Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Hunde

Gigino

Als mich der Mut verließ…

ZurückWeiter

Videos von Gigino:

Video von YouTube anschauen   Video von YouTube anschauen   Video von YouTube anschauen

Fakten

Geboren:
ca. 14.01.2015

Rasse:
Mischling

Schulterhöhe:
ca. 62 cm

Gewicht:
-

Geschlecht:
männlich

Kastriert:
-

Gesucht wird

Zuhause:

Pflegestelle:

Paten:
-


geimpft:

gechippt:

Mittelmeercheck:
nach Einreise

Krankheiten:
unbekannt


Handicap:
-


Aufenthaltsort:
L.I.D.A. Olbia, Sardinien



Verträglichkeit / Trieb

Katzen:
unbekannt

Hunde:

Kinder:
unbekannt

Jagd:
unbekannt

Haltungsbedingungen

Garten:

Zweithund:
✔ , souveräner Ersthund

Hundeschule:



Alle Angaben sind Informationen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Alle Hunde wurden meistens mehrfach von den Vermittlern besucht und auch beurteilt, so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter und Größen- sowie Gewichtsangabe können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern und Katzen geben, wenn hier "unbekannt" angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich.


Gigino lernen wir bereits Anfang 2015 in unserem Partnertierheim, der L.I.D.A. Olbia, kennen. Er ist wie jeder Welpe, verspielt, freundlich und er weiß zu diesem Zeitpunkt noch nicht, wie sein Leben sich verändern wird. Er wächst, wird größer und kräftiger. Dann muss er das Gehege wechseln. Er kommt von dem Junghund-Gehege in eines der über 100 Gehegen, die das Tierheim zu bieten hat. Er wird einer von 700 Hunden.

Dort verändert er sich, er wird zurückhaltender, schüchterner und viel vorsichtiger. Seine Mut hat ihn verlassen. Er entwickelt sich schnell zum Nachteil, hält Abstand zum Menschen. Leider lebt er in diesem Gehege mit drei weiteren „Angsthunden“. Er schaut sich ab, dass man sich nicht mehr anfassen lässt, flüchtet und beobachtet aus der Distanz. Es ist traurig, denn wir haben das Gefühl, dass wir Gigino verlieren. So wird er kaum einen Menschen finden, der ihm ein neues Leben schenken wird.

Dann der Umbruch! Zwei Maremmano-Hündinnen von ca. sechs Monaten werden zu den jungen, schüchternen Rüden in das Gehege gebracht. Sie bringen frischen und fröhlichen Wind mit. Die Rüden sind irritiert. Die Begegnung mit den Hündinnen ist eine große Freude für uns. Das Beobachten macht Spaß, denn wir dürfen erleben, wie die Rüden sich im Gehege zum Positiven verändern. Die zwei Mädels rennen durchs Gehege und spielen „fangen“. Dabei geben sie den Rüden immer wieder einen Maulschlecker, diese sind total verblüfft. Man sieht in ihren Gesichtern, wie sie sich überlegen, was das jetzt wird. So blüht auch Gigino jeden Tag ein wenig mehr auf, beobachtet, wie die Hündinnen sich beim Menschen Streicheleinheiten abholen und beginnt neugierig zu werden.

Ich vergesse den Tag nicht, als er bereits vorne am Gehegeeingang wartet und mich mit seinen wunderschönen Augen anstrahlte. Ich gehe hinein, er folgt mir langsam. Dann setze ich mich auf den Betonsockel, wo die Hütten stehen, und er kommt zu mir. Beschnüffelt langsam meinen Rücken, meine Haare, mein Gesicht. Vorsichtig darf ich ihn berühren, dann flitzt er fröhlich und frei los, dreht eine Runde und steht wieder vor mir. Er ist lockerer, offener und sichtlich mutiger. Die beiden Maremmano-Mädchen finden schnell ein Zuhause in Deutschland. Nun sind die drei Angsthasen wieder unter sich, doch Gigino bleibt Standhaft, er hat den Mut wieder gefunden. Auch wenn dieser nicht sein ständiger Begleiter ist, sehe ich großes Potential in diesem Rüden.

Ich wünsche mir nichts mehr, als Menschen, die Gigino ins Leben führen. Konsequent, liebevoll und souverän. Bloß nicht abwartend und auf Zeit spielen, dass würde ihm nicht helfen. Er muss angeführt werden, er muss seine Ängste, die er vielleicht in Deutschland hat, durchleben und positiv erleben.

Die Grundvoraussetzung für mich ist ein souveräner, freundlicher Ersthund. Es kann ein Rüde oder ein Weibchen sein, er ist mit beiden Geschlechtern gleichermaßen sozial. Es sollte ein Haus mit Garten sein, wo Gigino sich die ersten Wochen aufhalten kann, damit die Spaziergänge ihn nicht direkt verunsichern und er Sicherheit in seinem neuen Reich bekommt.

Wenn Sie diesem wirklich wunderschönen, großen Rüden den Mut für immer zurückgeben möchten, dann melden Sie sich bei mir. Gerne stehe ich Ihnen für weitere Auskünfte zur Verfügung und berate sie gerne.

Wir vermitteln bundesweit. Gigino hat seinen Koffer gepackt und kann jederzeit nach Deutschland einreisen.


Ansprechpartner

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an:

Ansprechpartner Stefanie Richter


Mitglied des Vorstands
Vermittlung Hunde

Telefon: (0177) 32 68 50 9
E-Mail: stefanie.richter@streunerherzen.com


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum