Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Hunde

Pino

Kleines tapferes Kämpferherz

ZurückWeiter

Video von Pino:

Video von YouTube anschauen


Fakten

Geboren:
ca. 01.01.2018

Rasse:
Mischling

Schulterhöhe:
ca. 26 cm

Gewicht:
-

Geschlecht:
männlich

Kastriert:
nein

Gesucht wird

Zuhause:

Pflegestelle:

Paten:
-


geimpft:

gechippt:

Mittelmeercheck:
erfolgt nach Einreise

Krankheiten:
keine bekannt


Handicap:
Fraktur an der Wirbelsäule


Aufenthaltsort:
L.I.D.A. Olbia, Sardinien



Verträglichkeit / Trieb

Katzen:
unbekannt

Hunde:

Kinder:
unbekannt

Jagd:
unbekannt

Haltungsbedingungen

Garten:
gerne

Zweithund:
gerne, kein Muss

Hundeschule:
nein



Die Informationen stammen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Alle Hunde werden/wurden meistens mehrfach von den Vermittlern besucht und auch beurteilt - so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter, Größen- und Gewichtsangaben können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern und Katzen geben, wenn hier "unbekannt" angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich.


Pino ist ein ganz besonderer kleiner Hundemann, besonders tapfer, denn er musste schon so einiges in seinem kurzen Leben aushalten.

Bei unserem Besuch im April 2019 holte uns Marco, der Tierheimpfleger, den kleinen Pino aus der Krankenstation. Wie wir erfuhren, wurde Pino Anfang April in Olbia in der Nähe der Landwirtschaftsschule am Straßenrand gefunden. Er lag dort einsam, nachdem er von einem Auto angefahren wurde und hatte vermutlich sehr starke Schmerzen. Zum Glück war Marco aus unserem Kooperationstierheim, die L.I.D.A, sofort vor Ort und brachte ihn umgehend in die Klinik. Pino war im hinteren Bereich komplett bewegungslos. Eine erste Untersuchung ergab, dass er eine L6-Fraktur an der Wirbelsäule hatte. Eine sofortige Frakturstabilisierung musste erfolgen. Bereits am frühen Morgen des nächsten Tages wurde Pino in die Universitätsklinik von Sassari gebracht, wo er sofort operiert wurde. Die OP verlief gut und die Fraktur an der Wirbelsäule wurde mit Schrauben stabilisiert.

Noch einige Wochen musste der kleine tapfere Kerl in einem winzigen Gehege ruhig liegen, denn er sollte sich so wenig wie nur möglich bewegen – aber es hat sich gelohnt. Denn kurze Zeit später überraschte Pino dann alle, man nahm ihn aus seinem kleinen Käfig und er versuchte, ganz alleine wieder erste Schritte zu laufen. Anfangs noch zaghaft und ängstlich, da es für ihn nach der Zeit der Ruhe auch bestimmt anstrengend und schmerzhaft war. Er musste sich erst wieder daran gewöhnen. Pino ist ein Kämpfer und er wird es schaffen und bald wieder wie vor seinem Unfall fröhlich und unbeschwert umherspringen können. Dieser kleine Kerl ist so dankbar und das Ergebnis übertrifft alle Erwartungen.

Die Tierärztin aus unserem Kooperationstierheim schrieb uns heute freudig, dass Pinos Genesung ausgezeichnet verläuft. Er ist ein absoluter kleiner Schatz und genießt den Kontakt zu uns Menschen sehr. Seine Augen leuchten, wenn er ein wenig Ansprache und Zuneigung bekommt.

Aufgrund des Eingriffes, der an der Wirbelsäule vorgenommen wurde, ist es zu gefährlich, Pino in eines der größeren Gehege umzusetzen und er muss leider noch immer in seinem kleinen Käfig ausharren. Nur für wenige Minuten am Tag darf er seinen kleinen Käfig verlassen, um mit den Tierheimpflegern Gassi zu gehen oder unter Aufsicht in einem kleineren Bereich der L.I.D.A. mit den anderen Hunden zu spielen.

Wenn man Pino jetzt sieht, kann man sich nicht vorstellen, wie es noch vor ein paar Wochen um ihn stand. Dennoch muss er natürlich in Deutschland nochmal in einer Klinik vorgestellt werden. Es müssen Röntgenaufnahmen gemacht werden und man muss sehen, ob nicht doch noch weitere Behandlungen erforderlich sind.

Möchten Sie unser kleines, tapferes Kämpferherz auf seinem weiteren Weg unterstützen und ihn ganz schnell aus seinem kleinen Käfig befreien? Dann freue ich mich sehr über einen Anruf oder eine E-Mail von Ihnen.

Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Pino kann nach Deutschland ausreisen.


Ansprechpartner

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an:

Ansprechpartner Tanja Beer


Vermittlung Hunde

Telefon: (0176) 45 67 84 38
E-Mail: tanja.beer@streunerherzen.com


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum