Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Hunde

Barbone

Zuckerschnute sucht dringend warmes Nest!

ZurückWeiter

Videos von Barbone:

Video von YouTube anschauen   Video von YouTube anschauen


Fakten

Geboren:
ca. 01.04.2017

Rasse:
Mischling

Schulterhöhe:
ca. 34 cm, Stand August 2017

Gewicht:
-

Geschlecht:
männlich

Kastriert:
nein

Gesucht wird

Zuhause:

Pflegestelle:
-

Paten:
-


geimpft:

gechippt:

Mittelmeercheck:
nach Einreise

Krankheiten:
keine bekannt


Handicap:
-


Aufenthaltsort:
Canile Comunale Tortoli, Sardinien



Verträglichkeit / Trieb

Katzen:
unbekannt

Hunde:

Kinder:
unbekannt

Jagd:
unbekannt

Haltungsbedingungen

Garten:
gerne

Zweithund:
gerne

Hundeschule:



Alle Angaben sind Informationen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Alle Hunde wurden meistens mehrfach von den Vermittlern besucht und auch beurteilt, so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter und Größen- sowie Gewichtsangabe können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern und Katzen geben, wenn hier "unbekannt" angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich.


Mit wenigen Tagen, die Augen noch geschlossen, wurden Barbara, Barbaro und Barbone, diese drei niedlichen Mäuse, in das Canile Tortoli gebracht – allein, ohne Mama. Was ihnen und ihrer Mutter in der Vergangenheit widerfahren ist, wissen wir nicht… Sicher ist, dass sie nicht gewollt waren.

Die ersten Eindrücke von der Welt, als sich ihre Augen und Ohren öffneten, war der ohrenbetäubende Lärm von über 200 Hunden und die öden Boxen mit Betonboden und Gitter.

Dass diese Welt mehr zu bieten hat, auch Nestwärme und Streicheleinheiten, möchten wir diese Drei nun endlich kennenlernen lassen. Sie haben die ersten Wochen im Canile überlebt – jetzt soll ihre Zukunft nicht nur mehr auf das Überleben ausgerichtet sein

Als wir Barbone und seine Geschwister im August 2017 besuchten merkten wir, dass alle drei Hunde nun unbedingt möglichst schnell die Gitterstäbe hinter sich lassen müssen. Sie sind zwar noch fröhlich und haben den kurzen Moment Freiheit außerhalb des Zwingers genossen, doch sie fangen an den Menschen zu meiden. Wir haben Sorge, dass die drei Junghunde nach und nach den Kontakt zum Menschen immer mehr meiden werden und sich somit ihre Chancen auf ein Zuhause immens verschlechtern. Wir sind sicher, dass sie sich jetzt noch schnell einleben und merken werden, dass der Mensch etwas Tolles ist.

Barbone ist der größte der Geschwister und ist um einiges schlanker und hochbeiniger. Er ist wunderhübsch anzusehen und wird sich bestimmt zu einem wirklich schönen und netten Hund entwickeln.

Wenn Sie sich in Barbone verguckt haben, müssen Sie sich darüber im Klaren sein, dass die Erziehung eines Welpen und Junghundes viel Geduld, Ruhe und Konsequenz benötigt. Barbone ist noch nicht stubenrein. Mit Ihrer Hilfe wird er dies aber bestimmt schnell lernen. Während der Wachstumszeit sollte der kleine Mann keinen Sport, wie am Fahrrad laufen oder ähnliches, machen. Auch Treppen sollte er anfangs nicht steigen müssen. Regelmäßige Spaziergänge und der Besuch einer Hundeschule / Welpengruppe gehören zum Pflichtprogramm.

Über Ihre Kontaktaufnahme, telefonisch oder gerne auch per mail, freue ich mich.

Wir vermitteln bundesweit. Barbones Köfferchen ist gepackt und er kann nach Deutschland ausreisen.


Ansprechpartner

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an:

Ansprechpartner Marion Riesenberger


Vermittlung Hunde

Telefon: (06625) 81 05
E-Mail: marion.riesenberger@streunerherzen.com


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum