Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Hunde

Pippo

Der Letzte von drei Geschwistern, der im Tierheim ausharren muss

ZurückWeiter

Videos von Pippo:

Video von YouTube anschauen   Video von YouTube anschauen


Fakten

Geboren:
ca. 01.01.2017

Rasse:
Mischling

Schulterhöhe:
ca. 34 cm

Gewicht:
-

Geschlecht:
männlich

Kastriert:
nein

Gesucht wird

Zuhause:

Pflegestelle:

Paten:
-


geimpft:

gechippt:

Mittelmeercheck:
nach Einreise

Krankheiten:
keine bekannt


Handicap:
-


Aufenthaltsort:
L.I.D.A. Olbia, Sardinien



Verträglichkeit / Trieb

Katzen:
unbekannt

Hunde:

Kinder:
unbekannt

Jagd:
unbekannt

Haltungsbedingungen

Garten:
gerne, aber kein Muss

Zweithund:
gerne, aber kein Muss

Hundeschule:



Alle Angaben sind Informationen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Alle Hunde wurden meistens mehrfach von den Vermittlern besucht und auch beurteilt, so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter und Größen- sowie Gewichtsangabe können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern und Katzen geben, wenn hier "unbekannt" angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich.


Leider wissen wir wieder mal überhaupt nichts über Pippos kurzes Vorleben. Das ist nichts Ungewöhnliches auf der Insel Sardinien. Oft werden die Hunde unerwünscht geboren und dann „entsorgt“ Wenn sie Glück haben, werden sie gefunden und in unser Partnertierheim nach Olbia gebracht. Hier sind sie zumindest auch ärztlich versorgt.

Pippo ist der letzte von drei Geschwistern. Pamela durfte auf eine Pflegestelle in Deutschland reisen und Pedro hat sein Traumzuhause am Bodensee gefunden.

Pippo lebt zur Zeit auf der Vorpiazza in der L.I.D.A in Olbia und auch für ihn benötigen wir dringend eine Pflegestelle – oder noch besser ein Zuhause. Durch seine Größe wissen wir nicht, in welches der Gehege wir ihn setzen sollen, da wir nicht wollen, dass es zu irgendwelchen Beißereien kommt. Was wir sehen können, ist, dass er sowohl mit Hündinnen als auch mit Rüden auskommt.

Er hat in seinem kurzen Leben noch nicht viel kennengelernt, eigentlich gar nichts und es müssten ihm mit viel Liebe und Geduld die alltäglichen Dinge beigebracht werden. Er kennt mit Sicherheit kein Haus, keinen Garten, kein Auto, usw. Er weiß nichts vom alltäglichen, für uns selbstverständlichen Hundeleben. Aber dafür sind ja dann Sie da. Es ist grundsätzlich immer schön, wenn ein Zweithund in der Familie lebt, damit sich so ein kleiner Hund an ihm orientieren kann. Das ist aber kein Muss.

Nach ihrem letzten Besuch meiner Kolleginnen in der L.I.D.A, unserem Partnertierheim, berichteten sie, dass Pippo durchaus neugierig und immer vorne mit dabei ist, wenn es darum geht, was zu entdecken oder zu erleben.

Er war den Menschen gegenüber sehr freundlich und hat sich sehr gerne streicheln lassen.

Können Sie sich vorstellen, diesem Kerlchen ein schönes Zuhause zu geben oder ihm eventuell eine Pflegestelle anzubieten? Bringen Sie ihn doch auf den Weg, damit er kennenlernen kann, wie schön ein Hundeleben in Freiheit mit tollen Menschen sein kann. Er sollte dringend den tristen Alltag des Tierheimes hinter sich lassen können.

Ich freue mich schon heute auf Ihren Anruf oder eine E-Mail.

Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Pippo kann nach Deutschland ausreisen.


Ansprechpartner

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an:

Ansprechpartner Waltraud Wiener


Vermittlung Hunde

Telefon: (07144) 89 71 59 3 oder (0175) 56 29 03 6
E-Mail: waltraud.wiener@streunerherzen.com


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum