Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Hunde

Lampione

Schüchterner Wuschel möchte das Leben lieben lernen

ZurückWeiter

Video von Lampione:

Video von YouTube anschauen


Fakten

Geboren:
ca. 01.06.2011

Rasse:
Mischling

Schulterhöhe:
ca. 33 cm

Gewicht:
-

Geschlecht:
männlich

Kastriert:
nein

Gesucht wird

Zuhause:

Pflegestelle:
-

Paten:
-


geimpft:

gechippt:

Mittelmeercheck:
nach Einreise

Krankheiten:
keine bekannt


Handicap:
-


Aufenthaltsort:
Canile Comunale Tortoli, Sardinien



Verträglichkeit / Trieb

Katzen:
unbekannt

Hunde:

Kinder:
unbekannt

Jagd:
unbekannt

Haltungsbedingungen

Garten:
gerne

Zweithund:
gerne

Hundeschule:



Alle Angaben sind Informationen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Alle Hunde wurden meistens mehrfach von den Vermittlern besucht und auch beurteilt, so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter und Größen- sowie Gewichtsangabe können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern und Katzen geben, wenn hier "unbekannt" angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich.


Bei unserem letzten Besuch im August 2017 in unserem Kooperationstierheim in Tortoli entdeckten wir den hübschen Lampione und schnell war klar, dass auch er endlich seine Chance bekommen sollte, die Tierheim-Mauern hinter sich zu lassen, damit er ein glücklicher Hund werden kann.

Im Alter von nur etwa drei Monaten musste er damals sein Gefängnis im Tierheim beziehen – das war im Sommer 2011. Seit diesem Tag hat Lapione nichts kennengelernt, die einzigen Highlights einmal pro Tag sind Futter und für wenige Minuten im Auslauf herumzutoben, während die Zwinger gereinigt werden. Die restlichen fast 24 Stunden geschieht nichts – Langeweile auf wenigen Quadratmetern – ein Leben auf hartem Betonboden, keine Decke, kein Körbchen, kein Spielzeug. Dieses triste Dasein soll sich für Lampione hoffentlich schon bald ändern. Lange genug hat er unschuldig hinter Gittern gesessen – jetzt wollen wir seinen Traum von einem unbeschwerten, glücklichen Leben an der Seite seiner Menschen wahr werden lassen!

Als wir seinen Zwinger betreten, beobachtet er uns zunächst kritisch – Besuch ist ihm unbekannt und in den Genuss von Streicheleinheiten und Aufmerksamkeit kommt er nie. In einem Tierheim mit so vielen Hunden ist die Zeit begrenzt und reduziert sich auf die minimale Versorgung und dazu gehören keine Kuscheleinheiten. Lampione ist uns gegenüber dennoch neugierig und lässt sich nach wenigen Minuten außerhalb des Zwingers von einer Kollegin anfassen. Sein Körper erstarrt zunächst, weil er so gut wie nie berührt wird. Er schaut die Kollegin an und beginnt ihre Nähe zu genießen. Der bedauernswerte Rüde wurde noch nie liebevoll umsorgt oder hat das Gefühlt von Liebe empfunden, in seinem ganzen Leben hat er noch nie in einem weichen Körbchen gelegen und sich sein Bäuchlein kraulen lassen.

Diese Chance wollen wir Lampione nun gerne geben, damit er schon bald unbekümmert und fröhlich mit Artgenossen über eine grüne Wiese saust und am Abend zufrieden in seinem eigenen Kuschelkörbchen liegt und von all den Erlebnissen des Tages träumen kann. Wahrscheinlich werden zunächst all die neuen Eindrücke und Geräusche furchteinflößend auf den hübschen Rüden wirken, aber mit Ihrer konsequenten und sicheren Führung wird er schnell lernen, die Sonnenseite des Lebens zu genießen.

Wir wünschen uns für Lampione eine hundeerfahrene und verständnisvolle Familie, die ihm nach seiner Ankunft geduldig die Zeit gibt, die er benötigt, um sich zurechtzufinden. Ein vorhandener, souveräner Ersthund, an dem Lampione sich orientieren kann, würde ihm zu Beginn zusätzliche Sicherheit geben und ihn in seiner Entwicklung unterstützen, ist aber keine Bedingung für seine Vermittlung.

Wenn Sie die Menschen sind, die Lampione Hoffnung geben und ihm zeigen möchten, dass das Leben noch viel mehr zu bieten hat, freue ich mich sehr auf Ihre Kontaktaufnahme.

Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Lampione kann nach Deutschland ausreisen.


Ansprechpartner

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an:

Ansprechpartner Beate Roeder


Vermittlung Hunde

Telefon: (02181) 49 53 52 1 oder (0172) 92 37 39 4
E-Mail: beate.roeder@streunerherzen.com


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum