Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Hunde

Shiro

ZurückWeiter

Videos von Shiro:

Video von YouTube anschauen   Video von YouTube anschauen   Video von YouTube anschauen

Manchmal kommt es glücklicherweise anders, als man denkt

Kaum ein paar Wochen alt landeten Shiro und seine Schwester Milan im Canile Tortoli. Sie teilen das Schicksal zahlreicher Welpen, die ungewollt geboren wurden und dann von ihren Besitzern einfach auf der Straße entsorgt und ihrem Schicksal überlassen werden. Seit diesem Tag saßen die beiden Geschwister im Tierheim und warteten – worauf, wussten sie nicht.

Obwohl sie ohne ihre Mama und ohne menschliche Zuwendung aufwachsen mussten, lernten wir Shiro im Sommer 2017 als ein fröhliches Kerlchen kennen und seine kleine Rute wedelt wie verrückt, wenn man sich um ihn kümmerte und mit ihm sprach. Neugierig und interessiert schnüffelte er den Boden ab und sein kleines Näschen hatte lediglich ein Ziel: Futter finden!

Einige Monate später mussten wir traurig feststellen, dass aus dem fröhlichen Kerlchen ein unsicherer, ängstlicher und nervöser Junghund geworden war, der sehr unter dem stressigen Tierheimalltag litt. Zudem kam erschwerend hinzu, dass die Kooperation mit dem Canile nur noch wenige Monate bestehen würde und unsere Sorge wuchs, Shiro nicht rechtzeitig helfen zu können.

Dann kam die ersehnte Anfrage für den jungen Rüden. Eine sehr hundeerfahrene Familie bot ihm einen Pflegeplatz an und meine Freude war riesig, als der kleine Mann ein paar Wochen später sein erstes weiches Körbchen beziehen durfte, das schon längst für ihn bereit gestellt war. Es war sehr schön zu erleben, mit welcher Freude man Shiro erwartete und den Tag seiner Ankunft herbeigesehnt hatte, während Shiro von seinem Glück noch nichts ahnte.

Lieber Shiro, du hast alles richtig gemacht, denn schon nach wenigen Wochen war klar, dass deine Familie dich nicht mehr hergeben kann. Nach deinem miesen Start in ein trostloses Leben, hast du nun einen Volltreffer gelandet. Du hast erfahrene und verständnisvolle Menschen an deiner Seite, die dich weiterhin geduldig auf deinem Weg begleiten werden. Ich bin sicher, mit ihrer Hilfe sowie der Unterstützung deiner Spielpartnerin Melly und deines beeindruckenden Bodyguards Caro kann gar nichts mehr schief gehen! Du wirst dich schon bald zu einem mutigen Kerlchen entwickeln. Lass es dir gut gehen und spring fröhlich durch dein neues Leben – von nun an wird es dir an nichts mehr fehlen.

Shiro hört nun auf den Namen Paul und ist offiziell am 10.08.2018 in sein Zuhause nach 92318 Neumarkt gezogen.

Lesen Sie hier die Zeilen seiner Familie:

"Eigentlich wollten wir keinen dritten Hund. Wir waren mit unserem Kangal-Mädchen Caro und unserem kleinen kroatischen Mix Melly (beide aus dem Tierschutz) glücklich und zufrieden. Doch durch Zufall las ich von der Beendigung der Kooperation von STREUNERHerzen e.V. mit dem Canile Tortoli. Ich zeigte meinem Mann die Internet-Seite und hörte ein „Der ist aber niedlich…“. Gemeint war Shiro. Danach wartete ich noch ein bis zwei Wochen, bis ich eine vorsichtige Email schrieb, immer in der Meinung, dass so ein süßer kleiner Hund bestimmt schon längst vergeben ist. Zu meinem großen Erstaunen hatte sich noch niemand für ihn interessiert.

Dann mussten wir noch sechs Wochen warten, bis wir Shiro vom Flughafen abholen durften, erstmal als Pflegestelle. Er kam als verängstigtes kleines Bündel, liebevoll übergeben von seiner Flugpatin.

Inzwischen hat Shiro, der jetzt Paul heißt, seine Scheu innerhalb der Familie völlig abgelegt. Nur draußen versetzen ihn Kinder und laute Geräusche noch in Panik. Ach ja, und Besuch, der muss seiner Meinung nach überhaupt nicht sein… Aber das wird in der nächsten Zeit bestimmt besser werden. Er ist ja noch nicht lange in Deutschland.

Er ist total verschmust und folgt mir auf Schritt und Tritt. Sauber war er von Anfang an. Sogar das Alleinbleiben funktioniert schon ganz gut, aber da hat er ja Verstärkung durch Caro und Melly.

Auch mit den zwei „Damen“ versteht er sich gut. Mit Melly hat er richtig Freundschaft geschlossen und tobt mit ihr durch den Garten. Unser Kater Attila fasziniert ihn nach wie vor sehr. Wenn er mal zu aufdringlich ist, kann es passieren, dass er eine gewischt bekommt. Nach nur fünf Wochen können wir uns ein Leben ohne Shiro (Paul) schon nicht mehr vorstellen und so haben wir beschlossen, ihn ganz zu übernehmen.

Ganz lieben Dank an Beate Roeder für ihre nette Betreuung.

Wir freuen uns auf viele gemeinsame Tage und schöne Reisen mit Shiro (Paul).

Viele Grüße Regina und Uwe mit Caro, Melly und Paul"


ZurückWeiter


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum