Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Hunde

Rosamunde

Zwei Schwestern - auf der Suche nach dem großen Glück

ZurückWeiter

Video von Rosamunde:

Video von YouTube anschauen


Fakten

Geboren:
ca. 01.01.2017

Rasse:
Mischling

Schulterhöhe:
ca. 35 cm

Gewicht:
-

Geschlecht:
weiblich

Kastriert:

Gesucht wird

Zuhause:

Pflegestelle:
-

Paten:
-


geimpft:

gechippt:

Mittelmeercheck:
nach Einreise

Krankheiten:
keine bekannt


Handicap:
-


Aufenthaltsort:
L.I.D.A. Olbia, Sardinien



Verträglichkeit / Trieb

Katzen:
unbekannt

Hunde:

Kinder:
unbekannt

Jagd:
unbekannt

Haltungsbedingungen

Garten:
gerne

Zweithund:
gerne, kein Muss

Hundeschule:



Die Informationen stammen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Alle Hunde werden/wurden meistens mehrfach von den Vermittlern besucht und auch beurteilt - so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter, Größen- und Gewichtsangaben können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern und Katzen geben, wenn hier "unbekannt" angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich.


Rosamunde und ihre Schwester Rosy hatten Glück im Unglück, denn die zwei wurden in letzter Sekunde von einer Touristin gefunden und in unser Partnertierheim, der L.I.D.A in Olbia gebracht. Die Touristin fand die zwei Anfang Oktober an einem Rastplatz, überlegte nicht lange, sondern handelte direkt und rettete somit zumindest den zwei Schwestern das Leben.

Doch die Freude darüber, dass sie gerettet wurden, ist nur kurz, denn nun sitzen die zwei Hübschen in einem kleinen Zwinger ohne Bezugsperson und ohne großen Auslauf und hoffen, nun endlich von jemandem entdeckt zu werden, der ihnen die schönen Seiten des Lebens zeigt.

Rosamunde und Rosy sind zwei typische Junghunde. Neugierig, verspielt und lernwillig. Durch ihre positive Einstellung haben sie uns bei unserem Besuch im Oktober 2017 in der L.I.D.A. in Olbia sehr begeistert und uns mit ihrem Frohsinn angesteckt. Als die zwei Schwestern kurz aus ihrem Gehege und in die Freilaufzone durften, war die Freude groß. Beschwingt rannten sie umher und erkundeten jeden Winkel des Auslaufes. Noch haben die zwei jungen Damen ihre Lebensfreude nicht verloren, doch es ist nur eine Frage der Zeit, bis der monotone Tierheimalltag auch bei ihnen seine Spuren hinterlässt.

Wir hoffen sehr, dass wir dies vermeiden können und sich jemand findet, der Rosamunde zeigt, dass es auch eine andere, viel schönere Seite des Lebens gibt, in der ein Junghund genügend Auslauf hat, um seine vorhandene Energie abbauen zu können.

Von ihrem Charakter sind sich die beiden Schwestern sehr ähnlich. Beide sind verspielt und agil und erkunden neugierig ihre Umgebung. Uns Menschen gegenüber waren sie sehr aufgeschlossen und haben die Streicheleinheiten genossen. Rosamunde ist jedoch von den beiden Schwestern die agilere. Während ihre Schwester Rosy zeitweise nur die Streicheleinheiten genoss, konnte sich Rosamunde nicht entscheiden, ob sie denn lieber gestreichelt oder ihre kurze Freiheit genießen möchte.

Wir wünschen uns für Rosamunde eine nette und aktive Familie, mit der sie laufen, spielen und die Welt erkunden kann. Der Besuch einer Hundeschule ist für die junge Hündin ein Muss, um gemeinsam den Grundstein für eine gemeinsame Zukunft zu legen. Wir können uns durchaus vorstellen, dass Rosamunde mit Kindern auskommt, jedoch sollten diese schon im Schulalter sein, denn Rosamunde ist für kleinere Kinder noch viel zu wild und würde die Kleinen vor Freude vermutlich überrennen. Sicherlich würde sie sich über einen weiteren Hund im Haushalt freuen, doch dies ist kein Muss.

Da Rosamunde bereits als Welpe in die L.I.D.A. kam, kennt sie vermutlich nichts von der Welt. Sie sollten sich daher dessen bewusst sein, dass sie zumindest anfangs ängstlich auf unsere Umwelt reagieren könnte. Autos, Haushaltsgeräusche, an der Leine gehen, Stubenreinheit, all dies und vieles mehr ist ihr fremd und sie muss geduldig herangeführt werden. Auch müssen Sie bedenken, dass Rosamunde noch sehr jung ist und daher noch einige Zeit als Junghund auf viele Ideen kommen wird, die auch schon mal den ein oder anderen Gegenstand im Haushalt das Leben kosten werden und was Sie sicherlich nicht gutheißen.

Doch wenn Sie sich hiervon nicht abschrecken lassen und Rosamunde ein neues Zuhause schenken möchten, dann melden Sie sich bei mir. Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme.

Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Rosamunde kann nach Deutschland ausreisen.


Ansprechpartner

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an:

Ansprechpartner Tanja Beer


Vermittlung Hunde

Telefon: (0176) 45 67 84 38
E-Mail: tanja.beer@streunerherzen.com


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum