Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Katzen

de Niro

Ausgestoßen – nicht tough genug für ein Streunerleben

ZurückWeiter


Fakten

Geboren:
01.04.2017

Rasse:
Europäische Hauskatze

Geschlecht:
männlich

Kastriert:

Gesucht wird

Zuhause:

Pflegestelle:

Paten:
-


geimpft:
bei Ausreise Tollwut/Katzenseuche/Katzenschnupfen

gechippt:

Katzenaids (FIV):
negativ

Leukose (FeLV):
negativ

Krankheiten:
keine bekannt


Handicap:
-


Aufenthaltsort:
Sardinien



Verträglichkeit / Trieb

Katzen:

Hunde:
unbekannt

Kinder:
unbekannt

Haltungsbedingungen

Freigang:



Alle Angaben sind Informationen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Teilweise werden die Katzen von den Vermittlern besucht und auch beurteilt, so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter und Größenangabe können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern, Hunden und manchmal Artgenossen machen, wenn hier "unbekannt" angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich.


Der kleine schwarze Kater de Niro wurde ziemlich abgemagert auf Sardinien gefunden und auf eine unserer Pflegestellen gebracht. Er ist einer der unzähligen Streunerkatzen, die sich an Futterstellen unter vielen Artgenossen einen Rang erkämpfen müssen, um das Recht auf Futter im Rudel zu erstreiten. De Niro, der ja noch nicht mal ganz erwachsen ist, konnte sich nicht durchsetzen. Sicher wurde er immer wieder weggebissen, hat Prügel bezogen – er hat schon einiges durchgemacht, der arme kleine Mann. Daraus resultiert auch seine momentane Angst vor großen Katzen, denen er auf unserer Pflegestelle auf Sardinien begegnet. Er zieht sich zurück und meidet die Begegnungen mit imposanteren Artgenossen.

Seit er auf der Pflegestelle gepäppelt wird, fasst de Niro schon jetzt nach und nach Vertrauen zum Menschen und er wird sich bestimmt zu einem anhänglichen Zeitgenossen entwickeln, der seine Streicheleinheiten genießen kann. Zugegeben, zurzeit schaut de Niro noch ein wenig skeptisch in die Kamera, es ist ihm eben vieles fremd und unheimlich. Kein Wunder, wenn man schon so viele unschöne Erfahrungen gemacht hat. Geduld und Einfühlungsvermögen sind eine gute Voraussetzung, um das Vertrauen von de Niro zu erobern. Die Sicherheit eines festen Heims mit einem Schlaf- und Fressplatz nur für ihn wird sein Selbstvertrauen aufbauen, so dass er auch lernen kann, in Frieden mit anderen Katzen zu leben und die positiven Seiten des Katzen-Soziallebens, wie spielen, sich putzen und miteinander kuscheln zu erfahren. Dann wird aus de Niro sicher ein prächtiger und starker Panther, der seine Vergangenheit abstreifen kann.

Wenn Sie also ein großes Herz für einen kleinen ausgestoßenen Kater und ein Zuhause haben, in dem schon freundliche, etwa gleichaltrige Katzen leben, mit Freigang in einer verkehrsarmen Wohnlage und Katzenklappe, dann könnte doch de Niro bei Ihnen ein sicheres Plätzchen ergattern, oder? Das wäre wirklich wunderbar. Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder eine Email. Auch für ein Pflegestellenangebot sind wir sehr dankbar.

De Niro ist bereits kastriert und negativ auf FIV und FeLV getestet. Er ist bei Ausreise gechippt, geimpft gegen Tollwut/Katzenschnupfen/Katzenseuche und mit der nötigen Parasitenprophylaxe versehen.

Wir vermitteln bundesweit. De Niro wartet auf seinen Flug ins Glück – zu IHNEN?


Ansprechpartner

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an:

Ansprechpartner Cathrin Stumpf


Vermittlung Katzen

Telefon: (0152) 37 24 52 43
E-Mail: cathrin.stumpf@streunerherzen.com


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum