Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Hunde

Rino Nero

Langjähriger Pechvogel ist noch immer auf Glückssuche

ZurückWeiter

Videos von Rino Nero:

Video von YouTube anschauen   Video von YouTube anschauen   Video von YouTube anschauen


Fakten

Geboren:
ca. 01.01.2011

Rasse:
Mischling

Schulterhöhe:
ca. 47 cm

Gewicht:
ca. 25 kg

Geschlecht:
männlich

Kastriert:

Gesucht wird

Zuhause:

Pflegestelle:

Paten:
-


geimpft:

gechippt:

Mittelmeercheck:
nach Einreise

Krankheiten:
keine bekannt


Handicap:
-


Aufenthaltsort:
Pflegestelle Sardinien



Verträglichkeit / Trieb

Katzen:
unbekannt

Hunde:

Kinder:
unbekannt

Jagd:
unbekannt

Haltungsbedingungen

Garten:

Zweithund:

Hundeschule:
bedingt



Alle Angaben sind Informationen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Alle Hunde wurden meistens mehrfach von den Vermittlern besucht und auch beurteilt, so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter und Größen- sowie Gewichtsangabe können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern und Katzen geben, wenn hier "unbekannt" angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich.


Rino ist zeitlebens ein Pechvogel gewesen, eine gebrochene Seele, der den Mut mittlerweile verloren hat und sich seinem Schicksal fügt, ein einsames Leben hinter Gittern verbringen zu müssen. Zwar wird er auf Sardinien mit Futter und bei Bedarf auf mit Medikamenten versorgt, aber sein trauriges Dasein ist unvergleichbar mit einem Leben in einer Familie. Menschen, die sich liebevoll um ihn kümmern, ihm Mut machen und seine Augen endlich zum Strahlen bringen – er hat es so sehr verdient!

Die ersten Jahre seines Lebens verbrachte Rino zusammen mit zwei weiteren Hunden auf dem Grundstück eines alten Mannes. Der Mann erkrankte irgendwann schwer, wurde ins Krankenhaus gebracht und die drei Hunde wurden von seinem Sohn notdürftig mit Trockenfutter versorgt. Als dann feststand, dass der Mann nicht mehr auf sein Grundstück zurückkehren würde, wollte der Sohn die Hunde schnell loswerden, um das Grundstück des Vaters zu verkaufen. Wir erfuhren vom Schicksal dieser Hunde und wollten helfen. Als wir auf das Grundstück kamen, um die Hunde abzuholen, flüchtete Rino sofort vor uns. Er war definitiv der ängstlichste von den dreien. Aus sicherer Entfernung wurden wir von ihm beobachtet, jedoch konnten wir ihn nach einer Weile einfangen und brachten ihn auf eine Pflegestelle.

Dort sitzt der arme Tropf nun bereits seit Herbst 2017 und es gab in dieser Zeit nicht eine Anfrage für den schüchternen Hundemann. Zu Beginn war Rino sehr schwer händelbar, Berührungen lösten sofort Panik in ihm aus, er zitterte am ganzen Körper und er hätte sich am liebsten unsichtbar gemacht. Diesbezüglich hat er im Laufe der Zeit immense Fortschritte gemacht und auch Vertrauen zu seinem Pflegefrauchen aufgebaut. Rino wedelt, wenn sie ihn am Nachmittag für eine Weile aus seinem Zwinger holt, er lässt sich bereitwillig von ihr streicheln und frisst aus ihrer Hand.

Nichtsdestotrotz lebt Rino ein Leben in Einsamkeit – und sein Blick verrät, dass er todunglücklich ist! Für den gebrochenen Rüden wäre es extrem wichtig, dass er von einer verständnisvollen Familie aufgefangen wird, die ihn auf seinem Weg in ein glückliches Leben begleitet und ihm zeigt, wie viel Freude ein sorgloses Hundeleben sein kann. Menschen, die ihn klar führen und ihm mit liebevoller Konsequenz die Sicherheit geben, die er dringend benötigt. Seine Familie sollte unbedingt bereits Erfahrung mit Angsthunden haben und viel Zeit für ihn aufbringen. Ein freundlicher, souveräner Ersthund, an dem Rino sich orientieren kann, wird förderlich für seine Entwicklung sein und ist Bedingung für seine Vermittlung. Rino ist sowohl mit Hündinnen als auch mit Rüden verträglich.

Mehr als acht trostlose und einsame Jahre liegen hinter Rino – ein Pechvogel, der sein ganzes Leben vergebens auf Glückssuche war. Nun ist sein Bärtchen mittlerweile grau geworden, sein Blick ist hoffnungslos und leer. Ein Grund mehr für uns, optimistisch zu bleiben, damit Rinos Wunsch wahr werden kann und sein Herz bald endlich froh wird.

Der Weg mit Rino wird vermutlich steinig werden, deshalb suchen wir für Rino eine Familie, die zunächst keine großen Erwartungen an ihn stellt. Menschen, die Freude daran haben, den unerfahrenen Rüden Schritt für Schritt geduldig auf die Sonnenseite des Lebens zu begleiten und sich mit ihm gemeinsam über die noch so kleinen Erfolge freuen. Sicherlich wird es auch immer mal wieder Rückschritte geben, von denen Sie sich nicht entmutigen lassen dürfen.

Wenn Sie Rinos Schicksal zum Guten wenden möchten, die Voraussetzungen für einen Angsthund erfüllen und die nötige Zeit, Geduld und Ruhe für ihn haben, melden Sie sich gerne bei mir.

Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Rino kann nach Deutschland einreisen.


Ansprechpartner

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an:

Ansprechpartner Beate Roeder


Vermittlung Hunde

Telefon: (02181) 49 53 52 1 oder (0172) 92 37 39 4
E-Mail: beate.roeder@streunerherzen.com


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum