Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Katzen

Ira

Kann man das Glück nennen?

ZurückWeiter


Fakten

Geboren:
ca. 01.02.2010

Rasse:
Europäisch Kurzhaar

Geschlecht:
weiblich

Kastriert:

Gesucht wird

Zuhause:

Pflegestelle:

Paten:
-


geimpft:

gechippt:

Katzenaids (FIV):
poitiv

Leukose (FeLV):
negativ

Krankheiten:
FIV positiv


Handicap:
-


Aufenthaltsort:
Auffangstation, Sardinien



Verträglichkeit / Trieb

Katzen:

Hunde:
unbekannt

Kinder:
unbekannt

Haltungsbedingungen

Freigang:



Alle Angaben sind Informationen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Teilweise werden die Katzen von den Vermittlern besucht und auch beurteilt, so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter und Größenangabe können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern, Hunden und manchmal Artgenossen machen, wenn hier "unbekannt" angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich.


Ira wurde auf den Straßen Sardiniens aufgefunden. Sie hatte ein großes, klaffendes und eiterndes Loch auf der Stirn. Sie war schüchtern und eher scheu, was die Fangaktion verlängerte.

Als sie beim Tierarzt war, zeigte sie sich aber durchaus freundlich und schien zu wissen, dass ab jetzt alles für ihre Gesundheit getan werden würde. Lange Zeit ist vergangen, seit wir die Katzendame gefunden haben und endlich alles verheilt ist. Viel Zeit hat sie dadurch in einem beengten Käfig verbringen müssen, die sie aber gut verkraftet hat.

Leider wurde sie beim Test auf die Krankheiten Leukose und Katzenaids positiv auf Katzenaids getestet. Jetzt kann man sagen, dass sie vielleicht Glück hatte, da Leukose sicherlich die schlimmere Krankheit ist. Katzenaids überträgt sich auf andere Katzen über den Geschlechtsakt oder wenn Blut in Blut gerät. Da Ira kastriert ist, fällt die eine Ansteckungsgefahr schon einmal weg. Nun müsste es zu heftigsten Beißereien zwischen Katzen kommen, damit diese Krankheit noch übertragen werden kann. Sie ist in Deutschland sowie auch in anderen Ländern durch streunende und nicht kastrierte Katzen durchaus verbreitet.

Für Ira bedeutet das im Klartext und wenn man es ganz streng nimmt, Wohnungshaltung. Hier spalten sich nun die Gemüter. Die einen nehmen es streng, die anderen sehen es nicht so eng bei einer kastrierten und sozialen Katze, da die Übertragung von Blut in Blut eher selten der Fall ist. Wir können Ira aber keine reine Wohnungshaltung antun. So lange hat sie ihr Leben auf der Straße verbracht, dass wir sie auf keinen Fall einsperren möchten. Daher suchen wir entweder Menschen, die einen sicher eingezäunten/eingenetzten Garten haben oder eben Menschen, die sehr ländlich wohnen und Beißereien ausschließen können.

Ira ist eine eher zurückhaltende und scheue Katze, die erst ankommen muss, wenn sie nach Deutschland reisen darf. Die neu gewonnene Freiheit und die Nähe zu Menschen war für sie auf den Straßen Sardiniens eher eine negative Erfahrung, da jeden Tag ausreichend Futter gefunden werden musste und viele Menschen die Katzen verjagen. In der Auffangstation hat sie das erste Mal positive Erfahrung mit Menschen gehabt und wir hoffen, dass sie diese auch mitnimmt und sich daran erinnert. Trotzdem suchen wir katzenerfahrene Menschen, die keine Erwartungen an Ira stellen. Sie sollte ankommen dürfen, sich Zeit nehmen alles zu erkunden und auch mit den vorhandenen Katzen Freundschaft zu schließen.

Wenn Sie Ira helfen möchten und sie mit ihrer Geschichte Ihr Herz berührt hat, dann freue ich mich sehr auf Ihren Kontakt. Die zarte, hübsche Glückskatze hat endlich eine große Portion Glück in ihrem Leben verdient. Gerne berate ich Sie zu der Krankheit und zu Ira direkt.

Natürlich kommt auch eine Pflegestelle für Ira in Frage, wenn Sie diese anbieten können.

Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Ira kann nach Deutschland einreisen.


Ansprechpartner

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an:

Ansprechpartner Stefanie Richter


Mitglied des Vorstands
Vermittlung Hunde

Telefon: (0177) 32 68 50 9
E-Mail: stefanie.richter@streunerherzen.com


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum