Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


News-Archiv

Nachrichten bei STREUNERHerzen e.V. aus dem Jahr 2014


25.12.2014

Angela und der Vorstand der STREUNERHerzen wünschen allen ehrenamtlichen Helfern, sardischen Kollegen, Spendern, Mitgliedern, Tatzenhütern und Adoptanten ein friedvolles Weihnachtsfest.

Wir sind dankbar für den großen Zuspruch, den wir erhalten haben und damit so vielen Tieren durch Kastrationen oder durch Vermittlung helfen konnten.
Buon Natale!


21.12.2014

1-4. Advent - viele Futterpakete wurden bis heute gepackt!

Dafür bedanken wir uns ganz herzlich und hoffen natürlich auf viele weitere Spenden bis Weihnachten.

Hier gelangen Sie zum Tannenbaum!

29.11.2014


25.12.2014

Angela und der Vorstand der STREUNERHerzen wünschen allen ehrenamtlichen Helfern, sardischen Kollegen, Spendern, Mitgliedern, Tatzenhütern und Adoptanten ein friedvolles Weihnachtsfest.

Wir sind dankbar für den großen Zuspruch, den wir erhalten haben und damit so vielen Tieren durch Kastrationen oder durch Vermittlung helfen konnten.
Buon Natale!


11.12.2014

Update

George Clooney vom Eulenhof!

Wer sich dahinter verbirgt? - Na unser kleiner Sarde Jeckson, der über die Sendung "Tiere suchen ein Zuhause" endlich einen Endplatz gefunden hat. Und wie toll der ist, das erzählen wir Ihnen sehr gerne in seinem happyend. Zuvor möchten wir uns noch bedanken für die 1.610 Euro Spenden! Die Behandlungen, Medikamente und Operationen haben insgesamt 2.125,01 Euro gekostet.

   

Bitte lesen Sie hier das happyend von unserem Jeckson und freuen Sie sich mit uns über sein größtes Glück!

15.07.2014

Update

Jeckson - ein Traumhund erobert die Herzen der Pflegestelle!

Wer hätte sich die Eingewöhnung von Jeckson so einfach vorgestellt? Da kommt ein junger Rüde nach Deutschland in eine Familie und zeigt sich direkt von der Schokoladenseite. Wahnsinn! Was Jeckson bisher erlebt hat, wie er vom vorhandenen Hund und der Katze in Empfang genommen wurde und was der erste Arztbesuch gebracht hat, möchten wir Ihnen nicht vorenthalten!

03.07.2014

Update

Jeckson - so viele Hände werden dir gereicht!

Liebe Jeckson-Unterstützer, wir ziehen den Hut und sagen 1.000 Dank für Ihre Hilfe. Jeckson hat eine Pflegestelle gefunden und wird bereits in wenigen Tagen nach Deutschland reisen!

17.06.2014

Jeckson - wer reicht ihm die Hand?

Jeckson ist einer der hilflosen und zurzeit dramatischsten Notfälle in der L.I.D.A. - unserem Partnertierheim.

Natürlich werden jeden Tag schlimme Notfälle, angefahrene, misshandelte und kranke Tiere, aufgenommen, aber Jeckson lebt seitseiner Ankunft im Tierheim mit einer starken Behinderung, die ihn zunehmend den Attacken anderen Hunde wehr- und schutzlos aussetzt. Zudem behandelt er eine Ohrenentzündung auf seine eigene Weise, Schmerzen und Qualen setzen ihm damit doppelt zu. Wir hoffen, dass wir zahlreiche Hände finden, die Jeckson endlich in ein besseres Leben führen. In ein Leben ohne Angriffe, Mobbingattacken und Schmerzen.

  


06.12.2014

"Das Gute geschieht im Alltäglichen" (Monika Minder)

Dachten sich auch einige Adoptanten und sammelten Spenden für unser Partnertierheim, die L.I.D.A. Olbia.

   

Lesen Sie wie sich die Kollegen auf Sardinien freuten und was gespendet wurde!


05.12.2014

6 Monate Freiheit und Liebe – mehr als Du in Deiner Heimat erwarten konntest.

Grigia hat 6 Monate in ihrem Zuhause in Deutschland gelebt. Dort hat sie gelernt, was es heißt regelmäßiges Futter, Zuwendung und Liebe zu erhalten. Der Freigang vor 3 Monaten war ihr größtes Glück. Sie hat ihn geliebt, ist nachts um die Häuser gestrichen, hat Mäuschen gebracht und sich damit bei ihrem Frauchen und Herrchen bedankt. Die Schmusestunden auf Frauchens Bauch haben alle genossen. Auch ihr weißer Freund Whitey, ebenfalls aus Sardinien, hat ihre Gesellschaft genossen. Nur kurz hat Grigias Glück angedauert, denn eines Nachts wurde ihre größte Leidenschaft ihr zum Verhängnis, sie wurde vom Auto erfasst und starb. Furchtbar, denken viele – natürlich! Aber wir sind froh, dass Grigia aus dem Tierheim, aus ihrem kleinen Aufklappkäfig entkommen konnte und in Deutschland herzlich aufgenommen wurde. Sie hat ein Glück erlebt, was vielen Tieren auf Sardinien für immer verschlossen bleibt, wo nur das Überleben oder das triste Dasein in Käfigen zählt. Mach’s gut kleine Grigia.

   

Lesen Sie hier den Abschied der Familie.


04.12.2014

Geboren 2000. Verloren in der Masse der Rifugiohunde.

14 Jahre - so alt bist du geworden, Mädchen. So viele Jahre hast du hinter Gittern gelebt, Hunde kommen und gehen sehen, doch du musstest bleiben, keiner hat dich gesehen, keiner wollte dich haben. Doch vor wenigen Wochen hat eine Familie "ja" zu dir gesagt, obwohl du schon so alt bist. Es waren Freudentränen die kullerten und sie haben sich abgelöst mit Tränen der Trauer, denn du hast es nicht mehr geschafft. Du bist wenige Tage vor deiner Ausreise müde geworden, dem Leben überdrüssig. Deine Krankheit war zu stark und du mittlerweile zu schwach. So bleibt es nur dir eine gute letzte Reise zu wünschen.

 

Lesen Sie hier den Abschied der Vermittlerin.


27.11.2014

Update

Maira und Cooper können wieder Lachen.

Nach dem schmerzlichen Verlust ihres geliebten Frauchens haben die beiden ihr Lachen zurück. Das Schicksal hat sie zwar nicht zusammen in ihre neuen Familien gebracht, aber dafür können beide in der Nähe ihres Herrchens bleiben.
Wir freuen uns sehr für die beiden und wünschen ihnen wunderschönes Leben ohne Sorgen!

01.11.2014

Zwei Hundeherzen suchen Halt.

Maira und Cooper, vom Schicksal gezeichnet, suchen Trost.

Ihr Frauchen ist viel zu früh aus dem Leben gerissen worden. Für die Hunde ein Alptraum und wir suchen Menschen, die diesen Hundeseelen wieder ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

   


26.11.2014

Update

Macchia darf endlich die Sonnenseite des Lebens genießen!

Für Macchia haben sich endlich alle Käfigtüren geöffnet und sie darf nach Herzenslust toben. Dank Ihrer Hilfe konnten wir Macchia die notwendige tierärztliche Versorgung und Physiotherapie ermöglichen und und möchten sie heute als SOS-Tier verabschieden und auch gleichzeitig ihre Happy-End-Geschichte erzählen.

  

Hier gelangen Sie zum happyend!

18.09.2014

Update

Wir können aufatmen!

Macchia ist in Deutschland angekommen und wurde gründlich untersucht. Sie hat eine dreifache Beckenfraktur, aber unsere kleine Kämpferin hatte großes Glück im Unglück!

   

02.09.2014

Update

Macchia - so viele Menschen haben ihr Mitleid bekundet und Dich unterstützt!

Macchia konnte kurzfristig gestern nach Deutschland einreisen. Sie wurde direkt in eine Klinik gebracht und wird heute morgen untersucht und ggf. sofort operiert. Wir hoffen für Macchia, dass sich ihr Leben zum Positiven wendet und ihr geholfen werden kann.
In Kürze berichten wir mehr!

19.08.2014

Macchia - unglaubliche Schmerzen und kein Geld für die dringend notwendige Operation!

Geboren als Glückskatze mit dreifarbigem Fell - und hat's was genutzt? Nein! Macchia wurde, weil sie ihren Menschenfreund Marco aus dem Tierheim bis zur Hauptverkehrsstraße begleitete, schwer verletzt. Gesehen hat es niemand, Macchia konnte sich zum Glück noch einige 100 Meter Richtung Tierheim schleppen...

  


25.11.2014

Update

Rico - das Glück zu leben!

Rico hatte schon zweimal einen guten Schutzengel, sowie genau zur richtigen Zeit, die richtigen Menschen an der Seite. Das eine Mal als er mit der schweren Ohrenentzündung rechtzeitig auf eine Pflegestelle nach Deutschland kam und das zweite Mal als er von einem Auto angefahren wurde und Menschen ihn begleitet haben, die keine Sekunde gezögert haben alle Operationen und Nachsorgen auf sich zu nehmen. Auch wir hatten Glück so tolle Spender an unserer Seite zu haben, die 2.335 Euro von 3.710,25 Euro aufgefangen haben. Das ist mehr als wir jemals erwartet haben und danken Ihnen von Herzen.

  

Nun möchten wir Ihnen das happyend von Rico nicht vorenthalten!

30.09.2014

Wenn ein Sturm aufkommt!

Die Geschichte von Rico könnte einem kleinen Verein, wie unserer einer ist, das Genick brechen. Und sie soll nicht nur das Schicksal von Rico aufzeigen, sondern auch, welche Verantwortung eine Pflegestelle hat und wofür ein Vorstand gerade stehen muss!

   


24.11.2014

STREUNERHerzen in der Sendung
"Tiere suchen ein Zuhause"

Am kommenden Sonntag um 18.15 Uhr heißt es "Vorhang auf" für 6 STREUNERHerzen. 5 Hunde und 1 Katze bekommen die Gelegenheit von zahlreichen Menschen gesehen zu werden und damit vielleicht das ein oder andere Herz erreichen zu können. Uns hat es wieder einmal viel Spaß gemacht mit dem WDR-Team zu drehen und auch die Tiere waren durchgehend gut gelaunt.

   

Schalten Sie ein und drücken Sie die Daumen für unsere STREUNERHerzen!


14.11.2014

Prince Chicco hat sein zweites Leben angetreten!

Als Abgabe bekamen wir Prince Chicco in die Vermittlung. Er nervte die Familie durch sein starkes Röcheln. Was wir vorfanden war ein Hund in Not und sofort war klar, wir müssen ihm helfen. Heute hat er eine Operation erfolgreich hinter sich gebracht, wurde von seiner Pflegestelle gut gepflegt und hat sein neues Zuhause bezogen. Wir freuen uns für unseren kleinen Prinzen, dass er nun sein zweites Leben angetreten hat. Das an der Seite von zwei Hunden und zwei netten Menschen.

Wir danken den Spendern für 130 Euro. Die Operation hat 566,46 Euro gekostet.

   

Lesen Sie hier Prince Chiccos happy end.


14.11.2014

Rosmundo - unser Traum wurde wahr.

Rosmundo hat ein Zuhause in Deutschland gefunden! Wir freuen uns für diesen unschlagbar freundlichen und reizenden Rüden. Auch bei uns war er schon auf der Zielgeraden in ein Zuhause, doch dann war die große Hürde, dass er erst auf einer Pflegestelle in Deutschland sein sollte, bevor die Interessentin sich zu einer Adoption durchringen hätte können. Wir hatten keine Pflegestelle frei und so mussten wir ihn wieder frei geben. Nun hat ein anderer deutscher Verein den tollen Rüden in ein Zuhause vermittelt. Die Menschen haben einen großen Glücksgriff getätigt, denn Rosmundo wird sicherlich ein treuer und toller Begleiter fürs Leben! Mach's gut kleiner Kerl. Deinen Freund Romolo werden wir versuchen schnell nachzuholen, damit die Trauer nicht zu groß wird.

   


12.11.2014

Abschied von unseren Planeten!

Wir können es nicht fassen. Während die Welpen von der wunderschönen Maremmano-Hündin Luna noch vor zwei Wochen spielten, sich am Leben erfreuten, bei der Mama Milch säugten und richtige niedliche Wonneproppen waren, hat es alle 5 Welpen in nur einer Woche das Leben gekostet. Ein Virus scheint die Todesursache. Unfassbar, gelähmt und ungläubig haben wir die Nachricht von Cosetta, der Tierheimleitung, entgegengenommen. Unfassbar auch für die Interessenten, die sich teilweise schon auf die Ankunft der kleinen Rabauken freuten. Geblieben ist eine Mutter, die bald kastriert wird und an ihren Ort zurückgebracht wird, wo sie Menschen lieb gewonnen haben und versorgen werden. Uns bleibt die lebendige Erinnerung wie sie gespielt und getobt haben und uns aus ihren warmen, großen Augen angeschaut haben, als würden sie nur auf das Leben und seine Abenteuer warten. Wir verabschieden uns von 5 Hunden, denen das Leben nicht gegönnt wurde und bedanken uns für das Verständnis der Interessenten!
Ciao Giove, ciao Plutone, ciao Orsa, ciao Cometa, ciao Venere!

   


12.11.2014

Rino Caprino - zwei glückliche Jahre durftest du in deiner Familie leben!

Auch bei Rino zeigt sich wieder, wie großartig eine alte Fellnase sein kann. Als Rino damals in die Familie kam, konnte es keiner glauben, er war ein lieber, gutmütiger Riese, der zwischen den vielen anderen Hundesenioren und Katzen seinen Platz fand. Nun heißt es Abschied nehmen von einem tollen Kerl.

 

Lesen Sie hier den Abschied seiner Vermittlerin.


09.11.2014

Update

Caro ist gelandet, operiert und auf der Pflegestelle angekommen!

Ja, so viel ist in der Zwischenzeit passiert und wir haben Ihnen diese Tage in Text und Bildern dokumentiert und Sie können sich auf positive Nachrichten freuen!

Lesen Sie hier das Update von Caro.

30.10.2014

Fast ein Jahr Schmerzen sind genug!

Alleine die Geschichte von Caro rührt uns schon zu Tränen. Nun haben wir Gewissheit, dass er seit einem Jahr mit Schmerzen leben muss. Diese Gewissheit hat uns angetrieben eine Pflegestelle zu suchen und seinen Fall dem Tierarzt vorzustellen. Die Pflegestelle hat "JA" gesagt, unser Tierarzt hat "JA" gesagt und unsere Herzen sagen auch "JA". Was ist mit Ihnen? Erhalten wir von Ihnen auch in finanzieller Unterstützung ein "JA"?

  

Lesen Sie hier die traurige Geschichte von Caro!


05.11.2014

Aloe - endlich ist Deine Zeit gekommen!

Wir haben alles für Dich versucht. Mit einigen Handicaps am Start, bist Du über verschiedene Foren gut gepuscht worden und doch ist es uns nicht gelungen eine Pflegestelle oder Familie für Dich zu finden. Wir haben es uns jeden Tag gewünscht, Dich in Sicherheit zu wissen und nun ist es wahr geworden. Wir konnten Dir nicht helfen, aber einem anderen deutschen Verein ist es gelungen eine Pflegestelle zu finden und wer weiß, vielleicht darfst Du sogar bleiben?
Wir wünschen Dir von Herzen eine gute Reise, eine gute Ankunft in Deutschland und eine super tolle Zukunft! Mach's gut kleiner Mann.

   


02.11.2014

Update

Heute um 18.15 Uhr im WDR wird Jeckson als Notfall vorgestellt. Schalten Sie ein, wenn es für Jeckson um alles geht - um seine Zukunft!

28.10.2014

Jeckson - ein Fernsehstar ist geboren!

Unser SOS-Hund Jeckson beim WDR! Wer diese Sendung nicht sieht, ist selber schuld, denn Jeckson ist der Star der Sendung. Ein Dauergrinsen im Gesicht, stand Jeckson während der Dreharbeiten im Mittelpunkt. Das zu genießen fiel unserem dreibeinigen Maremmano-Mischling nicht schwer. Doch bringt es ihn ein Stück weiter? Wird er sein Zuhause endlich finden?

 

Am kommenden Sonntag um 18.15 Uhr im WDR wird Jeckson als Notfall vorgestellt. Schalten Sie ein, wenn es für Jeckson um alles geht - um seine Zukunft!


30.10.2014

5 Monate können ein ganzes Leben bedeuten!

Für unsere kleine Gipsy ist das der Fall. Sie hatte die letzten 5 Monate die schönsten Ihres ganzen langen Lebens. Und statt traurig zu sein, sollten wir uns darüber freuen, denn gerade in unserem großen Partnertierheim sterben immer wieder alte Hunde. Ohne jemals gesehen worden zu sein, ohne jemals Zuneigung und Nähe zu spüren. Gipsy hat die Liebe der Menschen spät erfahren, aber sie hat sie in vollen Zügen genossen. Nun hat sie es geschafft und ist mit viel Freude gegangen, denn sie hatte einen Namen, ein Zuhause und eine eigene Familie!

   

Lesen Sie hier Gipsys Abschied.


22.10.2014

Diagnose Niereninsuffizienz - keine Chance auf eine Vermittlung?

Pipized und Pipetta Lulu sitzen schon seit acht Monaten auf ihrer Pflegestelle, ohne das sich auch nur ein Mensch für Sie interessiert hätte. Dabei hatten die beiden Traumkatzen im November 2013 sogar einen Fernsehauftritt bei "Tiere suchen ein Zuhause", doch auch so konnten sie kein Zuhause finden.
Warum möchte keiner dieses unzertrennliche, unkomplizierte Traumpaar? Liegt es an Pipized's Niereninsuffizienz? Bisher merkt man dem Kater die Krankheit nicht an. Er ist mittels Tabletten und Nierendiätfutter gut eingestellt und es geht ihm prima. Gemeinsam mit seiner Freundin Pipetta lebt er auf der Pflegestelle in einem separaten Zimmer, aber das ist dauerhaft kein Zustand; auch wenn die Pflegemutti bemüht ist, den beiden gerecht zu werden so kann das nicht die eigene Familie ersetzen. Es wird allerhöchste Zeit, dass die zwei Mäuse umziehen, zumal Pipized aufgrund seiner Erkrankung sicher nicht ganz so alt werden wird. Aber hat er nicht gerade deshalb ein Zuhause mehr als verdient?
Unser Traumpaar hängt sehr aneinander und kann nicht getrennt werden. Geben Sie den beiden eine Chance?

   

Hier erfahren Sie mehr über Pipized und Pipetta.


15.10.2014

Rosino droht die Zeit davon zu laufen!

Er ist ein wahrer Kämpfer, unser Rosino. Eine böse Wunde am Kopf entpuppte sich in der OP als aggressiver Krebs; das kranke Gewebe wurde so gut es ging entfernt doch die Prognose ist schlecht. Rosino wird seinem Krebsleiden erliegen. Und als wäre das noch nicht schlimm genug ist Rosino auch noch FIV positiv. Der tapfere Rosino aber hat sich von der schweren OP gut erholt, die Wunden sind verheilt und er hat monatelang in einem kleinen Quarantänekäfig ausgeharrt. Diesen durfte er endlich verlassen und auf eine Pflegestelle in Deutschland ziehen. Bereits bei der Ankunft am Flughafen verzauberte er die Helfer und jeder, der ihn kennenlernt, hat Herzchen in den Augen. Der Kater ist ein Charmeur, ein wahrer Traumkater! Er hat so viel mitgemacht, Schmerzen geduldig ertragen – jetzt soll er für die ihm verbleibende Zeit noch ein eigenes Zuhause finden. Die Uhr tickt für Rosino.

   

Schenken Sie Rosino ein Zuhause für seine restliche Lebenszeit!


15.10.2014

Update

Sheila - seit Deiner Ankunft in Deutschland ist viel passiert!

Die Prognose war überhaupt nicht gut als unsere Ärzte die ersten Untersuchungen machten. Die Diagnose niederschmettern, die Entscheidung musste für oder gegen Sheila gefällt werden. Heute, nach vielen Wochen, können wir sagen, wir haben die richtige Entscheidung getroffen, denn aus der kleinen Sheila ist nach der Operation ein heißer Feger geworden. Natürlich bleibt ein Handicap bestehen, welches vielleicht ein schwieriges Kriterium ist, sie zu vermitteln. Aber natürlich hoffen wir, dass es Menschen gibt, die Sheila als die freundliche und lebensstarke Hündin sehen, die wir heute in unserer Obhut haben.

   

Lesen Sie hier was seit Ankunft Sheila widerfahren ist.


08.10.2014

Boomer verliert schon Ende Oktober sein Zuhause!

Ein in Not geratener Hund braucht jetzt Ihre Hilfe!

Boomers Frauchen ist gestorben und nun hat Boomer keine Familie mehr. Wir suchen eine Pflegestelle oder ein Zuhause bis Ende Oktober! Sonst muss Boomer vermutlich ins Tierheim.

Lesen Sie hier mehr über den Rüden.



08.10.2014

MIMI (Wendy) vermisst 81679 München

Sie ist in Bogenhausen durch einen blöden Zufall erst aus der Wohnung, dann aus der Haustür entwischt. Mimi ist sehr ängstlich und scheu. Daher läßt sie sich von Fremden nicht anfassen. Wenn ihr sie seht bitte nicht auf sie zugehen, sondern warten, ob sie von selbst kommt. Bei schnellen Bewegungen rennt sie weg.

  

Erfahren Sie hier mehr, wie Sie sich bei einer Sichtung verhalten sollen.


07.10.2014

Update

Alma - Dein Lächeln sagt uns, dass wir alles richtig gemacht haben!

Kleine Alma, du warst ein SOS Fall bei den STREUNERHerzen. Von Anfang an hatte dich deine Pflegefamilie ausgewählt um dir Starthilfe in Deutschland zu geben. Als wir ausreichend Spenden hatten, kam Alma nach Deutschland. Hier wurde sie untersucht und operiert. Nun entlassen wir Alma in ihr Zuhause, denn in dieser Zeit fand sich eine tolle Familie für die kleine Bretonenhündin. Wir haben 705 Euro Spenden eingenommen und 920,43 Euro für die Operation, medizinische Nachsorge und Medikamente für Alma bezahlt.

   

Lesen Sie hier wo es Alma hin verschlagen hat.

06.05.2014

Update

Unsere große Angst vor der Nachricht, dass der Tumor schon gestreut hat, war unnötig! Freudentränen sind geflossen, als der Arzt uns sagte, dass sie bisher keine Metastasen gefunden haben und die Operation geglückt ist.

  

01.05.2014

Update

Alma - mille grazie - meine Koffer sind gepackt - ich komme!

Herzlichen Dank sagen die STREUNERHerzen und Alma für das Spendenaufkommen. Das Ziel ist erreicht und wir werden Alma am 04.05. bereits mit einem Flugpaten ausreisen lassen. Sie wird am 05.05. stationär aufgenommen und schnellstmöglich operiert. Wir melden uns mit Neuigkeiten.

24.04.2014

Die Uhr tickt jeden Tag lauter für unsere Bretonenhündin Alma!

Auch diesmal müssen wir Sie wieder mit einem Notfall behelligen! Für Alma zählt im Augenblick jeder Tag.
Sie hat Tumore an der Milchleiste und diese können streuen - jeden Tag.

  


06.10.2014

Ginger - Dein Flugticket war so gut wie gebucht!

Ginger hatte feste Interessenten und der Vorbesuch bei diesen Stand schon auf dem Plan. Die Nachricht kam für uns unvorbereitet und wir waren sprachlos. Ein junger, gesunder Hund, dem das Leben noch bevor stand, starb! Sie starb bei der Narkose zur Kastration. Etwas was durchaus passieren kann und dennoch ist es unfassbar. Die Familie war geschockt, konnte nichts sagen und brauchte ein paar Tage um sich wieder zu fassen, war doch alles vorbereitet für die wunderschöne Ginger. Nun wird ein anderer Hund das Körbchen von Ginger beziehen, doch Ginger wird sicherlich lange in ihren und unseren Herzen bleiben.

   

Flieg kleiner Engel, flieg!


06.10.2014

Jetzt können Sie uns auch anders unterstützen!

Wir haben eine neue Rubrik "Aushänge".

Hier können Sie sich die aktuellen Aushänge ausdrucken und in Ihrer Stadt die STREUNERHerzen unterstützen. Hängen Sie diese an erlaubten Orten aus, z.B. beim Tierarzt, in Tierfuttergeschäften, etc...

Hier gelangen Sie zu unserem ersten Aushang!


30.09.2014

Update

Prince Chicco hat seine Operation gut überstanden!

Die Folgen für den kleinen Hund sind fantastisch und nicht zu guter Letzt hat er sogar eine Familie gefunden und kann nun sein Leben in vollen Zügen genießen.

Lesen Sie was Prince Chicco in den letzten Wochen erlebt hat.

26.08.2014

Update

Prince Chicco - deine Vermittlung ist in weite Ferne gerückt.

Prince Chicco wird diese Woche noch operiert! Statt die Vermittlung für den jungen Hund anzutreiben, blieb uns nur, ihn auf eine Pflegestelle zu setzen und dem Arzt vorzustellen. Seine Atmung war katastrophal, so dass es verwundert, dass Prince Chicco nicht schon längst untersucht worden ist. Ganz offensichtlich wurde das lautstarke Röcheln als rassetypisch völlig falsch eingeschätzt.

  

Lesen Sie hier mehr...

28.07.2014

Prince-Chicco - wer gibt dir eine Chance?

Chicco wurde als Welpe von der Familie angeschafft. Prince-Chicco ist total lieb und freundlich, lebt mit Kindern, Katzen und einer Hündin zusammen. Die Familie ist überfordert mit dem freundlichen, aktiven Hund, fühlt, dass sie ihm nicht gerecht werden kann, und möchte Prince-Chicco nun schweren Herzens in ein neues Zuhause abgeben. Allerdings ist das 3. Kind unterwegs und daher sollte Chicco schnellstmöglich eine neue Endstelle oder eine Pflegestelle finden!

  

Wer nimmt sich Chiccos an?
Hier gelangen Sie auf die Vermittlungsseite!


29.09.2014

Update

Marlon ist in Deutschland angekommen!

Marlon hat einen Pflegeplatz in München gefunden, ganz in der Nähe seiner Mutter Mitra. Beide haben sich auch schon gesehen. Natürlich ist Marlon noch vorsichtig und zurückhaltend, aber er macht ganz toll seine ersten Schritte in ein neues Leben. Die Entspannung im Garten tut gut, weit weg von dem lauten Bellen und den Rüden die ihn so sehr dominiert haben. Die Pflegefamilie ist schon ganz verliebt in den bildschönen Rüden.

Hier gelangen Sie auf Marlons Vermittlungsseite.

10.09.2014

Marlon - sein Leben hat sich über Nacht verändert!

Noch vor wenigen Wochen lächelte uns Marlon an, wenn wir das Gehege betraten. Doch dann, vor zwei Wochen, sahen wir ihn plötzlich abgemagert und verängstigt auf der Piazza des Tierheims. Was war geschehen? Sandokan, der Leitrüde aus dem Gehege, war nach Deutschland abgereist und hatte Marlon schutzlos im Gehege zurückgelassen. Während er unter Sandokan ein ruhiges Dasein hatte, dominierte nun ein anderer Rüde das kleine Rudel und Marlon war willkommenes Opfer. Marlon durfte nicht mehr fressen, nahm ab, konnte keine Minute ruhig schlafen, immer auf der Hut vor Übergriffen des Rüden.
Wir rufen auf: Helfen Sie bitte Marlon aus dieser Situation!

  

Natürlich suchen wir auch eine Pflegestelle für den jungen, eher devoten und ruhigen Rüden!


29.09.2014

197 Tage Glück und Zufriedenheit.

Eins der größten Geschenke ist für Placca, die 14jährige Hundeoma, nochmal wahr geworden.

So durfte Sie im März diesen Jahres in eine wunderbare Familie reisen. Es wurde sich bewusst für einen sehr alten Hund entschieden, im vollen Bewusstsein, dass es für das alte Ömchen noch um Wochen, vielleicht Monate drehen sollte. Doch Ömchen hat es allen gezeigt, ist aufgeblüht, hat dankend alle Vorzüge des Hundelebens in der Familie angenommen.

  

Nun gilt es Abschied zu nehmen von einen wunderbaren Hund, der sein letztes Kapitel nochmal genießen durfte.


25.09.2014

Pippo bloggt!

Liebe Pippo-Freunde,



unser Opi hat nun seinen eigenen Blog und berichtet eigenpfotig aus seinem Leben.

Klickt doch mal rein und begleitet ihn:
http://pippobloggt.wordpress.com



17.09.2014

Immer dunkler und dunkler, bis alles schwarz ist!

Niedlich, süß, klein, verspielt - ja, die bekommen bestimmt bald ein Zuhause! Falsch gedacht, diesen beiden niedlichen Kitten hat das Leben übel mitgespielt! Pongo und Pam kamen mit ihren Geschwistern und ihrer Mutter auf eine Pflegestelle, die Diagnose nach kurzer Zeit: Sie werden erblinden! Wir haben für Untersuchungen bisher schon 728,75 Euro ausgegeben. Nun können wir noch einen rettenden Strohhalm für die beiden Katzen ergreifen, damit es vielleicht nicht ganz so schwarz wird in ihrem Leben. Dafür benötigen wir Ihre Hilfe!

  

Lesen Sie selbst, wie Sie helfen können, um den beiden Katzen doch noch ein wenig Licht zu lassen.

Es ist die letzte Chance für Pongo und Pam.


10.09.2014

Update

Lauf, Angela, lauf!

Heute möchten wir Angela aus der Rubrik SOS verabschieden. Angela hat einen langen Tierarztaufenthalt hinter sich, der sich in doppelter Hinsicht gelohnt hat. Nicht nur ihrePfötchen konnten zum größten Teil gerettet werden, auch ihr Zuhause fand sie hier. Wir haben 895 Euro Spenden eingenommen und an Arztkosten 846,21 Euro bisher bezahlt. Wenn Angela ausgewachsen ist, zahlt der Verein noch die Prothese.

   

Lesen Sie hier, was Angela in dieser Zeit alles erlebt hat.


06.09.2014

Pippa und Perla. Jetzt haben sie nur noch sich.

Diese beiden Hundemädchen haben bisher in einem liebevollen Zuhause bei einem alten Mann gelebt, der sie vor drei Jahren als Welpen von der L.I.D.A. adoptiert hat.
Über Nacht ist nun für Pippa und Perla eine Welt zusammengebrochen. Nichts ist mehr, wie es war.
Und wir suchen verzweifelt eine Pflegestelle oder ein Endzuhause für die beiden Schwestern. Wir bringen es nicht übers Herz, sie zu trennen.

  

Hier kommen Sie auf die Vermittlungsseite.


04.09.2014

Sicherheit geht vor!

Um die Übergabe unserer Hunde in ihr neues Zuhause oder in die Pflegestelle am Flughafen noch sicherer zu gestalten, haben wir Geschirre in unterschiedlichen Größen anfertigen lassen.

Diese Sicherheitsgeschirre bekommen die Hunde bei Ankunft am Flughafen angezogen, um ganz sicher zu gehen, dass sie bei einer Unsicherheit nicht aus dem Geschirr entkommen können. Wir haben schon viele positive Rückmeldungen erhalten, und so begleiten diese Sicherheitsgeschirre unsere Hunde in den ersten Wochen in ihr neues Leben. Wenn das Geschirr nicht mehr benötigt wird, wird es zurückgeschickt und schon bald dem nächsten Neuankömmling helfen. Wir freuen uns, einen weiteren Standard eingeführt zu haben, und Mensch und Hund so sicher wie möglich in ihre glückliche und spannende Zukunft zu entlassen.

  


04.09.2014

Wasser tut not. Was für ein Erfolg!

Dank Ihrer Spenden konnten wir dem Tierheim 53 Trinknäpfe zur Verfügung stellen. Von der Tierheimleitung erreichte uns ein großes Dankeschön und wir freuen uns, dass im Sommer für viele Hunde in und aus den großen Näpfen eine Abkühlung möglich war. Somit schließen wir diesen Spendenaufruf erfolgreich ab und danken Ihnen für die Unterstützung und die Hilfe für die Hunde.

   


02.09.2014

Stella vom Dach - wir werden sie nie vergessen!

"Stella vom Dach" so wurde sie liebevoll getauft und doch steht dahinter eine so traurige Geschichte. Sie lebte in unserem Partnertierheim auf Sardinien auf den Dächern einiger Hütten. Niemals betrat sie den Boden, Wasser und Futter wurden ihr aufs Dach gestellt, Kot und Urin jeden Tag von den Dächern gespült. Als ich im Sommer dieses Jahres die Hündin in der glühend heißen Sonne auf den Dächern besuchte, konnte ich diese Bilder nicht vergessen. Ihre Nase war ausgetrocknet, das Dach glühte und sie lag auf dem unbequemen Wellblechdach mit Schwielen an den Beinen.
Diese Zeiten sind nun für immer vorbei. Denn bereits gestern konnte Stella in eine Pflegestelle eines anderen deutschen Vereins reisen. Der Namenszusatz „vom Dach“ ist Vergangenheit und nun wird Stella umsorgt und darf das Leben genießen. Wir freuen uns für die alte Hundedame und wünschen ihr von Herzen ganz viel Glück und Fürsorge für ihr restliches Leben. Ciao Stella!

   


26.08.2014

Lieber Muchacho,

neun Jahre sollte es dauern, bis jemand sein Herz für dich öffnete. Neun Jahre Entbehrung, neun Jahre Tristesse, neun Jahre lang Tierheim! Jetzt soll sich alles ändern und unser Herz hüpft vor Freude. Du weißt es noch nicht, sitzt noch in deinem Gehege und verbringst einen Tag nach dem anderen und wartest auf den nächsten. Doch hier in Deutschland wird schon alles geplant, der Flug steht, die Box ist gebucht, deine neuen Besitzer warten auf dich. Ein anderer deutscher Verein hat deine Familie gefunden, hat alles für dich geprüft und "JA" gesagt, "JA" zu deinem neuen Leben. Nicht mehr lange, kleiner Mann, ein großes Abenteuer wartet auf dich und es wird das schönste in deinem Leben werden, da sind wir sicher. Ciao Muchacho!

   


19.08.2014

Spike - ein alter Mann nimmt Abschied!

Spike ist ein Rüde aus einem deutschen Tierheim. Lange hat er unsere Vorstandkollegin begleitet, sowie einige Pflegekatzen und natürlich Hunde aus dem sardischen Kooperationstierheim. Für einen so großen Hund ist er wirklich steinalt geworden und hat lange nicht loslassen wollen. Jetzt ist er ganz friedlich in den Armen seines Frauchens eingeschlafen. Mach's gut Spiky!

   

Lesen Sie hier den Abschied von seinem Frauchen.


15.08.2014

Update

Deine letzte Chance hast du genutzt, lieber Pippo!

Pippo ist einer von vielen alten Hunden in unserem Partnertierheim, der L.I.D.A. Olbia. Auch er ist am Ende seines Lebens angekommen, und wir hatten große Angst, auch ihn auf Sardinien beerdigen zu müssen. Doch dann kam Hilfe, eine fantastische Familie bot Pippo einen Gnadenbrotplatz an. Pippo ist schon in Deutschland, und wir suchen noch Paten für ihn.

Lesen Sie hier von Pippo in seinem ersten und letzten Zuhause, freuen Sie sich und lachen Sie mit uns.

10.04.2014

Update

Pippo Rosso - glücklich in Deutschland gelandet!

Nach dem Tod von Pippo Rossos Freund hat der alte Rüde sich komplett zurückgezogen. Er wurde in die Nähe der Piazza geholt, aber keiner konnte ihm Trost spenden, so haben wir alles mögliche unternommen um für Pippo Rosso möglichst schnell einen Platz in Deutschland zu finden.
Es ist uns gelungen!

   

Lesen Sie hier wie Pippo Rosso in Deutschland angekommen ist.

07.03.2014

Update

Wir freuen uns riesig! Pippo Rosso hat eine liebevolle und sehr versierte Pflegestelle gefunden. Er wird am 12.04.2014 in Deutschland landen und sich an der schönen Nordsee erholen. Wir möchten allen für die rührende Anteilnahme an Pippo Rossos Schicksal danken!

13.02.2014

Pippo Rosso - wie lang tickt deine Uhr noch?

Pippo Rosso ist schon ein alter Knabe von stattlichen 13 Jahren. Fast sein ganzes Leben hat er hinter Gittern verbracht, wurde nicht gesehen, bekam keine Chance. Er hatte sich arrangiert, hatte einen guten Freund namens Grande Puffo in seinem Gehege. Dieser verstarb letztes Jahr im Dezember und seitdem ist Pippo Rosso in einem kleinen Zwinger ohne Sicht nach außen untergebracht. Er hat sich aufgegeben, ist kaum noch ansprechbar, so tief sitzt sein Schmerz. Nun suchen wir eine Pflegestelle oder ein Endzuhause, die sich seiner annimmt und ihn einmal in seinem Leben behütet und liebevoll in die Arme nimmt.

Schenken Sie Pippo Rosso ein neues Leben zum Valentinstag!

  

Hier gelangen Sie auf die Vermittlungsseite.


12.08.2014

Gaunerpärchen in großer Not - sie verlieren ihr Pflegestelle!

Unser Gaunerpärchen muß seine Pflegestelle verlassen. Eine kleine Katastrophe, da wir aktuell keine freien Plätze haben. Deshalb brauchen wir dringend Ihre Hilfe! Wer kann sich für den traumhaften Clyde und seine noch schüchterne Freundin Bonny erwärmen und den beiden ein Zuhause auf Zeit geben? Aktuell werden die beiden gegen Hautpilz behandelt und sollten deshalb, sofern andere Tiere vorhanden sind, separat in einem Zimmer gehalten werden. Natürlich ist eine Umsetzung auch nach der Behandlung möglich.

  

Wer bietet den beiden Asyl?
Hier gelangen Sie zu den Vermittlungsseiten.


12.08.2014

Blanchette - nur kurze Zeit war Dir gegönnt

Unser kleiner Sonnenschein hat so lange warten müssen auf ein Zuhause. Auf der Piazza unseres Partnertierheims hat sie die letzten Monate verbracht und gewartet - eigentlich wohl auf den Tod. Aber dann kam eine Familie, hat die kleine weiße Maus gesehen und ohne Angst vor einem Abschied sie adoptiert. Noch einmal ein weiches Körbchen, noch einmal kuscheln, noch einmal auf dem Rasen sitzen und die Sonne genießen. Es hat geklappt. Nur wenige Zeit ist ihr geblieben, aber sie hat einen Abschied erhalten, den so viele Hunde dort sich wünschen. Wir sind überglücklich, dass sie ein Zuhause gefunden hat und mit ihren lieben Menschen gemeinsam die letzte Reise antreten durfte.

   

Lesen Sie hier den Abschied der Vermittlerin und von Blanchettes Familie.


12.08.2014

Wir verlassen das Tierheim...

am 14.08 nach Düsseldorf

Folgende Streunerherzen sind mit an Bord:

  Gloria im Glück   Corona im Glück

   



07.08.2014

Lutz - schon einmal hast Du alles verloren!

Lutz ist ein griechischer Herdenschutzhundmischling und wurde uns von einer Privatperson übergeben, die völlig überfordert war mit dem hübschen Lutz. Eine sehr versierte Pflegestelle von uns nahm Lutz auf und brachte den jungen, unausgelasteten Rüden auf den rechten Weg, denn so einfach stellte sich unser Grieche nicht dar. Jetzt aber verliert er seine Pflegestelle, da ab Oktober ein Studium auf dem Stundenplan steht und dann definitiv die Zeit für Lutz fehlen wird! Wer fängt Lutz auf?

  

Lesen Sie hier alles über diesen zauberhaften, aber auch besonderen Hund Lutz!


07.08.2014

Update

Duca, du wirst immer in unseren Herzen sein!

4 Monate konnten wir dem alten Opi Duca noch schenken. Wunderbare 120 Tage voller Wärme, Liebe und Geborgenheit. Dank der Paten war es uns möglich ein Gnadenbrotplatz zu finden, wo er all dies bekam. Sein Pflegefrauchen ist traurig und doch glücklich, dass sie sich für den alten Herrn noch entschieden hat. Wir sagen danke an alle Paten und an Sylvia, die Duca das schönste Geschenk gemacht hat, sie hat ihn begleitet bis zum Ende.

   

Lesen Sie hier den Abschied.

03.07.2014

Update

Duca - 12 Wochen sind seit Deiner Einreise vergangen.

Duca, unser Hundeopi, ist nun 12 Wochen auf seiner Pflegestelle. Wie er sich entwickelt hat und was er besonders gerne mag hat die Pflegestelle für Sie zusammengefasst.

  

23.04.2014

Update

Unser alter Opi Duca ist am Ostersonntag gut in Stuttgart gelandet.

Er war erschöpft und müde, hat aber die Streicheleinheiten und die ungewohnte Aufmerksamkeit sofort genossen.
Nun sucht er liebevolle Tanten und Onkel, die an seiner Seite sind!

   

02.04.2014

Update

Das Reisegeld ist vollständig! Duca fliegt am 20.04. nach Stuttgart!

Wir danken Ihnen sehr herzlich für die Unterstützung, dass Duca auf seinen Gnadenbrotplatz reisen darf! Sein Koffer ist gepackt und nicht mehr lange und Duca kann seinen letzten Lebensabschnitt in Ruhe und Liebe verbringen. Wir berichten wieder, sobald er gelandet ist und werden dann Duca als Patenhund vorstellen!

31.03.2014

Last Call for Duca!

Duca lernten wir vor über einem halben Jahr in der L.I.D.A. kennen. Damals war er zu krank und zu schwach, um ihn ausreisen zu lassen. Nun hat er sich erholt. Wir wollen ihn nach Deutschland holen, denn Duca soll nicht im Tierheim sterben.

  


07.08.2014

Update

Maddi - oh je, was für eine Diagnose!

Einige Zeit ist seit der Landung von unserem SOS-Notfall Maddi vergangen. Wir haben nun mittlerweile die komplette Diagnose und die ist alles andere als toll. Trotzdem macht sich unsere Maddi ganz fantastisch und ist ein richtiger Sonnenschein.

   

Lesen Sie selbst, was die Ärzte herausgefunden haben!

30.05.2014

Update

Maddi - ein spontaner Flug hat deine Wartezeit beendet.

Obwohl die 1.000 Euro noch nicht zusammen sind, haben wir entschieden, kurzfristig einen freien Flug mit Maddi zu besetzen! Wir möchten ihr schnell helfen und hoffen, dass wir noch Spender finden, die Maddi unterstützen.

   

Lesen Sie hier, wie Maddi angekommen ist.

07.05.2014

Maddi - dürfen, sollen wir wegsehen?
Dürfen wir uns überhaupt diese Frage stellen?

Wieder ein Notfall, wieder ein großes Fragezeichen! Können wir diesen Notfall annehmen? Doch die erste Hürde für Hündin Maddi ist genommen, es gibt ein Angebot zur Pflege und sogar zur Adoption. Nur die Kosten für die Operation von Maddis Hinterbeinen stehen noch im Raum! Pflegestelle und mögliche Adoptanten können diese nicht alleine tragen. Und wieder bitten wir Sie um Hilfe, für einen der über 700 Hunde der L.I.D.A Olbia eine Brücke in ein neues Leben zu bauen.

  

Lesen Sie, was Maddi widerverfahren ist!


24.07.2014

Ciao Jason!

Wieder ein alter Hund, der niemals die Pforten des großen Tierheims verlassen durfte. Wieder ein Kampf, den wir verloren haben, weil wir nicht rechtzeitig eine Familie gefunden haben. Wir sind traurig - unendlich traurig. Lieber Jason, unsere Gedanken sind bei dir und wir hoffen, dass es dir jetzt besser geht.

   

Lesen Sie hier den Abschied seiner Vermittlerin.


18.07.2014

Während die meisten Menschen die Seele im Urlaub baumeln lassen - fangen wir Notfälle auf!

Während viele Menschen im Sommer ihren großen Urlaub wahrnehmen und dem Alltag entkommen wollen, holt uns die harte Realität ein. Sie ist grausamer als in den letzten Monaten, da die Zahl der Notfälle steigt und wir mit unseren Kapazitäten am Limit sind. Und der Sommer startet jetzt erst richtig durch. Wir bitten Sie nur um einen Moment. Diese Hunde brauchen uns.

Angela - die schon mit wenigen Monaten dem Tod von der Schippe gesprungen ist und das auf die letzte Sekunde!

Zampa - seine Diagnose ist immer noch ein großes Fragezeichen, seit er als Welpe in das Tierheim auf Sardinien gekommen ist.

Sheila - wie konnte sie auf der Straße überleben? Das Bein steif, die Pfote aufgerissen und blutig.

Quercia - von Geburt an Schmerzen in Hüfte und Knien.


15.07.2014

Meine kleine Prinzessin Ricardina darf reisen!

Ricardina wurde von einem anderen deutschen Verein vermittelt. Anfang September darf sie in ihre Familie reisen, die sie sicherlich schon sehnsüchtig erwartet. Ich freue mich für meine kleine Prinzessin und hoffe, dass sie endlich ankommen darf und mit viel Liebe und Wärme empfangen wird.
Ich werde sicherlich noch oft an Dich denken!

   


15.07.2014

Kleiner Strolch Mosè findet in seinem eigenen Land das große Glück!

Wer hätte das gedacht, dass der kleine Strolch Mosè seine Familie in seinem eigenen Land findet? Umso schöner ist es zu lesen, dass er mit wackelndem Schwänzchen das Tierheim verlassen hat. Wir wünschen dem kleinen Fellknäuel ein langes, zufriedenes Leben in seiner neuen Familie. Ciao Bello!

   


10.07.2014

Update

GO FOR Jeckson

Beim Go for Jeckson in Hamburg am 6. Juli wurden Freundschaften geschlossen, Schiffe bestaunt und in der Elbe gebadet. Es waren heitere Stunden voller bunter Eindrücke und Bilder.

Im Mittelpunkt standen die Hunde. Viele aus der L.I.D.A. - und aus Griechenland, Spanien und Indien. Sie genossen den Tag vielleicht noch mehr als die Menschen.

Aber sehen und lesen Sie selbst.
Am Ende spendeten die Teilnehmer 160 Euro für Jeckson. Toll! Danke schön.

17.06.2014

GO FOR Jeckson am 06.07.

In Hamburg am Strand Wittenbergen.

Drei Monate nach unserem ersten GO FOR wollen wir Sie wieder herzlich einladen, an unserem geselligen Spaziergang teilzunehmen. Diesmal wollen wir für unser SOS-Streunerherz Jeckson aufrufen und so kann jeder, der möchte, am Ende des Spaziergangs eine kleine Spende in die Dose werfen.


  

Lesen Sie mehr zu dem "GO FOR" Spaziergang und melden Sie sich an.


07.07.2014

Martina Junior hat ein tolles Zuhause auf Sardinien gefunden.

Unsere kleine Martina hat eine Familie auf Sardinien gefunden, die ihr zuverlässig eine schöne Zukunft schenken möchte. Wir freuen uns sehr, dass die kleine Maus so schnell die Herzen erobern konnte und lassen sie gerne ziehen.
Ciao Martina!

   


24.06.2014

Nevina - 7 Jahre musstest Du warten, jetzt schlägt ein Herz nur für Dich!

Nevina hat ein Zuhause über einen anderen deutschen Verein gefunden. Wir freuen uns ganz besonders für die bezaubernde Hundedame, die nie besonders aufgefallen ist. Sie war immer in der Gruppe integriert, hat sich aber unauffällig verhalten. Mindestens zwei Herzen hat sie jedoch vor einigen Monaten berührt, als die Vermittlerin von unserem Verein und eine Vermittlerin eines weiteren Vereins sie entdeckt haben. Sie bekam direkt die große Doppelchance auch von einem Menschen gesehen zu werden, der noch einen Begleiter sucht! Und es hat funktioniert, ein drittes Menschenherz schlägt nun für Nevina und wird ihr einen wunderbaren Start in eine tolle Zukunft schenken. Mach's gut kleines Fellmäuschen. Wir drücken Dir die Daumen, dass Du schnell die Kurve bekommst und das große Geschenk, ein eigenes Zuhause zu bekommen, annimmst.

   


23.06.2014

Hensel - 3 Monate voller Glück!

Für unsere Leukosekatzen gibt es kaum Hoffnung. Wenn in unserem Partnertierheim Leukose erkrankte Tiere ankommen, gibt es nur die Möglichkeit sie nach Deutschland zu holen! Sie können auf keinen Fall auf die Kolonien entlassen werden und somit andere Tiere gefährden. Plätze für diese Tiere in Deutschland zu finden ist noch viel, viel schwieriger, denn so viele Menschen haben Angst vor dem Tod ihres geliebten Haustieres. Doch wir finden sie immer wieder, die Nadeln im Heuhaufen. So durfte auch Hensel bei einer Pflegestelle in Deutschland sein neues Leben beginnen und wurde mit seiner Schwester Gretel ganz in der Nähe der Pflegestelle vermittelt. Nur drei Monate hielt sein Glück.

   

Lesen Sie hier den Abschied.


21.06.2014

 Schau mal...

wie glücklich ich bin.

Lesen Sie hier, welche Neuigkeiten es bei Gaio gibt.

   



12.06.2014

Pulce - Deine 7 Katzenleben hast Du scheinbar schon verbraucht...

In großer Trauer und Hilflosigkeit müssen wir loslassen.

   

Lesen Sie hier den Abschied von Pulce.


10.06.2014

wurde vom Amt für Veterinärswesen Rhein-Erft-Kreis nach einem Jahr überprüft.

Unsere Erlaubnis nach §11 Abs. 1 Nr. 3b Tierschutzgesetz vom 14.05.2013 wurde verlängert. Die Prüfung dauerte ca. 3 Stunden und fand am Vereinssitz statt.

Wir freuen uns, dass wir positiv bewertet wurden und die Verlängerung nun bis zum 31.05.2019 ausgestellt wurde!


01.06.2014

Duchessa - die Erste der beiden Schwestern hat ein Zuhause gefunden.

Heute dürfen wir freudig die frohe Botschaft verkünden, dass Duchessa ein Zuhause in Deutschland über eine andere Organisation gefunden hat. Das freut uns besonders, denn die beiden hübschen Schwestern haben dies schon lange verdient. Wir wünschen Duchessa einen guten Start in ihrem neuen Leben und hoffen, dass sich auch bald die richtige Familie für Contessa findet! Mach's gut Du immer-gut-gelaunte Frohnatur!

   

Hier geht es zu Contessas Steckbrief, Duchessas Schwester.


01.06.2014

Patata sucht dringend Sportpartner und besten Freund!

Patata ist eine so zauberhafte Hündin und alle, die sie kennenlernen, schwärmen von ihr. Auch die Pflegestelle ist tief beeindruckt. Als Sportpartnerin, Schatten und besten Kumpel bezeichnet ihre Pflegemama die bildschöne Schäferhundmischlingsdame. Doch sie kann nicht bleiben, denn einige Monate nach ihrem Einzug begann die eifersüchtige Hündin, den kleinen Rüden der Familie zu mobben. Dieser lebt seit einiger Zeit in Angst und Schrecken und natürlich können wir das nicht ignorieren. So suchen wir nun eine Familie, die die lebhafte und freundliche Patata aufnimmt, eine wunderbare Hündin, die toll spazieren geht, immer dabei sein möchte, sich vorbildlich verhält - und Ihr bester Freund werden möchte.

   

Hier erfahren Sie mehr über Patata!


01.06.2014

Duchessa - die Erste der beiden Schwestern hat ein Zuhause gefunden.

Heute dürfen wir freudig die frohe Botschaft verkünden, dass Duchessa ein Zuhause in Deutschland über eine andere Organisation gefunden hat. Das freut uns besonders, denn die beiden hübschen Schwestern haben dies schon lange verdient. Wir wünschen Duchessa einen guten Start in ihrem neuen Leben und hoffen, dass sich auch bald die richtige Familie für Contessa findet! Mach's gut Du immer-gut-gelaunte Frohnatur!

   

Hier geht es zu Contessas Steckbrief, Duchessas Schwester.


22.05.2014

Marina - nur vier Monate und 25 Tage blieben dir, um dein größtes Glück zu genießen.

Wenn wir die Hunde in unserem Partnertierheim, der L.I.D.A. Olbia, für die Vermittlung aussuchen, ist es ein schweres Los. Weil dort immer ca. 700 Hunde sind und wir auswählen müssen, fühlen wir oft eine große Ungerechtigkeit gegenüber den Hunden, die wir nicht gesehen und damit auch nicht ausgewählt haben. Marina wurde gesehen, bekam ein Gesicht auf unserer Homepage und in den Vermittlungsforen. Und du, Marina, wurdest erwählt, von Menschen, die sich sofort in dich verliebt haben. Doch was keiner ahnen konnte und sicherlich auch nicht wollte, war, dass dir die Zeit weglief.

   

Lesen Sie hier, warum Marina nur kurze Zeit ihr größtes Glück auf Erden genießen konnte.


13.05.2014

Die STREUNERHerzen bei "Tiere suchen ein Zuhause".

Nachdem die erste Sendung im Dezember 2013 ein wirklich großer Erfolg für Hunde, Katzen und den ganzen Verein war, hoffen wir nun auch am 18.Mai mit der Teilnahme in der bekannten Sendung "Tiere suchen ein Zuhause" viele Menschen zu finden, die ihr Herz für die Katzen und Hunde öffnen, aber auch für unsere verschiedenen Projekte.

Lesen Sie hier wer in der Sendung am kommenden Sonntag um 18.15 Uhr vorgestellt wird.


13.05.2014

Sie möchten aktiv einem Hund oder einer Katze helfen ihr Leben zu verändern?

Mit einem Pflegestellenangebot können Sie einer Katze oder einem Hund den ersten Schritt in ein neues Leben schenken. Wie die Abläufe sind, was wir erwarten und Ihnen bieten können, haben wir für Sie zusammengefasst.

Hier gelangen Sie zu allen Informationen einer Hundepflegestelle und Katzenpflegestelle.


13.05.2014

Tatzenhüter / Kolonieprojekt - helfen Sie das Elend schon in den Anfängen zu stoppen!

Durch verschiedene Projekte versuchen wir die Population von Hunden und Katzen einzuschränken. Das erste Projekt ist das Projekt "Tatzenhüter". Hier werden die Kastrationen der Hunde und Katzen von sardischen Einwohnern subventioniert. Wir bieten an das Tier kostenlos zu kastrieren, wenn die Tierbesitzer uns ihre Tiere in das Tierheim bringen und dort wieder abholen. Das zweite Projekt sind unsere Katzenkolonien, auch hier kastrieren wir stetig. Neue Tiere, die hinzukommen, neue Kolonien die wir gegründet haben, überall sind Katzen die sich vermehren. Sie können verantwortungsbewusst helfen, das Elend schon zeitig zu stoppen.

Lesen Sie hier über unser Tatzenhüterprojekt.
Hier gelangen Sie zu unseren Katzenkolonien.


13.05.2014

Individuelle Schicksale - ohne Ihre Hilfe können wir kein einzelnes Tier retten!

In dem Tierheim mit über 700 Hunden und ca. 120 Katzen können wir nur Einzelschicksalen helfen, wenn wir uns ihrer Hilfe Gewiss sind. Ob Hund oder Katze, es gibt die tragischsten Geschichten. Dabei geht es um akute Hilfe durch eine Operation oder um langfristige Hilfe, weil chronische Krankheiten vorliegen. Mit unseren SOS-Notfällen oder auch den Patenschaften kommen wir nur weiter, wenn Sie das Tier unterstützen!

Hier gelangen Sie zu den SOS Fällen und zu den Patenschaften.


13.05.2014

Eine Mitgliedschaft im Club der STREUNERHerzen... hilft uns enorm weiter.

Wir wissen, dass wir Menschen haben, die unsere Arbeit für wichtig und gut halten.
Wir erfahren eine Planungssicherheit, die so enorm wichtig ist für unsere Arbeit.

Werden Sie hier Mitglied und lesen Sie welche Vorzüge es mit sich bringt.


12.05.2014

Update

Santino - die letzte Etappe deiner Reise beginnt jetzt!

Santino ist ein geduldiger Patient gewesen und nahezu strebsam in der Physiotherapie. Es hat sich gelohnt, denn Santino ist ein richtig toller, fitter Kerl geworden, der nun auf dem letzten Stück seiner abenteuerlichen Reise eine Familie sucht. Wir danken den Spendern für die finanzielle Unterstützung und verabschieden Santino als SOS-Notfall.

   

Lesen Sie hier, wie der junge Rüde sich entwickelt hat und was für ein Zuhause er nun sucht!

11.03.2014

Update

Santino - die Operation ist überstanden und nun soll dein Leben beginnen!

Sicherlich haben Sie Santinos Geschichte verfolgt. Santino ist in Düsseldorf gelandet und hat seine Pflegestelle bezogen. Doch schon nach kurzer Zeit ging es zur Operation. Wie der kleine, freundliche Kerl es überstanden hat und wie wir Ihre Spenden nutzen konnten, haben wir in einem Update und mit Bildern für sie aufbereitet.

  

06.02.2014

Update

Santino - der Beginn eines neuen Lebensabschnitts ist gesichert.

Wie viele Jagdhunde hat Santino vermutlich nicht zur Jagd getaugt und wurde ausgesetzt. Auf sich alleine gestellt, wurde er von einem Auto angefahren und schwer verletzt liegengelassen. All diese Verletzungen, die möglicherweise anstehenden Operationen und aufwendige Nachsorge konnten ein tierliebes Ehepaar aus Bochum nicht abschrecken, zu Santino "ja" zu sagen. Er wird hier in seiner Pflegezeit aufgefangen, versorgt und gepäppelt.

23.01.2014

Santino - ausgesetzt und angefahren!

Wie viele Jagdhunde hat er vermutlich nicht mehr zu Jagd getaugt und wurde ausgesetzt. Auf sich alleine gestellt wurde er von einem Auto angefahren und schwer verletzt liegengelassen. Ein Retter war in der Nähe und konnte Santino helfen. Jetzt möchten wir ihm, mit Ihrer Hilfe, helfen.

Lesen Sie, was passiert ist und wie es Santino heute geht.


01.05.2014

Gioppi - wieder ein Mobbingopfer!

In letzter Zeit werden immer mehr Mobbingopfer sichtbar. Viele der Hunde, die wir im Augenblick nach Deutschland holen, mussten erst gebissen werden und um ihr Leben kämpfen, bevor es ein Flugticket gab. So sind bereits Luna und Koala gekommen, demnächst folgt Nadja und aktuell ist Gioppi betroffen. Gioppi, für den wir seit Dezember 2010 ein Zuhause suchen und dem ein zweites Mal das Schicksal übel mitgespielt hat. Er reist am 08.05. auf eine Notfallpflegestelle, daher suchen wir dringend ein Zuhause für den wunderbaren Rüden!

  

Hier gelangen Sie auf seine Vermittlungsseite.


29.04.2014

STREUNERHerzen beim WDR "Tiere suchen ein Zuhause"
am 18.05.2014 um 18.15 Uhr.

Wir dürfen am Sonntag, den 18.05.2014 6 Hunde und 5 Katzen in der bekannten Sendung "Tiere suchen ein Zuhause" vorstellen. Bitte schalten Sie ein, vielleicht finden Sie hier Ihr neues Familienmitglied.

Unsere Kandidaten in der Sendung.


27.04.2014

Update

Cocco darf reisen!

Nachdem Cirillo bereits am 25.04. in sein Zuhause fliegt, wird Cocco noch zwei Tage warten müssen. Sein Flug ist am 27.04. und führt auf eine Pflegestelle im Norden Deutschlands. Was aber noch viel wichtiger ist, auch der dritte Bruder Chicco wird Cocco begleiten und eine Pflegestelle in Mönchengladbach beziehen. Als wir nämlich am 13.04. vor Ort waren, trafen wir Chicco, der noch viel schlimmer in die Mangel genommen wurde von den anderen Hunden im Gehege. Glücklicherweise las ein weiterer Hundebesitzer den Notfallaufruf von Cocco und erklärte sich bereit auch Chicco auf den Weg zu helfen. So reisen Cocco und Chicco gemeinsam in ihr neues Leben und keiner bleibt zurück als Mobbingopfer.

   

Hier lernen Sie Cocco und Chicco kennen.

08.04.2014

Darf Cocco seinem Bruder bald folgen?

Cocco und Cirillo, die Zwillinge, leben in einem Gehege mit großen Rüden, bei denen sie absolut nichts zu melden haben. Die beiden munteren Kerlchen rennen jedes Mal, wenn sie wieder gemobbt werden, schreiend in ihre Hütte, um abzuwarten, bis sich die Situation entspannt hat.
So sieht momentan ihr tägliches (Über)- Leben aus. Doch das ändert sich bald, denn Cirillo hat das Glück, ein Zuhause gefunden zu haben, er reist am 25.4. nach Hamburg.
Uns bricht es bald das Herz, dass Cocco dann zurückbleiben und sich alleine der Situation stellen muss. Deshalb suchen wir nun dringend ein Zuhause oder eine Pflegestelle für Cocco, damit auch er endlich ein übermütiger Junghund sein darf, wie es sich für einen so jungen Kerl gehört, der bisher aber noch nichts außer Gehegezäunen und Attacken auf sich kennenlernen durfte.

   

Lernen Sie hier Cocco näher kennen.


24.04.2014

Carmelino - dein happy end wird nie geschrieben werden.

Kleiner Leeoh, du solltest in Deutschland dein großes Glück finden, doch schlussendlich wurde daraus die traurigste Todesanzeige, die wir je geschrieben haben.

   

Lesen sie hier den Abschied von Carmelino.


19.04.2014

Mary - kurz vor dem Ziel hast Du aufgegeben.

Das Zuhause war vorbereitet, sogar schon dein Transfer in Aussicht. Du durftest nicht mehr fliegen, wegen deiner Herzkrankheit. Das war deinen Adoptanten egal, sie wollten gerade dich gut versorgt wissen und haben sich sehr liebevoll auf deine Ankunft vorbereitet. Doch wie wir wissen, wenn wir so alte Hunde in die Vermittlung aufnehmen, zählt ab dann jeder Tag. Und auch die Familie wusste es und musste damit rechnen. Wenn es dann aber passiert, ist es für alle unfassbar, so auch für uns als wir vor dem deinem Körbchen standen und du leblos darin lagst. Ein Schock, ein trauriger Moment, eine stille Minute. Noch schlimmer, wir wussten, dass dich eine tolle Familie erwartete.

   

Lesen sie hier den Abschied von Mary.


19.04.2014

Update

22 Katzen konnten wir auf unseren Katzenkolonien schon kastrieren!

Bevor nun die Zeit der Kitten beginnt, ist es Anke und Uwe gelungen, 22 Katzen zu fangen und in unserem Kooperationstierheim kastrieren zu lassen! Das ist in der kurzen Zeit eine enorme Leistung! Das Projekt hat gut angefangen, dennoch fehlen uns Spender, die das Projekt regelmäßig unterstützen. Hier fallen Medikamente, Futter und Tierarztbehandlungen an. Unterstützen Sie unsere wichtigste Säule im Verein: Die Prävention!

Begleiten Sie uns in die Welt der sardischen Katzen.

14.03.2014

Wir stellen unsere ersten Katzenkolonien vor!

Während wir schon seit Monaten verschiedene Katzenkolonien auf Sardinien betreuen und unterstützen, fehlte uns bisher die Zeit Ihnen unsere Aktionen vorzustellen. Dabei ist das Projekt so wichtig und auf Spender angewiesen! Daher beginnen wir jetzt mit den ersten zwei Kolonien und allen Informationen hierzu.


08.04.2014

Update

NOTFALL - Emma und Claretta haben eine Pflegestelle...

und bekommen Ihre große Chance beim WDR auf eine Vermittlung zu Zweit. Es hat sich eine nette Pflegestelle in Köln gefunden, die die beiden Damen gerne bis zur Vermittlung aufnimmt. Mille grazie!

02.04.2014

NOTFALL - Emma und Claretta

Diesmal benötigen wir wirklich dringend Ihre aktive Hilfe! Diese beiden Hundemädchen wurden uns von der Tierheimleitung ans Herz gelegt. Sie leiden extrem unter den über 700 Hunden in dem Tierheim. Wir möchten sie Mitte April nach Deutschland holen, weil wir sie dann noch bei der Aufzeichnung am 08.05. im WDR "Tiere suchen ein Zuhause" vorstellen können. Doch dafür fehlt uns die Pflegestelle! Wenn Sie die Möglichkeit haben, die beiden Hündinnen als Pflegestelle aufzunehmen, damit sie in der WDR Sendung diese riesengroße Chance auf ein Zuhause bekommen, so melden Sie sich dringend! Die Aufzeichnung findet in Köln statt, daher sollten Sie in der Umgebung wohnen!

  

Lesen Sie hier mehr über die zwei kleinen Racker!


02.04.2014

Abschied von einer wunderbaren Katze!

Katzenschnupfen, Wucherungen im Hals, Zahnfleischentzündung, Stomatitis - wer nimmt diese Katze? Diese Frage stellten wir uns 2006 bei der schwarzen Katzendame Hexe. Sie war ein intensiver Pflegefall als wir sie als Bauernhofkatze übernahmen. Doch da gab es ein Pärchen, die sich genau solche Tiere raussuchten und es war Hexes größtes Glück von Miriam und Winnie adoptiert zu werden.

  

Lesen Sie hier den Abschied von einer wunderbaren Katze.


27.03.2014

Update

Jasmine macht weiter Fortschritte

Jasmine wurde erneut den Spezialisten vorgestellt und sie sind mit der Entwicklung sehr zufrieden. Niemand hätte noch vor drei Monaten daran geglaubt, dass Jasmine jemals so gut wird laufen können. Ihr Gangbild wird immer flüssiger und ihr großer Wille, die Welt zu entdecken, hilft ihr, jede Hürde zu nehmen. Jasmine ist noch zu jung, um abschätzen zu können, ob sie jemals wirklich stubenrein sein wird. Aber auch hier sieht das Pflegefrauchen Fortschritte. Wir haben Jasmine nun in die Vermittlung aufgenommen und suchen Menschen, die das zarte Hundemädchen an die Hand nehmen und ihm ein liebevolles Zuhause geben.

  

Hier gelangen Sie auf Jasmines Vermittlungsseite

16.02.2014

Update

Jasmine ist angekommen

Am 08.02. konnten wir Jasmine in Düsseldorf in Empfang nehmen. Ein freundliches, freches und aufgewecktes Welpenmädchen steckte sofort neugierig den Kopf aus der Box und strahlte uns an. Bereits am vergangenen Dienstag haben wir Jasmine einem Spezialisten vorgestellt. Dieser hat sie geröngt und untersucht. Es wurden keine Veränderungen an den Knochen festgestellt, so dass wir weiterhin davon ausgehen müssen, dass es sich im ein neurologisches Problem handelt. Da Jasmine in den letzten Wochen ohne jegliche Therapie große Fortschritte gemacht hat und sich im Wachstum befindet, möchte hier niemand vorschnell eingreifen. In den nächsten drei Wochen wird Jasmine auf einer sehr erfahrenen und versierten Pflegestelle gepäppelt und beobachtet und dann erneut in der Klinik vorgestellt.

An dieser Stelle möchten wir den Spendenaufruf vorerst stoppen, da wir derzeit nicht absehen können, wie viel Geld für die Behandlungen benötigt wird. Sobald wir absehen können, wie es mit Jasmine weiter geht, oder es Fortschritte gibt, werden wir selbstverständlich sofort berichten.

Lesen Sie hier die Geschichte von Jasmine

   

20.01.2014

Update

Jasmine beginnt zu laufen!

Was für eine fantastische Nachricht erreichte uns am Wochenende! Jasmine hat sich aufgestellt und läuft wackelig durch ihr Leben. Dennoch bitten wir weiter um Spenden, da wir Jasmine einem Fachtierarzt vorstellen wollen, damit ihre neurologische Störungen diagnostiziert und therapiert werden können.

Sehen Sie die Bilder und lesen Sie, was Cosetta, die Tierheimleiterin, schreibt.

Zudem haben wir eine Pflegestelle für Jasmine gefunden und den Flug bereits gebucht!

13.01.2014

So klein, so zart, so zerbrechlich, so fröhlich, so unendlich traurig

Bei unserem letzten Besuch in unserem Kooperationstierheim Mitte Dezember nahm uns plötzlich Cosetta an die Hand. Sie wollte uns ihren kleinen Engel zeigen. Einen Engel, den wir nicht vergessen konnten und dessen schweres Schicksal wir nun gemeinsam mit Ihnen in die richtigen Bahnen lenken möchten.

Lesen Sie, was Jasmine widerfahren ist und wo wir Ihre Hilfe brauchen!

  


25.03.2014

Wasser tut not!

Wir wollen den Hunden die heiße Sommerzeit erträglicher machen. Sie sollen trinken und sich erfrischen. Wir haben eine tolle Idee.

Und die Hunde freuen sich. Lesen Sie hier weiter.

  


25.03.2014

Ombretta durfte ihre Familie nie kennenlernen.

Kurz vor der Ausreise blieb ihr Sehnen und Hoffen unerfüllt.

Ombrettas Herz hat am Donnerstag aufgehört zu schlagen. Drei Tage später sollte sie zu einer lieben Familie reisen.

  

Lesen Sie hier den Abschied.


21.03.2014

Sinnvoller und professioneller Schutz vor Sonne, Wind und Kälte!

Immer wieder, all die Jahre die wir die L.I.D.A. kennen, kommt ein wichtiges Thema auf: Wetterschutz für die Hunde. Bisher wurden kurzweilige Provisorien von den Helfern gebaut. Doch als die Flutkatastrophe kam, wurde alles zerstört und man stand vor dem Nichts.

Jetzt können Sie helfen langfristige Hilfe zu bieten für rund 700 Hunde! Lesen Sie selbst.

  


21.03.2014

GO FOR STREUNERHerzen

Unser erster Spaziergang war ein voller Erfolg. Nicht nur der Spaßfaktor war enorm, auch die Hilfsbereitschaft der Teilnehmer war großartig. So kamen 330 Euro in die Vereinskasse zu Gunsten unserer Notfälle.

   

Lesen Sie hier wie der Spaziergang verlaufen ist, welche sardischen Fellnasen dabei waren und wie der Geburtstag gefeiert wurde.


17.03.2014

Kein glückliches Katzenhändchen oder Schicksal?

Wir möchten Ihnen heute kein Einzelschicksal vorstellen, wir bitten Sie heute nicht, ein bestimmtes Tier zu retten!

Wir weinen um Smile, Tremolina und Portos.
Wir haben sie verloren.

Lesen Sie hier weiter.

  


16.03.2014

Update

Nettuno - sensibler Jagdhund hat es binnen weniger Minuten in die Herzen seiner Pflegefamilie geschafft.

Nachdem wir lange über Nettuno berichtet haben und wir ihn nun erfolgreich von seinen Schmerzen befreien konnten, steht einem happy end nichts mehr im Wege. Das dachte sich auch Nettunos Pflegefamilie und griff schnell zu. Zu groß war die Angst vor einer Anfrage und meinem Anruf "es gibt Interessenten".

Aber lesen Sie selbst was die Familie schreibt und wie wir Nettuno in ein neues, glückliches Leben entlassen!

   

04.03.2014

Update

Nettuno - sein Bein war nicht zu retten!

Nettuno ist am 22.02. in Düsseldorf gelandet und wurde von seiner Pflegefamilie in Empfang genommen. Ein super freundlicher und aufgeschlossener Hund - von Anfang an! Am 26.02. entschieden die Ärzte, das Bein zu amputieren.

06.02.2014

Update

Nettuno - auf ihn wartet eine wunderbare Familie!

Nettuno ist ein Opfer des großen Unwetters auf Sardinien. Schwer verletzt wurde er aufgefunden, möglicherweise wird er ein Bein verlieren. Wer ihn damals gesehen hat, wer einmal tief in seine großen, angsterfüllten Augen geschaut hat, wird ihn nie vergessen. Jetzt aber freuen wir uns, denn eine Familie hat sich gemeldet, die Nettuno durch die erste schwere Zeit begleiten und nach der Operation liebevoll auffangen wird.

27.01.2014

Nettuno – was ist Dir widerfahren?

Nettuno ist ein Opfer des großen Unwetters auf Sardinien. Wer ihn einmal gesehen hat, wer einmal tief in seine großen, angsterfüllten Augen geschaut hat, der wird Nettuno nie mehr vergessen. Das ist auch nicht nötig, denn wir möchten Nettuno helfen, wir möchten ihn bekanntmachen und somit viele Menschen gewinnen, die dem kleinen Mann helfen werden. Wir brauchen dringend ein Pflegestellenangebot für Nettuno, damit wir seine Behandlung beginnen können.

  


13.03.2014

Schreibwettbewerb "I FRATELLI MINORI"

Ein Literaturwettbewerb, der mit der Veranstaltung "Mit dem Herzen kommt man überall hin – 3. Edition" kombiniert wird. Die L.I.D.A möchte hier auch ihre Unterstützer mit einbeziehen!

Sind Sie in irgendeiner Weise mit dem Rifugio verbunden? Adoptiveltern, Unterstützer oder Befürworter?

Lesen Sie hier was Sie für eine Teilnahme beachten müssen.


11.03.2014

WARNUNG! Hundefänger sind in Frankfurt unterwegs!

Am Freitag vormittag (07. März) wurden im Niddapark Frankfurt (ehemaliges Bundesgartenschau-Gelände) mehrere Hunde gestohlen. Dieser Park wird gern von Hundehaltern aufgesucht, weil die Hunde dort frei herumlaufen dürfen.

Die Fangaktion wurde blitzschnell durchgeführt (Männer + 1 Frau). Die Hunde wurden angelockt und in einen roten Ford Transit, Kennz. F-TS xxxx (genaues Kennz. bekannt) verfrachtet. Die Fänger sollen sich in einer osteuropäischen Sprache unterhalten haben, evtl. serbisch.
Der Vorgang wurde von verschiedenen Personen beobachtet und kann bewiesen werden. Die Polizei fühlt sich angeblich dafür aber nicht zuständig.
Warnungen an verschiedene dortige Tierheime sind bereits erfolgt. Inzwischen wurden schon drei Hunde als vermisst gemeldet.


26.02.2014

Update

Mero - eine lange Suche und ein furchtbarer Abschied

Es war eine kurze Sekunde, in der Mero aus der Haustür schlüpfte, ein Moment, der sein Leben, aber auch das Leben seiner Familie, komplett auf den Kopf stellte. Ein kleiner Moment, der so verhängnisvoll endete. So viel Hoffnung trugen wir alle in uns, dennoch müssen wir heute mitteilen, dass Mero nicht mehr lebt.

   

Lesen Sie hier den Abschied und Meros Geschichte.

24.01.2014

Update

MERO (ehemals Calimero) VERMISST

Mero wurde am Mittwoch, 22.01.2014 morgens um 6:30 Uhr in Höhe der Klosterstraße 52 in 72250 Freudenstadt gesehen. Leider bekam die Familie erst heute Mittag einen Anruf dazu. Diese Sichtung ist nur 3km von der letzten Sichtung entfernt. Die Familie selber ist weiterhin Tag und Nacht unterwegs. Suchhunde sind auch aktiv. Aber sie benötigen dringend einen kurzen, sofortigen Anruf bei jeder Sichtung!

Bitte helfen Sie weiterhin Mero zu finden, und melden jede Sichtung direkt unter Renate Sauter - 0160 96341885

   

20.01.2014

Sichtung am 18.01. gegen 5:30 Uhr im Wald zwischen der B294 und "Der Globushütte" in Grüntal -Frutenhof!

Mero ist am 11.01.2014 in 77280 Dornstetten Aach entlaufen. Ein kleiner Hovawart-Mischling etwa 54cm groß, mit schwarzem, längeren Fell und braunen Abzeichen am Kopf und an den Beinen.
Bitte melden Sie jede Sichtung sofort! Wir bitten Sie, ihn nicht zu jagen oder zu hetzen!

Vielen Dank für Ihre Mithilfe!
Kontakt: Renate Sauter - 0160 96341885

13.01.2014

MERO (ehemals Calimero) VERMISST

Mero ist am 11.01.2014 in 77280 Dornstetten Aach entlaufen und seit dem nicht mehr gesehen worden. Er ist ein kleiner Hovawart-Mischling etwa 54cm groß, mit schwarzem, längeren Fell und braunen Abzeichen am Kopf und an den Beinen.
Mero ist fremden Menschen gegenüber zurückhaltend und unsicher. Daher bitten wir Sie, ihn nicht zu jagen oder zu hetzen, sondern bitte jede Sichtung sofort zu melden! Es kann gut sein, dass er sich ein Versteck gesucht hat, bitte schauen Sie in ihren Kellern, Ställen und Schuppen, ob sich Mero dort aufhält.

Vielen Dank für Ihre Mithilfe!
Kontakt: Renate Sauter - 0160 96341885


24.02.2014

Vortrag "Recht und Hund im Alltag"

Die Rechtsanwältin Ann-Kathrin Fries hält am 28.03 einen Vortrag über "Recht und Hund im Alltag".


Lesen Sie hier um Näheres zum Seminar zu erfahren und wie Sie sich anmelden können.


24.02.2014

Bombolo, deine Zeit ist gekommen!

Lieber Bombolo, als ich dich das erste Mal sah, war es um mich geschehen. Du bist genau mein Beuteschema gewesen, so musste ich von dir Bilder machen um dir eine Zukunft zu schenken und dich in die Vermittlung aufzunehmen. Jetzt hast du eine Familie gefunden über einen anderen deutschen Verein. Mich macht das sehr, sehr glücklich und ich freue mich, dass du es aus dem großen Tierheim in eine tolle Zukunft geschafft hast. Mach's gut mein fröhlicher Bombolo!

  


10.02.2014

Jessica, endlich kann Dir geholfen werden!

Jessica hat durch einen deutschen Verein die Möglichkeit erhalten im März auf eine Pflegestelle zu reisen. Wir freuen uns sehr für die hübsche Hündin, denn sie hat starke Probleme mit den Ohren. Auch Ihr Bruder Jack, der noch verzweifelt auf eine Ausreise wartet, hat die gleichen Ohrenprobleme und muss dringend in Behandlung.

  

Wir wünschen Jessica alles Gute für die Zukunft!

Wenn Sie ein Auge auf Jessicas Bruder Jack werfen möchten um ihm Hilfe anzubieten und seine Schmerzen zu nehmen, können Sie das hier.


09.02.2014

Wir tauschen alt gegen neu! Machen Sie mit!

Die ersten Spenden sind eingegangen!

30.01.2014

Wir tauschen alt gegen neu! Machen Sie mit!

In den zahlreichen Gartenhäusern, Schuppen und Containern der L.I.D.A. stehen Doppelboxen, in denen die neu ankommenden Hunde untergebracht werden. Die Hunde müssen nach ihrer Aufnahme zunächst auf Verletzungen und Krankheiten angesehen, untersucht und ggf. behandelt werden, bevor die größeren in die Gehege zu anderen Hunden umziehen können. Auch verletzte und kranke Katzen werden in den Käfigen versorgt.

Viele Käfige sind alt, durchgerostet und kaputt. Unpraktisch mit kleinen Öffnungen. Manche faulig und übelriechend. Sie werden 365 Tage im Jahr beansprucht von Kitten, Welpen und Notfällen. Die Tierheimleitung hat uns gebeten, zu helfen. Dieser Bitte kommen wir gerne nach.

Machen Sie mit?

   


06.02.2014

Kleine Giulietta,

als wir Dich nach Deutschland brachten, wollten wir Dich aus dem Käfig befreien, der Deine Endstation bedeutete. Du hattest FeLV und konntest in keine Kolonie integriert werden. Wir haben die beste Familie gefunden, die es für Dich gab und Du konntest Deine Seele zwei Monate baumeln lassen. Die Liebe, Fürsorge und die Bewegung haben Dir gut getan. Und doch wollte das Schicksal es anders, Du musstest gehen. Du wirst immer in unseren Herzen bleiben und wir werden weiter dafür einstehen, Katzen wie Dir ein besseres Leben zu schenken und auch wenn es auf so kurze Zeit beschränkt ist und allen sehr weh tut. Es ist unsere Aufgabe. Mach's gut kleiner Engel.

Lesen Sie hier den Abschied der Pflegefamilie.

   


06.02.2014

Matteo ist wieder mit seinem Bruder zusammen!

Matteo wurde adoptiert von der Familie, die damals seinen Bruder genommen haben. Beide verstehen sich prima laut Tierheimleitung und er konnte die Tierheimpforten verlassen.

Wünschen wir Matteo von Herzen viel Glück für die Zukunft. Mach's gut kleiner "bitte-bitte"-Hund.

  


27.01.2014

Smile darf endlich seine Reise antreten.

Wer begleitet Smile auf seinem Transfer in eine gesicherte Zukunft?

Smile sieht auf den ersten Blick wie ein ganz normaler Kater aus. Aber der Schein trügt, denn Smile hat Epilepsie. Lange durfte er nicht reisen, man bekam ihn einfach nicht gut eingestellt. Jetzt aber liegt die Erlaubnis vor und wir sind gut vorbereitet auf seinen Flug. Am 04.02. landet Smile in Düsseldorf und geht von dort direkt zu unserer Vereinsärztin nach 50259 Pulheim. Bis zum Wochenende wird er dort nochmals überprüft und die Therapie angepasst. Am Samstag, den 08.02. soll er dann auf seine Pflegestelle nach 97528 Serrfeld/Bayern umziehen. Hier wartet eine versierte Pflegestelle auf ihr Streunerherz.

  

Wer kann Teilstrecken anbieten und hilft uns Smile in sein neues Glück zu schicken?
Bitte Angebote schicken an anke.janik@streunerherzen.com.


27.01.2014

Colomeo bleibt auf Sardinien!

Colomeo hat eine tolle Familie auf Sardinien gefunden. Als der Anruf bei uns einging, ob wir Colomeo freigeben für die Familie, wollten wir natürlich gerne mehr erfahren. Colomeo hatte eine Woche lang, jeden Tag von einer tollen Familie Besuch. Sie haben sich mit ihm beschäftigt, sind Spazieren gegangen und haben sich total in den kleinen Knuffel verliebt. So haben wir Colomeo freigegeben und hoffen, dass er auf Sardinien das große Glück gefunden hat. Wir wünschen Dir alles Gute, kleiner Mann.

  


23.01.2014

Update

Epifania, der Transfer steht.

Herzlichen Dank für die Angebote! Nun kann Epifania kommen, alles ist geplant und wir sind vorbereitet auf Epifanias Ankunft. Wir werden berichten, wie sie auf der Pflegestelle angekommen ist.

  

Hier können Sie die ganze Geschichte lesen.

20.01.2014

Update

Epifania hat eine Pflegestelle gefunden!

Die hübsche, zurückhaltende Hündin hat eine Pflegestelle in 89160 Dornstadt gefunden. Dort wartet man schon sehnsüchtig und freut sich auf die Arbeit, Epifania an das Leben heranzuführen. Epifania wird nun am Dienstag, den 04.02. um 16.00 Uhr in Düsseldorf landen.
Wer kann Epifania von Düsseldorf bis nach Frankfurt / Wiesbaden fahren und dort Epifania an die neue Pflegestelle übergeben? Wir wären dankbar für Unterstützung!

09.01.2014

Vom Strick befreit, aber die letzte Rettung ist noch nicht in Sicht!

Diese Hündin musste drei Jahre lang an einem kurzen Strick ihr Leben fristen. Warum? Weil sie zur Jagd nicht taugte und überflüssig wurde. Drei Jahre wurde sie bei jeder Läufigkeit gedeckt und kein einziger Welpe überlebte. Wir suchen nun Menschen, die Epifania Liebe, Aufmerksamkeit und eine Zukunft schenken.

Lesen Sie hier, was Epifania erlebt hat und warum wir Ihre Hilfe brauchen!


22.01.2014

Tomasino - kleiner, freundlicher Wirbelwind in großer Not

Tomasino ist so jung, so unbefangen und freundlich, obwohl das Schicksal es mit ihm bisher nicht gut meinte. Er hat ein steifes Hinterbein und muss so seit Welpenalter an separat in einem kleine Auslauf seine Zeit verbringen. Jetzt haben wir eine Pflegestelle gefunden, die Tomasino in Deutschland begleiten möchte. Wir brauchen Ihre Hilfe um Tomasino überhaupt holen zu können und ihn zu behandeln.

Wie kann ich helfen, lesen Sie hier den Bericht über Tomasino.

  


21.01.2014

Update

Tana-Laika hat ihr Königreich bezogen

Als wir Tana-Laika übernahmen, fanden wir ein Häufchen Elend, zitternd am ganzen Körper. Sie sollte entsorgt werden, da die Tochter der Familie einen neuen, jungen Hund bekommen hatte. Diese Zeiten sind für immer vorbei. Tana-Laika hat sich zu einer kleinen Prinzessin gemausert, die zeitweise die Weltherrschaft an sich reißen wollte, aber mittlerweile ihren Platz gefunden hat und ihn nicht mehr hergibt.

Lesen Sie hier die gesamte Geschichte.

  

07.11.2013

Tana-Laika - Du hast ausgedient und wirst ausgetauscht!

Als Wegwerfartikel sollte Tana-Laika ins Canile kommen. Die sardische Familie hat bereits einen neuen Welpen und wollte die ca. 6jährige Bretonenhündin nicht mehr auf dem Grundstück. Viele Jahre wurde sie hart angefasst, musste funktionieren und vieles erdulden. Durch Hilfe unseres Partnertierheims, die L.I.D.A. Olbia, konnten wir Tana-Laika retten.


20.01.2014

Update

Spino hat sein Glück gefunden!

Das Schicksal von Spino hat viele Menschen bewegt und wir alle haben uns sehr gefreut, als er Anfang Dezember nach Deutschland kommen konnte. Spino hat die Zeit seit seiner Ankunft erfolgreich genutzt und sich in die Herzen seiner Pflegefamilie geschlichen, die sich ein Leben ohne ihn nicht mehr vorstellen können.

Hier erfahren Sie wie Spino sein Glück gefunden hat.

   

11.11.2013

Update

Spino hat eine Pflegestelle und darf am 08.12. nach Düsseldorf reisen.

Wir freuen uns über die Resonanz und die Pflegestellenangebote für Spino, der im Tierheimalltag zusehends Kräfte ließ und enorm abnahm. Die Entscheidung ist für eine Pflegestelle in NRW gefallen, die bereits einen lieben, zurückhaltenden Jagdhundrüden aus dem Ausland besitzt. Hier kann Spino in Ruhe zu Kräften kommen, seine Seele gesunden und seine Lebensgeister können zurückkehren. Er wird dort all die Zeit bekommen, die er braucht.

  

29.10.2013

Ein sensibler, junger Jagdhund gibt sich auf.

Spinos Tage sind gezählt, denn seit Ankunft in dem großen Tierheim, der L.I.D.A. Olbia, nimmt der hübsche Rüde immer weiter ab. Alle Blutergebnisse sind unauffällig und vermutlich hängt es einzig und alleine an der Psyche des Jagdhundmischlings.

Video: Spino auf YouTube anschauen


07.01.2014

Update

Angela darf bleiben! Das waren die schönsten Worte, die das Jahr 2013 zum Abschluss brachten. Dort wo sie schon Hunde und Katzen kennt, den Menschen nahe steht und ihre Umgebung über viele Monate erkundet hat. Angela hat ihre Suche glücklich und zufrieden beendet.

Lesen Sie hier das happy end!

  

12.11.2013

Update

Angela auf dem Weg der Genesung.

Die Operation zeigt erste Erfolge. Leider heilt das Auge nur langsam und wir benötigen teure Medikamente zur Abheilung. Wir rufen erneut für Spenden auf und Bitten um Hilfe.

21.10.2013

Update

Dank Ihrer Unterstützung konnte Angela nun am 16.10.2013 an der Justus-Liebig Universitätsklinik operiert werden.

19.09.2013

Update

Danke, jetzt können meine Pflegefrauchen den OP-Termin machen.

Es ist geschafft. 360 Euro wurden gespendet für Angela. Die Operation rückt in die Nähe und wir werden uns schnellstmöglich mit dem Termin und natürlich auch mit neuen Bildern melden. Ein großes Dankeschön gilt den Spendern, die Angela ein wenig Licht geschenkt haben!

18.08.2013

Angela. Wer spendet, damit ihr Leben wieder Farbe bekommt?

Die kleine Angela wurde fast blind auf Sardinien aufgefunden. Sie hatte bisher viel Glück gehabt, denn so konnte sie nicht lange auf den Straßen überleben. Nun gibt es Hoffnung, die aber nur durch Sie Realität werden kann....

  

© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum