Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Hunde

Simona

Auf der Suche nach Sicherheit

ZurückWeiter

Videos von Simona:

Video von YouTube anschauen   Video von YouTube anschauen


Fakten

Geboren:
ca. 01.04.2016

Rasse:
Mischling

Schulterhöhe:
ca. 54 cm

Gewicht:
-

Geschlecht:
weiblich

Kastriert:

Gesucht wird

Zuhause:

Pflegestelle:
-

Paten:
-


geimpft:

gechippt:

Mittelmeercheck:
nach Einreise

Krankheiten:
keine bekannt


Handicap:
-


Aufenthaltsort:
L.I.D.A. Olbia, Sardinien



Verträglichkeit / Trieb

Katzen:
unbekannt

Hunde:

Kinder:
unbekannt

Jagd:
unbekannt

Haltungsbedingungen

Garten:
gerne

Zweithund:

Hundeschule:



Alle Angaben sind Informationen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Alle Hunde wurden meistens mehrfach von den Vermittlern besucht und auch beurteilt, so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter und Größen- sowie Gewichtsangabe können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern und Katzen geben, wenn hier "unbekannt" angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich.


Seit sie ein junger Hund ist, lebt Simona in unserem Partnertierheim, der L.I.D.A. in Olbia. Sie wurde damals gemeinsam mit ihrer Schwester Simonetta gefunden - die beiden Hündinnen irrten ziellos auf der Straße umher und ihr Finder brachte sie ins Tierheim. Kein schöner Ort für eine schüchterne, junge Hündin, aber hier war sie erst einmal in Sicherheit und wurde versorgt. Simona, die zu Beginn die mutigere der beiden Schwestern war, leidet sehr unter dem täglichen Tierheimstress und bei jedem unserer Besuche stellten wir fest, dass sie sich immer mehr zurückzog und im Laufe der Zeit zusehens ängstlicher wurde.

Als wir Simona im Oktober 2017 besuchten, versteckte sie sich sofort in einer Hütte und beobachtete uns misstrauisch. Irgendwann kam sie jedoch heraus und suchte Schutz bei ihrer noch viel ängstlicheren Schwester Simonetta. Sobald wir uns näherten, liefen die Hunde in eine andere Ecke. Es machte uns traurig zu sehen, dass sie uns immer mehr misstrauten und sie mit unserer Anwesenheit offenbar nichts Positives anfangen konnten. Wir waren ihnen suspekt und Simona schien sichtlich erleichtert, als wir das Gehege wieder verließen. Wir hofften sehr, für die Schwestern schnell ein Zuhause oder aber eine kompetente Pflegestelle zu finden, damit sie endlich die Sonnenseite des Lebens kennenlernen dürfen. Für Simonetta hat sich diese Hoffnung Ende 2017 erfüllt. Sie durfte das Tierheim verlassen und nach Deutschland reisen. Simona blieb allein zurück.

Ende März 2018 besuchten wir Simona wieder. Sie lebt mit zwei weiteren Hunden problemlos in einem der hinteren Gehege zusammen. Als sie uns erblickte, bellte sie mutig und eindrucksvoll – so lange, bis wir die Tür öffneten und uns näherten. Die hübsche Hündin war die erste, die in einer Hütte verschwand. Was dann geschah, beeindruckte uns aber tatsächlich. Nach einigen Minuten war die sensible Simona einfach zu neugierig, um in ihrem Versteck auszuharren und kam tapfer auf mich zu. Ich hatte mich abwartend auf den Boden gesetzt, was die drei Hunde ziemlich irritierte. Irgendwann stand ich auf und entfernte mich und als hätte Simona nur darauf gewartet, stürmte sie an den Platz, auf dem ich gesessen hatte und schnüffelte jeden Zentimeter ab. Es dauerte noch eine Weile, dann kam sie vorsichtig zu mir und ließ sich sogar streicheln. Es war ein großartiger Moment für uns, festzustellen, dass sie sich in den letzten Monaten vorteilhaft entwickelt hat. Vermutlich tragen ihre beiden Mitbewohner im Gehege dazu bei, dass sie etwas mutiger geworden ist.

Für Simona wird es dennoch höchste Zeit, dass sie ein zuverlässiges Zuhause findet, in dem ihre Menschen ihr absolute Sicherheit und eine konsequente, liebevolle und klare Führung geben. Sie wird wahrscheinlich viel Zeit benötigen, bis sie sich in ihrem neuen Leben zurechtfindet, deshalb sollten ihre Menschen unbedingt viel Zeit für Simona haben und sie geduldig auf ihrem Weg ins neue Leben begleiten. Ein souveräner Ersthund, an dem sie sich orientieren kann, wird förderlich für ihre Entwicklung sein und ist Bedingung für ihre Vermittlung.

Wenn Simona Ihr Herz berührt hat und Sie bereits Erfahrung mit ängstlichen Hunden haben, freue ich mich sehr auf Ihre Kontaktaufnahme.

Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Simona kann jederzeit nach Deutschland ausreisen.


Ansprechpartner

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an:

Ansprechpartner Beate Roeder


Vermittlung Hunde

Telefon: (02181) 49 53 52 1 oder (0172) 92 37 39 4
E-Mail: beate.roeder@streunerherzen.com


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum