Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Hunde

Siria

Zum Tode verurteilt!

ZurückWeiter


Fakten

Geboren:
ca. 01.02.2017

Rasse:

Schulterhöhe:
im Wachstum

Gewicht:
im Wachstum

Geschlecht:
weiblich

Kastriert:
nein

Gesucht wird

Zuhause:

Pflegestelle:
-

Paten:
-


geimpft:

gechippt:

Mittelmeercheck:
nach Einreise

Krankheiten:
keine bekannt


Handicap:
-


Aufenthaltsort:
Pflegestelle Sardinien



Verträglichkeit / Trieb

Katzen:
unbekannt

Hunde:

Kinder:
unbekannt

Jagd:
unbekannt

Haltungsbedingungen

Garten:

Zweithund:
gerne

Hundeschule:
bedingt



Alle Angaben sind Informationen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Alle Hunde wurden meistens mehrfach von den Vermittlern besucht und auch beurteilt, so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter und Größen- sowie Gewichtsangabe können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern und Katzen geben, wenn hier "unbekannt" angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich.


Diese vier Geschwister wurden auf der Straße gefunden. Völlig ausgehungert, dünn und entkräftet, konnten sie gerettet werden und wurden unserem Kooperationstierarzt vorgestellt. Dieser kümmerte sich sofort und fand auch eine Pflegestelle auf Sardinien, die sich bereit erklärte, die Hunde bis zur Vermittlung nach Deutschland aufzunehmen. Die Futter- und Arztkosten werden selbstverständlich von uns übernommen.

Nun bestehen die vier Geschwister aus drei Rüden und einem Weibchen. Alle vier sind absolut fit und wachsen prächtig. Wir vermuten einen Anteil Maremmano (Herdenschutzhund) in dem Wurf. Sie werden alle recht groß werden, eine genaue Größenangabe können wir jedoch nicht geben. Wir kennen weder Mutter, noch Vater.

Für alle Geschwister suchen wir nun eine Endstelle oder eine Pflegestelle. Für jeden einzelnen dieser Welpen soll es eine Chance geben, ein artgerechtes Leben zu führen. Was gehört zu einem artgerechten Leben für einen Herdenschutzhund?

- Möglichst freistehendes Haus mit großzügigem Gartengrundstück, sicher und hoch eingezäunt.
- Klare Menschen, die in ihrer Kommunikation mit dem Hund konsequent und eindeutig sind.
- Hundeerfahrene Menschen
- Menschen, die keine Befehlsempfänger suchen, sondern einen Hund, der sehr selbstständig denkt und handelt
- Menschen, die Vertrauen gegen Vertrauen setzen, um eine intensive Bindung mit dem Herdenschutzhund einzugehen.

Informieren Sie sich auf unserer Homepage über den Maremmano. Hier geht es zur Rassebeschreibung.

Es wäre toll, wenn ein souveräner Ersthund vorhanden wäre, um dem Welpen in unser Leben zu helfen. Die Welpen müssen alles noch lernen, Geräusche, in einem Haus leben, stubenrein werden, etc…

Bis zu ihrem ersten Lebensjahr sollten sie keine Treppen steigen, nicht am Fahrrad laufen oder als Joggingpartner dienen. Diese Zeit gehört ganz dem Wachstum und der Eingewöhnung.

Wenn Sie sich in einen der vier Geschwister unsterblich verliebt haben, melden Sie sich gerne. Ich berate Sie auch, was die Rasse betrifft und begleite sie über die Vermittlung hinaus.

Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und die Welpen können ab dem 18.05. nach Deutschland ausreisen.


Ansprechpartner

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an:

Ansprechpartner Stefanie Richter


Mitglied des Vorstands
Vermittlung Hunde

Telefon: (0177) 32 68 50 9
E-Mail: stefanie.richter@streunerherzen.com


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum