von durchschnittl. 5% des Einkaufswertes gutgeschrieben. Am besten, Sie speichern sich den Link in Ihren Favoriten! Noch komfortabler wird es durch die Verwendung der boost-Bar. Sobald Sie zum Online-Kauf die Website eines Partnershops besuchen werden Sie automatisch an die Möglichkeit, eine Spende zu erzeugen, erinnert.
Informationen zur boost-Bar finden Sie hier.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


05.07.2015

Cenere kam um zu sterben und überraschte alle mit seinem Lebenswillen!

Und wieder eine Geschichte die man gerne liest und wo der Abschied schwer fällt, aber ein guter Abschied ist. Er ist nicht zu früh gegangen, er hat viel Zeit in einer liebevollen Familie geniessen dürfen und er wird immer ein Kater der Herzen bleiben!
Cenere kam 2011 mit einer schweren Nierenkrankheit. Er war ein Freigänger auf Sardinien und nicht mehr jung. Dort konnte man die Fürsorge nicht mehr gewährleisten und bat uns um schnelle Hilfe. Wir fanden ein liebes Ehepaar, die sofort "ja" sagten, obwohl sie wussten wie krank Cenere war. Er hat es ihnen und uns gedankt und hat von November 2011 bis in den Sommer 2015 sein Leben genossen.
Wir verabschieden uns von einem liebenswürdigen Kater, der am Ende seines Lebens seinen Platz in den Herzen zweier Menschen gefunden und genossen hat! Mach's gut kleiner Mann!

Hier gelangen Sie zum Abschied seiner Dosenöffner!

   


05.07.2015

Birichina - Dein Warten hat ein Ende!

Birichina wurde von einem anderen Verein nach Deutschland vermittelt. Sie ist bereits angekommen und genießt ihr Leben in vollen Zügen. Darüber freuen wir uns alle sehr und wünschen Dir und Deiner Familie eine tolle Zeit!

   


30.06.2015

Update

So viele Stimmen, Ihre Hilfe!

STREUNERHerzen hat bei der großen ING-DiBa Vereins-Spendenaktion mitgemacht. Heute um 12h hatten Sie mit Ihrer Stimme unseren Verein auf Platz 29 gewählt. Wir sind überwältigt von der großen Bereitschaft unsere Sache zu unterstützen und danken Ihnen von Herzen. Nun warten wir auf die offizielle Mitteilung und die Auszahlung der 1.000 Euro für die Tiere. Sie alle, liebe Tierschützer und Freunde der STREUNERHerzen haben damit geholfen, weitere dringende Notfälle zu versorgen.


19.06.2015

Grosse Hilfe – kleiner Aufwand. Ihre Stimme zählt!

Mit ein paar Klicks haben Sie die Möglichkeit, uns zu helfen.

STREUNERHerzen hat die Chance auf 1.000 Euro für die Tiere.
Denn wir machen bei einer großen Vereins-Spendenaktion mit. Unter dem Motto „DiBaDu und Dein Verein“ spendet die ING-DiBa je 1.000 Euro an die beliebtesten 1.000 Vereine. Welche das sind, entscheiden Sie mit Ihren drei Stimmen bis zum 30.Juni!

Also gleich abstimmen, unter: http://verein.ing-diba.de/soziales/50321/streunerherzen-ev- können Sie die Codes anfordern.


Die ING-DIBA verspricht keine Daten weiterzugeben oder für Werbung zu nutzen.


29.06.2015

Update

Epifanio15 - 12 Wochen sind vergangen seit Einreise!

Endlich können wir ein Update schreiben, welches uns nicht leicht gefallen ist. Gerne hätten wir von seiner positiven Entwicklung berichtet, geschrieben, dass er läuft und ein normales Hundeleben führt. So ist es leider nicht. Dennoch hat sich Epifanio gut eingefunden in seiner Pflegefamilie. Für ihn ist es eine große Verbesserung und er liebt das Leben. Er ist ein Kämpfer und die Hoffnung auf Heilung ist noch nicht verloren.

Lesen Sie selbst wie der aktuelle Stand ist.

   


24.06.2015

Zampa bloggt!

Unser erster Pflegehund in Deutschland bloggt! Nehmen Sie hautnah Teil an seinen Erfahrungen, Erlebnissen und seiner Entwicklung! All dies wird von Zampas Pflegefrauchen nun regelmäßig eingestellt. Unser Pilotprojekt wird hoffentlich bald ein Bestandteil unserer Vermittlungsseiten!

Hier gelangen Sie zum Blog!

   


19.06.2015

Haben wir uns übernommen?

Diese Frage mussten wir uns die letzte Woche stellen. Das Bankkonto ist so gut wie leer! Rückblickend können wir stolz sein über die vielen Notfälle, die wir versorgen konnten, die vielen Katzen und Hunde die in unserer Präventionsarbeit kastriert wurden und die Gnadenbrottiere, die sich vor ihrem Ableben über ein Zuhause freuen konnten. All dies haben Sie finanziert und nun müssen wir diese Projekte stoppen. Wir müssen versuchen mehr Menschen für unserer Projekte zu gewinnen, haben zu wenig die Notfalltiere öffentlich gemacht und für Spenden aufgerufen.

Das holen wir jetzt nach. Wir starten mit vier SOS-Tieren und stellen Ihnen hier die Katzen Balilla und Pistolino, sowie die Hunde Kikki und Talea vor.

Sie brauchen Ihre Hilfe, damit sie versorgt werden können!

Balilla - Kämpferin mit großen Schmerzen.
Pistolino - Schmerzfrei und sicher laufen können.
Kikki - Benötigt dringend Unterstützung.
Talea - Wie viel Leid und Schmerz kann eine kleine Seele ertragen?


12.05.2015

Update

Morgana - trotz schwerer OP verhält sie sich vorbildlich auf der Krankenstation.

Die Entscheidung ist gefallen und wir haben uns für das Bein entschieden und Morgana hat bereits die erste Operation prima überstanden. Die zweite folgt in wenigen Tagen und dann hoffen wir, dass Morgana in Kürze als gesunde Katze durch die Welt stapfen darf. Der einzige Wehrmutstropfen für die STREUNERHerzen ist, dass die Entscheidung für das Bein die geschätzte Summe überstiegen hat und wir nun erneut Ihre Hilfe brauchen um alles bezahlen zu können.

Aber lesen Sie selbst wie es Morgana ergangen ist!

   

18.05.2015

Morgana - Rettung naht!

Morgana haben wir schwer verletzt in unserem Partnertierheim gefunden. Die freundliche, bildschöne Katze ging uns dann nicht mehr aus dem Kopf und nun endlich haben wir eine Möglichkeit gefunden sie nach Deutschland zu holen.

Lesen Sie wie es Morgana geht und warum wir Ihre Hilfe brauchen.

  


03.06.2015

Marzia bleibt Sardin!

Unsere kleine Marzia hat das große Los auf Sardinien gezogen. Sie wurde von einer Helferin des Tierheims adoptiert und wird in ihrem wunderschönen Land bleiben dürfen. Wir freuen uns für die kleine Zuckermaus und wünschen ihr alles Gute.

   


21.05.2015

Update

Ketty - wir entlassen Dich in Dein Leben!

Auch wenn Ketty nicht, wie viele andere Hunde, von der SOS Seite verabschiedet wird in ein neues Zuhause, können wir sie heute als Spendennotfall entlassen. Ketty hat die Operation überstanden und blüht auf der Pflegestelle auf. Die Fermurkopfresektion ist gut verlaufen und schon kurz nach der Operation konnte sie das erste Mal das Beinchen aufsetzen. Seitdem springt und tobt sie durch ihr neues schmerzfreies Leben.
Wir verabschieden an dieser Stelle Ketty von der SOS Seite und sagen DANKESCHÖN an alle Spender,die die Operation von Ketty möglich gemacht haben.

Hier gelangen Sie auf die Vermittlungsseite und können nachlesen was seit der Operation passiert ist.

  

17.02.2015

Angefahren und liegengelassen - keine Chance für Ketty?

Erneut ist es einer jener Notfälle, welcher unser Herz bluten und unsere Tränen fließen lässt. Ketty, diese entzückende kleine Hündin welche in Olbia angefahren und einfach auf der Straße liegen gelassen wurde. Ein Herzchen von einem Hund, so verschmust, dass man es kaum in Worte fassen kann, lebt nun schon seit drei Monaten voller Schmerzen auf drei Beinen in unserem Partnertierheim.
Wir können nicht wegsehen, auch wenn es unsere finanziellen Mittel eigentlich erfordern! Aber um ihr helfen zu können, benötigen wir IHRE Hilfe!

  

Lesen sie hier, was Ketty wiederfahren ist und wie Sie uns unterstützen können.


05.05.2015

Hilfe - Speranza sucht dringend einen Einzelplatz (Pflege- oder Endstelle)!

Es scheint, als besteht Speranza's Leben nur aus Warten.
Da die süße Maus mit Artgenossen nicht verträglich ist, scheiterte der Versuch, sie in die Kolonie vor den Toren der L.I.D.A. an zu siedeln. Sie wurde in einen Metallkäfig gesetzt und mußte fast 1 Jahr warten, bis sie auf eine Pflegestelle nach Deutschland ziehen konnte. Seit Juli 2013 ist Speranza nun auf dieser Pflegestelle und wartet seitdem auf ihre eigene Familie. Weitere fast 2 Jahre des Wartens und niemand interessiert sich für Speranza!

Jetzt ändern sich die Lebensumstände der Pflegestelle und Speranza kann dort nicht länger bleiben. Aufgrund von Speranza's Unverträglichkeit mit Artgenossen können wir sie nicht einfach auf eine andere Pflegestelle umsetzen, denn die meisten haben eigene Katzen und/oder ein Pflegetier.
Wir brauchen also ganz dringend Ihre Hilfe! Gesucht wird eine Plätzchen für Speranza. Ideal wäre natürlich ein endgültiges Zuhause, damit die Zeit des Wartens für unsere Prinzessin ein Ende hat. Aber sehr gerne nehmen wir auch ein Pflegestellenangebot an. Hierbei nehmen wir auch gerne Wohnungshaltung in Kauf, denn dies kennt Speranza von der jetzigen Pflegestelle. Für das endgültige Zuhause sollte es dann aber Freigang geben.
Speranza ist eine Traumkatze, einfach nur lieb und absolut bescheiden. Sie liebt es zu schmusen und ist dabei anspruchslos. Speranza ist eine Anfängerkatze. Ihr einziger Wunsch ist es, Einzelprinzessin zu sein. Speranza sitzt quasi auf ihrem gepackten Köfferchen und wartet darauf, umziehen zu können. Sie wartet also schon wieder - immer noch.

Hier geht's zu Speranza's Vermittlungsseite.

   


29.04.2015

Danke liebes Frauchen, dass Du mir das Leben geschenkt hast.

Liebe Asmita, nun bin ich nicht mehr bei Dir, aber ich werde Dich immer begleiten. Du hast mich gesehen und gesagt, dass ich eine Chance brauche. Du hast mich aufgenommen, obwohl ich vielleicht nur noch wenige Wochen vor mir hatte. Ich habe mich über meine zweite Chance so gefreut und habe jede Minute dankend angenommen. Ich bin glücklich gegangen und ich weiß, dass ich viele Menschen hatte, die meine Geschichten verfolgt haben. Sie haben gelacht und geweint und sich mit gefreut. Und so möchte ich, dass Ihr mich in Erinnung haltet, denn ich bin friedlich und dankbar gegangen, voller Liebe und Freude. Danke liebe Paten, danke liebe Asmita!

Lesen Sie hier den Abschied von Pippos Pflegefrauchen.

   


29.04.2015

Don Camillo - ich wünschte Du hättest so viel mehr Zeit gehabt!

Ich habe noch die Worte der Tierärztin auf Sardinien im Ohr "Ihr müsst jetzt bald ein Zuhause für Nerone finden, sonst wird er hier sterben!". Er hat es geschafft und hat ein Frauchen in Deutschland gefunden. Dort hat er in wenigen Wochen sein ganzes Leben nachgeholt, als wüßte er, dass er jede Sekunde genießen und leben muss, bevor es zu Ende geht. Er hat uns alle total verblüfft, überrascht und erfreut. Ein wahnsinnig toller Hund, der viel zu spät seine Chance bekam. Doch Rückblickend sind wir froh, dass er nicht alleine in seinem Gehege auf Sardinien gestorben ist, sondern in den Armen seines Frauchens.

Lesen Sie hier den Abschied seines Frauchens.

   


27.04.2015

Propellamaus hat endlich Grund zum Fröhlichsein!

Wir verabschieden heute Miranda Kiss aus der Vermittlung und von unserer SOS Seite. Dank Ihrer Hilfe konnten wir bereits die erste Operation bezahlen. Die zweite Operation wird noch folgen und diese wird Mirandas Familie bereits begleiten.

Lesen Sie hier wie es Miranda ergangen ist und wo sie nun Zuhause ist.

 


14.04.2015

Unsere Hunde bei Tiere suchen ein Zuhause!

Am kommenden Sonntag, den 19.04.2015 um 18.15 Uhr ist es wieder so weit. Unsere STREUNERHerzen werden zu Stars in der Sendung "Tiere suchen ein Zuhause" im WDR. Schalten Sie ein, vielleicht ist auch ein neues Familienmitglied für Sie dabei!

  

Hier geht es zu den kleinen und großen Stars der kommenden Sendung!



08.04.2015

Buon viaggio, Cremino!

Fast hättest Du ein Leben in Freiheit und Liebe kennengelernt, doch es sollte anders kommen. Du bist kurz vor Deiner Abreise friedlich in Deiner Hütte eingeschlafen und nicht mehr aufgewacht. Eigentlich doch ein schöner Tod, wenn wir nicht alle wüssten wie viel Zeit Du schon in diesem großen Tierheim verbracht hast und das jemand auf Dich gewartet hat. Doch dieser jemand durfte Dich kennenlernen und es war gleichzeitig ein Abschied für immer.

Lesen Sie den Abschied der Tierheimleitung, der Vermittlerin und der Adoptantin.

   


07.04.2015

Danke für Ihre Hilfe zu Ostern! Danke für Ihre Unterstützung!

Viele bunte Eier verzieren unsere Wiese und wenn wir diese Eier umrechnen sind - sage und schreibe - 1.595 Euro zusammengekommen. Dafür werden wir in der nächsten Woche Medikamente bestellen und Ihnen dann den großen Erfolg und die medizinische Hilfe anhand von Bildern präsentieren.

05.04.2015

Viele Ostereier wurden bis heute versteckt!

Dafür bedanken wir uns ganz herzlich bei unseren Osterhasen und hoffen natürlich auf viele weitere Spenden bis Ostern.

Hier gelangen Sie zur Osterwiese!



12.03.2015


07.04.2015

Herzlich Willkommen in deinem neuen Leben, Rex!

Rex ist in Deutschland gelandet. Lange haben wir und ein weiterer Verein versucht für Rex einen Platz zu finden, damit der alte Opi doch mal erfahren darf was ein artgerechtes Hundeleben bedeutet. Diesen Traum hat ihn nun der anderer Verein erfüllt und wir freuen uns unglaublich, dass Rex bereits in Deutschland angekommen ist und scheinbar ein absolut unkomplizierter und freundlicher Geselle ist. Wir danken Claudia, seiner Vermittlerin, für diese gute Nachricht und verabschieden hiermit Rex in ein neues Leben. Von Herzen wünschen die STREUNERHerzen ihm eine noch lange und glückliche Zeit in seiner allerersten Familie! Mach's gut großer Bär.

  


31.03.2015

Der etwas andere Osterspaziergang

Am vergangenen Wochenende traf sich eine gut gelaunte Gruppe Hundefreunde zu einem privat organisierten Spaziergang. Während der gut 2-stündigen Wanderung entlang des Rheins hatte die lustige Runde Zweibeiner mindestens genauso viel Spaß wie ihre vierbeinigen Freunde. Zur Stärkung gab es am Ende dieses schönen Nachmittags eine leckere Tasse Kaffee sowie selbstgebackenen Kuchen. Für diejenigen, die unseren sardischen Hunden und Katzen was Gutes tun wollten, stand eine Spendendose bereit. Wir freuen uns sehr, den Erlös von 55,-€ in Form eines großen und eines kleinen "Osterei's" spenden zu können.

   


27.03.2015

Chiara - 10 glückliche Monate

Kleine Chiara, als uns damals die Tierärztin in dem großen Partnertierheim an die Hand nahm und uns ihr Herzblatt zeigte, waren wir verunsichert. Sie führte uns in ein Gehege, dort kauerte Chiara. Fremde kamen für sie garnicht in Frage, schnell ging es in die Hundehütte. Gaia, die Tierärztin, zerrte sie aus der Hütte um uns zu beweisen wie lieb sie ist und dass sie garnicht so ängstlich ist, wie es den Anschein machte. Als wir nach Hause flogen, wussten wir nicht ob wir Chiara nach Deutschland holen sollten. Sie war alt und ängstlich, war es der richtige Schritt? Wir wagten es, fragen eine sehr versierte Familie, die sich den alten und kranken annimmt und auch die ängstlichen gerne in ihr Haus aufnimmt. Sie sagten zu. Und als Chiara ankam, war alles anders als erwartet! Chiara hat 10 Monate gelebt, vermutlich das erste Mal in ihrem Leben. Nun ist sie gegangen, sie trägt ein Lächeln im Gesicht und wird im Herzen ihre Familie mitgenommen haben.

Lesen Sie hier den Abschied der Vermittlerin und ihrer Familie.

   


21.03.2015

Manola - Du hast das Herz Deiner Pflegerin gebrochen!

Der Wurf mit den 5 Geschwistern hat uns sofort berührt. Zart und klein, mit großen strahlenden Augen haben sie uns angeblickt. Wir haben noch etwas gewartet um sicher zu sein, dass alle überleben werden. Zwei, Manolo und Manola, hat eine Pflegerin des Tierheims mit nach Hause genommen, da sie so dünn und schwach waren. Dort hat sie sie gepflegt und es geschafft. Dabei hat ihr Herz sich still und heimlich immer weiter in Manola verliebt. Sie konnte sie nicht mehr frei geben und wir freuen uns, dass Manola ein schönes Zuhause auf Sardinien gefunden hat. Mach's gut kleine Maus.

   


21.03.2015

Perla - ein Platz in Deutschland ist dir sicher.

Wir haben uns schon gewundert, dass sich bisher für die hübsche Perla niemand gemeldet hat. Jetzt gibt es eine Möglichkeit in Deutschland und sogar die Option auf Übernahme, wenn alles passt. Dies konnten und wollten wir unserer Herzenshündin nicht ausschlagen und freuen uns, dass sie über einen anderen deutschen Verein ein "Vielleicht-Zuhause" bekommen wird. Lass es dir gut gehen, kleine Perla!

   


18.03.2015

Update

Pam und Pongo fanden das ideale Zuhause

Für die beiden zuckersüßen Kätzchen Pam und Pongo hat sich die Therapie in jeglicher Hinsicht gelohnt. Sowohl für ihre Augenproblemaitk, als auch generell für ihr zukünftiges Leben. Was ist passiert?
Pam und Pongo, die mit der niederschmetternden Diagnose einer Netzhautauflösung konfrontiert waren, konnten dank der zahlreichen Spender erfolgreich mit einer alternativmedizinischen Frischzellenkur therapiert werden. Bei Pam konnte eine Verschlechterung der Sehkraft gestoppt werden und bei Pongo ist sogar eindeutig eine Verbesserung der Sehfähigkeit im Dunkeln erkennbar. Seine Pupillen ändern nun bei wechselndem Lichteinfall erkennbar die Größe. Das hat auch die behandelnde Tierärztin bestätigt und war begeistert.

Und das ideale Zuhause haben die beiden Mäuse durch die Therapie gleich auch noch gefunden..

   


18.03.2015

Update

Groß, schwarz mit einem Herz aus Gold

So lernten wir Caro in unserem Partnertierheim kennen. Lange musste er warten bis wir die Möglichkeit hatten ihn nach Deutschland zu holen um ihn bei unserem Tierarzt vorzustellen. Eine liebe und uns bekannte Familie meldete sich und wurde für Caro zum größten Gewinn seines Lebens. Heute darf er dort bleiben, hat das Ehepaar, die Kinder und die vorhandene sardische Hündin um seine große Tatze gewickelt. Wir danken allen Spendern für die tolle Unterstützung und dass Sie es ermöglicht haben, dass wir Caro behandeln und helfen konnten.

Lesen Sie hier das happyend von unserem SOS-Fall Caro.

   


23.02.2015

Rosi - es war deine große Chance und du hast sie bis zur letzten Sekunde genutzt.

Deine Geschichte ist lang und traurig. Die vielen Jahre im großen Tierheim hinter Gittern. Dein Trost ist nur, dass du deine Schwester an deiner Seite hast. Ihr werdet älter und älter und bezieht schließlich die Piazza des Tierheims, wo die alten und kranken Hunde leben. Dann werdet ihr gesehen. Es ist kein happyend für euch beide, aber wir entschließen uns der Ersten von euch, Rosi, ein besseres Leben zu schenken, in der Hoffnung, dass Romy auch ein Zuhause findet. Doch was dann passiert ist traurig und doch der Schlüssel zu eurem gemeinsamen Glück. Es reist fälschlicher Weise Romy, statt Rosi. Das fällt im neuen Zuhause auf. Dann erhalten wir die Nachricht, dass Rosi sich im Tierheim aufgibt, starten einen Aufruf für ein Zuhause auf der Homepage. Die Entscheidung auch Rosi ein Zuhause zu schenken ist schnell bei der Familie gefallen, war sie doch der ursprüngliche Grund sich zu melden. Dann beginnt dein Leben, liebe Rosi an der Seite deiner Schwester Romy. Heute, nach 16 Monaten bist Du eingeschlafen. Es ist traurig und doch ein wunderschönes happyend für dein so tristes Leben.
Danke an deine Familie, die immer den alten und schwachen ihr Herz und ihre Türe öffnen. Deine Schwester wird dich vermissen, genauso wie der Rest der Rasselbande und dein Frauchen und Herrchen. Doch eins ist gewiss, Du hattest dein Leben, auch wenn es nur 16 Monate waren.

Lesen Sie hier den Abschied der Familie und der Vermittlerin.

   


20.02.2015

Einzelprinzessinen suchen Königreich!

Mamy und Baby sind Mutter und Tochter. Sie kamen in völlig verwahrlostem Zustand in unserem Partnertierheim an! Wir konnten Sie nach einiger Zeit nach Deutschland holen und stellten fest, dass die zwei kleinen Hündinnen besser getrennt ein Zuhause bekommen. Die große Chance für die beiden zuckersüßen Mädels gibt es am Sonntag um 18.15 Uhr in der Sendung "Tiere suchen ein Zuhause" im WDR. Schalten Sie ein und sehen Sie Mutter und Tochter in Action mit Simone Sombecki.

   

Hier gelangen Sie zu den ersten Fotos aus dem Studio!



18.02.2015

DOGStoday

In der aktuellen Ausgabe des Hunde Trend Magazins, hatten die STREUNERHerzen wieder die Möglichkeit drei Hunde vorzustellen.

Schauen Sie sich den Auszug der aktuellen Ausgabe und ältere Presseartikel an.



10.02.2015

Ein fröhliches Mädchen gibt sich nach drei Jahren voller Schmerzen auf.

Miranda Kiss unsere immer gut gelaunte Propellermaus, war am Ende ihrer Kräfte und wir sind nun leider am Ende unserer Mittel. Wir haben alle Hebel in Bewegung gesetzt, damit Miranda, die im Tierheim bis auf Knochen abmagerte, sofort nach Deutschland kommen konnte, aber mit dieser Diagnose und den damit verbunden Kosten haben wir absolut nicht gerechnet.

   

Lesen Sie hier, was Miranda ertragen musste und vor welcher finanziellen Herausforderung wir stehen.


10.02.2015

Danke, liebe Ines St.!

Unser Kater Pipized bedankt sich herzlich bei seiner Spenderin Ines St. Sie schrieb nämlich im Dezember eine Mail, was wir besonders dringend brauchen um ein Weihnachtspaket auf den Weg zu bringen. Unser Vermittlungskater Pipized ist chronisch Nierenkrank und benötigt Spezialfutter. Dies kostet den Verein sehr viel Geld und so schrieb ich von Pipized. Das Paket erreichte die Pflegestelle und Pipized, die sich sehr freuten und das Paket gemeinsam auspackten. Was für große Augen machte Pipized über so viel Lieblingsfutter!

   


07.02.2015

Bist Du eine verwunschene Hündin?

Oder was mag sich Peluffo bei der Aufzeichnung zur WDR Sendung "Tiere suchen ein Zuhause" wohl am Set gedacht haben, als er die Moderatorin Simone Sombecki, mehrfach küsst! Ein Star ohne Allüren, freundlich und professionell zeigt sich Peluffo im Studio. Warum ein Notfall? Peluffo wurde in dem Tierheim auf Sardinien furchtbar von den anderen Rüden gemobbt. Jetzt bekommt er seine große Chance am 08.02. um 18.15 Uhr in der bekannten Tiersendung. Schalten Sie ein, es lohnt sich!

Sehen Sie hier die tollen Bilder und die Beschreibung von unserem Prinzen.

  


05.02.2015

Update

Lollo unser kleiner Mann in großer Not.

Lollo erobert alle Herzen im Sturm und hat die Operation gut verkraftet. Er wird fürsorglich gepflegt und genießt das in vollen Zügen.

Lesen Sie hier, wie es Lollo bisher ergangen ist und warum er weiterhin Ihre Hilfe benötigt.

25.01.2015

Vom Herrchen abgelehnt, da Lollo alt und verletzt ist.

Was für ein Gefühl muss es für ein Hund sein von seinem Jahrelangen Herrchen abgelehnt zu werden? Sich auf einmal in fortgeschrittenem Alter in einem Tierheim wiederzufinden, welches über 700 Hunde beherbergt? Lautes Bellen, knurren, große Rudelhaltung im Austausch zu einem Sofa, einem überdachten warmen Zuhause und Ansprache durch den Menschen. Zudem verletzt, unter Schmerzen leidend an einem Ort wo er auf sich gestellt ist, wo er tagtäglich zwischen den großen Junghunden um sein Leben kämpfen muss.

  

Wie es weitergegangen ist? Lesen Sie hier.


30.01.2015

Update

"Mein Engel, meine Liebe, mein kleiner Ritter,"

so beginnen die Zeilen des Frauchens von Lupin. Lupin, ein kleiner, schwarzer Hund, den wir Anfang 2014 als SOS Hund vorstellten. Er drohte zu ersticken und wurde fachärztlich in Deutschland operiert und therapiert. Das alles begleitete Laura, damals als Pflegestelle und kurze Zeit später als Frauchen und Familie vom Lupin. Uns alle hat es bis ins Mark erschüttert, was hier passiert ist. Keiner hat damit gerechnet und wir alle weinen und sind in Gedanken bei Laura. Niemand möchte das erleben, aber Laura, Du und nur Du warst immer für Lupin da. Vom ersten Moment wo er aus dem Flugzeug stieg bis zu seinem letzten Moment, wo er friedlich eingeschlafen ist. Er wird über Dich wachen, so wie Deine Asta.

Lesen Sie hier den Abschied von Lupins Frauchen.

   


28.01.2015

2 Jahre lang an einer 1m Eisenkette angebunden!

Als wir hören, dass ein Notfall angekommen ist, laufen wir zum Eingang und was unsere Augen erblicken, lässt unser Herz gefrieren. Es treibt die Tränen in die Augen und vor Entsetzen bewegen wir uns keinen Schritt. Ein Hund, dürr, er kann kaum stehen oder gehen. Immer wieder klappt er zusammen, mangels Kraft. Was ist ihm wiederfahren, wo kommt er her, wie können wir ihm helfen?

Lesen Sie hier die Geschichte von Epifanio und werden Sie zu einem Teil seiner Geschichte.

   


28.01.2015

fanden ihr Zuhause

Einige unserer Streunerherzen befinden sich bereits im Glück.
Schauen Sie sich die neuesten Happyends 2015 an.
Schauen Sie sich die neuesten Happyends 2014 an.

   


28.01.2015

Der Tag deines neuen Lebens, wurde auch dein Abschiedstag!

Genau ein Jahr durfte Rem die Annehmlichkeiten einer Familie spüren. Genau ein Jahr hat er ein artgerechtes und liebevolles Leben geführt. Genau ein Jahr hat er seine Menschen glücklich gemacht. Genau ein Jahr war er der treue Begleiter von Lupetta und Pinky. Zu kurz? Natürlich, aber was wäre gewesen, wenn die Familie sich damals nicht gemeldet hätte? Dann würden wir heute einen Abschied schreiben von einem Hund auf unseren Vermittlungsseiten, der traurig und alleine auf dem kalten Lehmboden gestorben wäre. Das müssen wir nicht, denn Rem hat viele Menschen im Herzen berührt.

Lesen Sie hier den Abschied seiner Familie.

   


25.01.2015

Wie sehr wollte er leben....

... doch es war ihm nicht vergönnt. Alfio ein freundlicher Spring ins Land durfte nicht die Sonnenseiten des Lebens kennenlernen. Er wurde viel zu früh aus dem Leben gerissen und es unsagbar schwer die richtigen Worte zu finden.

Lesen Sie hier den Abschied seiner Vermittlerin.

   


25.01.2015

Otis - den Kampf haben wir völlig unerwartet verloren!

Als wir Otis die ersten Male in unserem Tierheim sahen, waren wir traurig und wünschten uns nichts sehnlicher als diesem Rüden auf seine kranken und vielleicht letzten Tage noch ein Zuhause zu schenken. Da eine unserer "Gnadenbrotstellen" frei war, da Duca im Juli 2014 verstorben war, fragen wir Sylvia ob sie Otis aufnehmen würde. Ohne zu zögern sagte sie "ja". Als Otis dann bei ihr ankam und die ersten Untersuchungen und Medikamenteneinstellungen erfolgten, überraschte uns dieser sehr. Er wurde immer kräftiger, agiler und gesunder und konnte mit den anderen Hunden der Familie gut mithalten. So entschieden wir gemeinsam, dass Otis überhaupt nicht mehr zu den "Gnadenbrothunden" gehörte, sondern ein eigenes Zuhause bekommen sollte. Das er uns doch so unerwartet einen Strich durch die Rechnung gemacht hat, ist für uns alle besonders tragisch, denn eigentlich waren wir völlig unbesorgt, was Otis Zukunft anging.

Lesen Sie den Abschied der Vermittlerin.

   


25.01.2015

Update

Maddi- unser Sorgenkind darf für immer bleiben!

Maddi war unser großes Sorgenkind und durfte im Mai auf ihre Pflegestelle reisen. Dort hat sie alle Untersuchungen prima über sich ergehen lassen, auch die Behandlungen waren für die süße Maus nicht immer einfach, aber sie hielt durch. Genauso wie die Pflegestelle bei Maddi die Nerven behalten musste, denn in dieser behinderten Hündin steckte eine freche, durchgedrehte Göre, die nichts anderes im Kopf hatte als Blödsinn zu jeder Tageszeit und an jedem Ort zu veranstalten. Aber genau das, hat sie in die Herzen ihrer Pflegestellen gebracht und so stand fest: Maddi MUSS bleiben.

Wir danken allen Spendern, die Maddi unterstützt haben. Die Ausgaben belaufen sich zur Zeit auf 665,45 Euro, wobei noch eine Prothese in einigen Monaten angeschafft werden muss. Die Spenden haben uns mit 940 Euro sehr geholfen!

   

Lesen Sie hier das happyend.


20.01.2015

650.000 glückliche Minuten, mein Lieber!

Ein Abschied der zwar weh tut, aber uns auch glücklich macht. Grillo kam mit ca. 15 Jahren aus unserem Partnertierheim auf Sardinien und durfte noch über 2 Jahre seines alten Lebens glücklich und zufrieden bei seinen Menschen verbringen.

Lesen Sie den Abschied der Vermittlerin.

   


15.01.2015

fanden ihr Zuhause

Einige unserer Streunerherzen befinden sich bereits im Glück.
Schauen Sie sich die neuesten Happyends an.

   


08.01.2015

Elsa bleibt Sardin!

Als wir Elsa kennenlernen, sind wir sofort begeistert von der freundlichen, menschenbezogenen Hündin. Wir nehmen sie in die Vermittlung auf, damit sie in die richtigen Hände kommt und eine gute Zukunft vor sich hat. Doch dann erfahren wir von der Tierheimleitung, dass eine Helferin sich unsterblich in die Hündin verliebt hat. Immer wieder kommt sie in das Tierheim mit ihrer Tochter und geht mit Elsa spazieren, spielt mit ihr und verliebt sich immer mehr. Bis es kein Halten mehr gibt und das erste Mal von einer Adoption gesprochen wird. Natürlich freuen wir uns für Elsa, dass sie ein Zuhause in ihrer Heimat gefunden hat und wünschen der bildschönen und freundlichen Hündin alles, alles Gute für ihre Zukunft. Ciao Bella!

   


06.01.2015

Nicht mal drei Wochen...

Nur kurz dauerte das Glück von Pausania an. Was wir nicht wissen konnten, dass ein Tumor im Unterbauch schlummerte...

Lesen Sie hier den Abschied von Pausania.

 


06.01.2015

Mitglied werden, sichert uns die Zukunft!

Eine Mitgliedschaft ist so bedeutend wichtig, damit wir planen können. Mit dem Betrag können wir jedes Jahr fix rechnen und wissen somit welche Summen uns für Projekte zur Verfügung stehen. Sie unterstützen damit einen Verein, der sich hauptsächlich auf Sardinien für die Tiere einsetzt. Es wird für Kastrationen von Katzen und Hunden in der Bevölkerung, für Katzenkastrationen und Aufbau und Versorgung unserer Katzenkolonien und für das Tierheim die L.I.D.A. Olbia verwendet.

Helfen Sie mit und werden Sie ein Teil von den STREUNERHerzen!


01.01.2015

Die STREUNERHerzen wünschen ein zufriedenes, glückliches und gesundes Jahr 2015.

Auch im neuen Jahr gibt es wieder viel zu tun und wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit mit allen Kollegen in Deutschland und auf Sardinien.


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum