Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Hunde

Birba

Ich sollte eingeschläfert werden – dabei liebe ich das Leben so sehr

ZurückWeiter

Videos von Birba:

Video von YouTube anschauen   Video von YouTube anschauen   Video von YouTube anschauen


Fakten

Geboren:
ca. 20.10.2013

Rasse:
Mischling

Schulterhöhe:
ca. 55 cm

Gewicht:
-

Geschlecht:
weiblich

Kastriert:
nein

Gesucht wird

Zuhause:

Pflegestelle:
-

Paten:
-


geimpft:

gechippt:

Mittelmeercheck:
Leishmaniose positiv, Ergebnisse folgen

Krankheiten:
keine bekannt


Handicap:
-


Aufenthaltsort:
51061 Köln



Verträglichkeit / Trieb

Katzen:
unbekannt

Hunde:

Kinder:
ab Schulalter

Jagd:
unbekannt

Haltungsbedingungen

Garten:
gerne

Zweithund:
gerne

Hundeschule:



Birba hatte fast sechs Jahre lang ein Zuhause auf Sardinien. Doch auch sie ereilte das Schicksal, denn Ihre Familie musste umziehen und Birba hatte von jetzt auf gleich keinen Platz mehr in der Familie. Die anderen Hunde der Familie konnten "vermittelt" werden, nur Birba nicht, denn sie hat Leishmaniose. Daraufhin wurde mehrmals ein Tierarzt aufgesucht mit der Bitte, Birba doch einzuschläfern. Glücklicherweise kam der Tierarzt dem nicht nach und wir erfuhren von Birbas drohendem Schicksal und konnten sie kurzfristig auf einer privaten Pflegestelle unterbringen. Die arme Hündin verstand die Welt jetzt überhaupt nicht mehr. Hier war sie erstmal in Sicherheit, aber es fehlte ihr in dem kleinen Zwinger, in dem sie untergebracht war, der gewohnte Sozialkontakt zu Menschen und Hunden. Sie litt sehr unter der Situation und dies war natürlich auch für ihre Erkrankung kontraproduktiv. Birba wurde auf der Pflegestelle bereits auf Leishmaniose behandelt, aber ihren Kummer konnten wir leider nicht lindern und Birba wurde zum Notfall.

Eine sehr erfahrene und liebevolle Pflegestelle machte es ganz schnell möglich, dass Birba zu ihr ausreisen durfte und lesen Sie selbst, was sie nach nur einer Woche schon berichtet:

"Birba ist nun eine Woche bei mir und sie begeistert mich vom ersten Tag an. Voller Dankbarkeit nimmt sie ihr neues Leben nun an und sie ist sichtlich erleichtert, wieder Familienanschluss zu haben. Mit meiner vorhandenen Hündin versteht sie sich prima und auch Spaziergänge verlaufen unproblematisch. Sie verhält sich sehr sozial mit Artgenossen, diese sollten in ihrem neuen Zuhause idealerweise größer und robuster sein. Bei ganz kleinen und winzigen Hunden muss man etwas aufpassen, denn diese sieht sie gerne als Beute an, wenn sie z.B. los flitzen. Birba kann ich mir aber auch gut als Einzelhund vorstellen. Birba ist generell kein Couch-Potato und möchte körperlich und auch geistig ausgelastet werden. Sie bewegt sich unheimlich gerne in der Natur und sucht daher auch sportliche Menschen, die zum Beispiel gerne wandern oder Spaß am Hundesport haben. Außerdem ist die schwarze Schönheit eine absolute Wasserratte! So wird jeder Bach, See oder Tümpel gestürmt - auch wenn man danach wie ein kleines Wildschwein aussieht.

Zuhause ist Birba sehr ruhig und genießt jede Form von Zuneigung und Streicheleinheiten. Besonders ihr mir sofort entgegengebrachtes Vertrauen hat mich sehr berührt. Bereits am ersten Abend legte sie sich förmlich auf mich und ließ sich den Bauch streicheln. Birba ist jedoch auch sehr aufmerksam und meldet fremde Besucher auf unserem Hof sofort. Sie ist aber gewiss kein Kläffer und gibt die Kontrolle dann auch gerne ab. Vemutlich haben bei Birba ein Schäferhund und ein Border Collie mitgemischt. Dies zeigt sich durch ihre Wachsamkeit, aber auch durch erste Anzeichen von ihr, Rudel zu hüten. Gut wären hundeerfahrene Menschen, die ihr Verhalten einschätzen können und ihr zeigen, dass wir Zweibeiner auf uns aufpassen können. Dann ordnet sie sich prima ins Rudel ein und begegnet Alles und Jedem freundlich.

Birba begleitet mich täglich auf meine Arbeit und auch hier ist sie vom ersten Tag an eine Musterschülerin. Sie wartet geduldig, bis es in die Pause geht oder eine streichelnde Hand vorbeikommt. Zudem liebt Birba es, im Auto mitzufahren !! Da ist der Kofferraum noch nicht ganz auf und Birba liegt schon drin. Generell gibt es nichts, wovor Birba Angst hat. Sie läuft vollkommen entspannt durch die Innenstadt, an Autos, Fahrrädern und Kinderwagen vorbei. Kinder ignoriert sie, daher kann ich mir diese ab Schulalter auch in ihrem neuen Zuhause gut vorstellen.

Birba ist eine unglaublich muntere und freundliche Hündin und im besten Alter (sie benimmt sich eher wie sechs Monate und nicht wie sechs Jahre ;-)). Sie ist wahnsinnig gelehrig und bindet sich sehr schnell. Sie gehorchte bereits nach einer Woche super und auch an der Leinenführigkeit konnten wir schon arbeiten, denn bisher konnte es für die schwarze Schönheit nie schnell genug vorangehen. Ich würde fast behaupten, Birba ist ein Border Collie in der Lightversion. Eine Portion Führung, Hundeverständnis und Auslastung und man bekommt eine treue Seele auf vier Pfoten, die für jedes Abenteuer bereit steht."

Wenn Sie eine treue Seele auf vier Pfoten suchen und gemeinsam mit Birba noch viele Abenteuer erleben möchten, freue ich mich auf Ihre Kontaktaufnahme.

Wir vermitteln bundesweit, wenn Sie bereit sind, Birba auf ihrer Pflegestelle zu besuchen und abzuholen.


Ansprechpartner

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an:

Ansprechpartner Tanja Beer


Vermittlung Hunde

Telefon: (0176) 45 67 84 38
E-Mail: tanja.beer@streunerherzen.com


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum