Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Hunde

Giacomino

Seine wunderschönen, bernsteinfarbenen Augen werden Sie verzaubern – doch seine Misere ist dadurch noch nicht gelöst

ZurückWeiter

Video von Giacomino:

Video von YouTube anschauen


Fakten

Geboren:
ca. 01.01.2010

Rasse:
Mischling

Schulterhöhe:
ca. 55 cm

Gewicht:
-

Geschlecht:
männlich

Kastriert:

Gesucht wird

Zuhause:

Pflegestelle:

Paten:
-


geimpft:

gechippt:

Mittelmeercheck:
Leishmaniose positiv - symptomfrei, Rest erfolgt nach Einreise

Krankheiten:
keine bekannt


Handicap:
-


Aufenthaltsort:
L.I.D.A. Olbia, Sardinien



Verträglichkeit / Trieb

Katzen:
unbekannt

Hunde:

Kinder:
unbekannt

Jagd:
unbekannt

Haltungsbedingungen

Garten:
gerne

Zweithund:
gerne

Hundeschule:



Alle Angaben sind Informationen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Alle Hunde wurden meistens mehrfach von den Vermittlern besucht und auch beurteilt, so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter und Größen- sowie Gewichtsangabe können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern und Katzen geben, wenn hier "unbekannt" angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich.


Anfang April lernten wir diesen wunderschönen, großen Kerl namens Giacomino kennen. Er lebt in einem Gehege mit noch zwei anderen Rüden friedlich zusammen.

Giacomino wurde in der Gegend um Calangianus gefunden und dann in die L.I.D.A., unserem Kooperationstierheim in Olbia auf Sardinien, gebracht.

Marco, der Tierheimpfleger, erzählte uns, dass Giacomino ein bisschen dominant wäre. Er würde in unruhigen Zeiten versuchen, wieder Ruhe in sein Gehege zu bringen. Wir konnten das so nicht feststellen. Zwar war er sofort zur Stelle, wenn es irgendwo einen Tumult gab und er schaute, wo etwas los war, dann aber widmete er sich wieder voll und ganz uns.

Ein Rüde in Giacominos Gehege versuchte ständig, ihn zu begrenzen, knurrte und schubste ihn weg. Giacomino nahm das in völliger Ruhe und Souveränität hin, bzw. kümmerte sich nicht um den kleinen „Besserwisser“. Viel wichtiger waren ja wir und die Streicheleinheiten, die wir ihm schenkten, er sog sie völlig in sich auf. Er wich dann nicht von unserer Seite und bewegte sich auch fast gar nicht, in der Hoffnung, es möge niemals aufhören.

Giacomino wurde auf Leishmaniose positiv getestet. Allerdings sind seine Werte so gut, dass er nicht behandelt werden muss. Sein schwarzes, glänzendes Fell und die klaren, wunderschönen, bernsteinfarbenen Augen sprechen ebenfalls dafür, dass es ihm gut geht.

Giacomino ist ein ziemlich aktiver Kerl und ich kann ihn mir in einer ebensolchen Familie gut vorstellen. Es wäre gut, wenn Sie schon ein bisschen Erfahrung in Sachen Mittelmeerkrankheiten mitbringen würden, aber wir begleiten Sie auch gerne als Anfänger, wenn Sie das wünschen.

Neues von Giacomino:

Giacomino hat es erwischt. Schon als wir seine Daten im April 2019 aufgenommen haben, erzählte uns Marco, dass es in seinem Gehege nicht ganz rund laufen würde und man ein Auge auf Giacomino haben müsste. Aber dass es hier zu einem solchen Konflikt kommen würde, das hatte sich nun keiner wirklich vorstellen können. Giacomino ist ein toller und souveräner Kerl und doch wurde er nun von seinen Gehegeinsassen so schwer angegangen, dass man ihn aus dem Gehege rausnehmen musste. Nun sitzt er auf der Piazza, dem zentralen Ort der L.I.D.A., doch auch hier geht es dem wunderschönen Kerl mächtig an den Kragen und er findet keine Ruhe. Die Pfleger müssen ihn nachts in eine kleine Box setzen, damit er in Sicherheit ist. Giacomino muss unbedingt und auf schnellstem Wege unser Kooperationstierheim verlassen, nicht nur der Mobbereien wegen. Der ständige Stress tagein tagaus ist nicht förderlich für seine Leishmaniose.

Giacomino könnte ich mir, trotz der ganzen Vorfälle, immer noch sowohl als Einzelhund in einer Familie vorstellen als auch bei einer Familie mit bereits vorhandener netter Hündin.

Wer öffnet sein Herz für diesen wunderbaren Kerl mit den bernsteinfarbenen Augen?

Hat sich Giacomino auch in Ihr Herz geschlichen? Dann freue ich mich über Ihren Anruf oder eine Email.

Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Giacomino kann nach Deutschland ausreisen.


Ansprechpartner

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an:

Ansprechpartner Alexandra Sieber


Vermittlung Hunde

Telefon: (0170) 99 41 95 6 oder (07144) 86 10 22
E-Mail: alexandra.sieber@streunerherzen.com


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum