Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Hunde

Edo

Sein Blick trifft mitten ins Herz

ZurückWeiter

Video von Edo:

Video von YouTube anschauen


Fakten

Geboren:
ca. 01.01.2017

Rasse:
Jagdhund-Mischling

Schulterhöhe:
ca. 55 cm

Gewicht:
-

Geschlecht:
männlich

Kastriert:
nein

Gesucht wird

Zuhause:

Pflegestelle:

Paten:
-


geimpft:

gechippt:

Mittelmeercheck:
nach Einreise

Krankheiten:
keine bekannt


Handicap:
Lähmung der Hinterbeine


Aufenthaltsort:
L.I.D.A. Olbia, Sardinien



Verträglichkeit / Trieb

Katzen:
unbekannt

Hunde:

Kinder:
unbekannt

Jagd:
unbekannt

Haltungsbedingungen

Garten:

Zweithund:
gerne

Hundeschule:
bedingt



Alle Angaben sind Informationen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Alle Hunde wurden meistens mehrfach von den Vermittlern besucht und auch beurteilt, so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter und Größen- sowie Gewichtsangabe können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern und Katzen geben, wenn hier "unbekannt" angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich.


Als wäre es nicht in den meisten Fällen schon hart genug, ein Leben als Jagdhund auf Sardinien zu führen, hat das Schicksal bei Edo doppelt zugeschlagen. Zwei Spaziergänger schlenderten entlang einer Straße und trauten ihren Augen nicht, als sie plötzlich einen Hund in einem Graben liegen sahen – der arme Tropf war am Ende seiner Kräfte, dehydriert und hatte sich seinem Schicksal bereits ergeben. Edo war offenbar von einem Auto überfahren, in den Straßengraben geschleudert und einfach liegen gelassen worden - er wäre an diesem Ort qualvoll verendet, wenn man ihn nicht gefunden hätte.

Edo hatte Glück im Unglück, denn seine Retter brachten ihn sofort in unser Kooperationstierheim, die L.I.D.A. in Olbia, wo man sich umgehend um ihn kümmerte. Seine Verletzungen waren so schwer, dass man den jungen Rüden zunächst in eine Klinik transportierte. Erste Röntgenaufnahmen zeigten, dass sein Rückgrat gebrochen war. Vermutlich hatte Edo bereits etwa drei bis vier Tage hilflos in diesem Straßengraben gelegen und um sein Leben gekämpft – allein der Gedanke daran, wie er glitten haben muss, treibt einem die Tränen in die Augen.

Edo ist ein Kämpfer! Und auch wenn ein Tierheim mit etwa 700 Hunden selbstverständlich absolut nicht der richtige Ort für einen pflegeintensiven Hund ist, freut Edo sich über jede liebevolle Zuwendung und ist dankbar für jede Streicheleinheit, die er bekommt. Edo kann seine Hinterbeine nicht gezielt bewegen, stützt sich aber mittlerweile darauf ab und es gelingt ihm so, zumindest auf allen Vieren zu stehen. Er wird nie ohne Rollwagen oder Gehhilfe Gassi gehen können, aber für kurze Distanzen, um beispielsweise einige Meter im Haus oder im Garten zurückzulegen, ist es eine Erleichterung.

Wir suchen für Edo „die Nadel im Heuhaufen“. Er muss dringend nach Deutschland kommen, damit wir ihn in unserer Kooperationsklinik vorstellen und alle nötigen Untersuchungen durchführen lassen können. Außerdem benötigt er eine Pflegestelle, die die nötige Zeit sowie Erfahrung mit Handicap-Hunden hat und sich im Klaren darüber ist, dass Edo immer pflegebedürftig sein wird. Er muss mehrmals täglich die Blase ausgedrückt bekommen und setzt auch Kot nicht gezielt ab. In der L.I.D.A. bemüht man sich, seinen Bedürfnissen gerecht zu werden, aber aufgrund der wenigen Zeit, die die Helfer vor Ort für die Hunde haben, kann Edo nicht täglich so versorgt werden, wie es nötig wäre

Edo ist ein absolutes Goldstück, der jede Gelegenheit nutzt, ein paar Schmuseeinheiten zu ergattern und in der Nähe des Menschen zu sein. In einem Tierheim mit so vielen Hunden ist das leider nicht möglich, deshalb hoffen wir sehr, dass wir das Leben des liebenswerten Rüden nun endlich zum Guten wenden können. Möchten Sie Edo auf seinem Weg in ein glückliches Leben begleiten?

Wenn Edos Blick auch Sie mitten ins Herz getroffen hat, Sie ihm eine würdevolle Zukunft ermöglichen möchten und die nötige Zeit für ihn aufbringen können, melden Sie sich bitte bei mir.

Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Edo kann nach Deutschland ausreisen.


Ansprechpartner

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an:

Ansprechpartner Beate Roeder


Vermittlung Hunde

Telefon: (02181) 49 53 52 1 oder (0172) 92 37 39 4
E-Mail: beate.roeder@streunerherzen.com


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum