Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Hunde

Liliana

Wer nimmt ihr die Angst vor dem Leben?

ZurückWeiter

Video von Liliana:

Video von YouTube anschauen


Fakten

Geboren:
ca. 01.01.2014

Rasse:
Mischling

Schulterhöhe:
ca. 50 cm

Gewicht:
-

Geschlecht:
weiblich

Kastriert:

Gesucht wird

Zuhause:

Pflegestelle:

Paten:
-


geimpft:

gechippt:

Mittelmeercheck:
nach Einreise

Krankheiten:
keine bekannt


Handicap:
-


Aufenthaltsort:
L.I.D.A. Olbia, Sardinien



Verträglichkeit / Trieb

Katzen:
unbekannt

Hunde:

Kinder:
unbekannt

Jagd:
unbekannt

Haltungsbedingungen

Garten:

Zweithund:

Hundeschule:



Alle Angaben sind Informationen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Alle Hunde wurden meistens mehrfach von den Vermittlern besucht und auch beurteilt, so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter und Größen- sowie Gewichtsangabe können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern und Katzen geben, wenn hier "unbekannt" angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich.


Liliana lernten wir kürzlich bei unserem Besuch in der L.I.D.A. kennen. Sie lebt auf der Piazza des Tierheims – dort, wo hauptsächlich die alten und kranken Hunde untergebracht sind – und die, deren Leben gefährdet ist, weil sie in den Gehegen von ihren Artgenossen gemobbt werden. Die Piazza ist für diese Hunde der sicherste Ort, denn dort halten sich tagsüber häufig die Mitarbeiter des Tierheims auf und können eingreifen, falls es zu Streitereien untereinander kommt.

Mehrmals haben wir bei unserem letzten Besuch die Piazza überquert und waren erstaunt, als der Pfleger uns von einer Hündin berichtete, die wir angeblich noch nicht gesehen hatten. Sie lebt 24 Stunden in einer kleinen Hütte und verlässt diese tagsüber nur, um ihr Geschäft zu erledigen. In der Nacht, wenn alles ruhig ist, kommt sie dann kurz aus ihrem Versteck, frisst und trinkt und verschwindet wieder in der Hütte. Ihr Gesicht zeigt immer zur Wand und nie durch die Öffnung nach draußen!

Diese Hündin ist Liliana. Sie wurde von einer Tierschützerin bei einem Schäfer entdeckt und sie bat darum, die Hündin kastrieren lassen zu dürfen. Der Schäfer stimmte zu und als sie ihm seine Hündin nach der Kastration zurückbrachte, wollte er sie nicht mehr. So landete die völlig verstörte Liliana in der L.I.D.A. und wir hoffen sehr, dass sich nun ihr Schicksal zum Guten wenden wird.

Niemand weiß, was Liliana erlebt hat, aber sicher ist, dass es nichts Gutes war! Sie meidet jeglichen Kontakt zu Mensch und Tier und als wir dieses arme Geschöpf aus der Hütte holten, konnten wir unsere Tränen kaum zurückhalten! Liliane hatte die pure Panik in den Augen stehen und zitterte unaufhörlich am ganzen Körper. Als die Kollegin sie sanft berührte, erstarrte ihr Körper und sie bewegte sich keinen Millimeter mehr.

Was hat man dieser wunderschönen Hündin angetan, dass sie uns Menschen so sehr misstraut und dass sie irgendwann entschieden hat aufzugeben und sich von der Welt zu isolieren? Liliana hat mit dem Leben bereits abgeschlossen, bevor es für sie überhaupt begonnen hat! Sie ist erst viereinhalb Jahre alt und trägt keinen Funken Hoffnung mehr in sich. Eine gebrochene Seele, die es mehr als verdient hat, ihr großes Glück zu finden.

Wir wünschen uns für Liliana Menschen, die unbedingt bereits Erfahrung mit Angsthunden haben und nach ihrer Ankunft zunächst einmal keine hohen Erwartungen in Bezug auf ihre Entwicklung stellen. Liliana wird ganz sicher viel Zeit benötigen, bevor sie in winzigen Schritten lernen wird, dem Menschen zu vertrauen. Es wird bestimmt auch immer wieder Rückschritte in ihrer Entwicklung geben, von denen Sie sich nicht entmutigen lassen dürfen. Auch wenn der Weg steinig werden wird, lohnt sich jeder einzelne Tag, an dem man Liliana zeigen kann, wie schön ein Hundeleben sein kann. Sie wird lernen zu vertrauen und sich irgendwann an Ihrer Seite sicher fühlen. Ein vorhandener, souveräner Ersthund, an dem Liliana sich orientieren kann, wird zudem förderlich für ihre Entwicklung sein und ist Bedingung für ihre Vermittlung.

Wenn Sie die Menschen sind, die über die nötige Erfahrung mit Angsthunden verfügen und Liliana die Furcht vor all den Gespenstern nehmen möchten, freue ich mich auf Ihre Kontaktaufnahme.

Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Liliana kann jederzeit nach Deutschland reisen.


Ansprechpartner

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an:

Ansprechpartner Beate Roeder


Vermittlung Hunde

Telefon: (02181) 49 53 52 1 oder (0172) 92 37 39 4
E-Mail: beate.roeder@streunerherzen.com


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum