Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Hunde

Ardito

Ardito - das Ziel in großer Ferne!

Ardito kam kurz vor Weihnachten 2018 nach Deutschland. Hier sollte er auf seiner Pflegestelle erst mal ankommen dürfen, um dann in der folgenden Zeit seinen Tumor am Bein operieren zu können. Was dann aber folgte, war für uns und für Ardito furchtbar traurig, denn Ardito wanderte von einer Pflegestelle zur nächsten. Insgesamt wechselte er zweimal und wurde dann in einer HUTA in Ludwigsburg untergebracht.

ZurückWeiter

Glücklicherweise konnte er dann aber kurz vor der geplanten OP bei Silke, ihrer Familie und ihrem Hunderudel zur Pflege einziehen. Seine OP verlief zwar glücklicherweise sehr gut, man hat ihm ein Vorderbein amputiert und mit dem Verlust des Beines kommt Ardito prima zurecht. Auch die Prognose, was den entfernten Tumor betrifft, ist sehr gut. Durch die Amputation des Beines ist davon auszugehen, dass der Tumor nicht wiederkommt, der sich an der Pfote befand.

Ardito sollte sich also erst einmal von den Strapazen der OP erholen, doch das Schicksal schlägt leider gnadenlos und unverhofft erneut zu. Silke, sein Pflegefrauchen, hatte Anfang März einen schweren Unfall, bei der sie fast ihr Leben lassen musste. Die Familie war verständlicherweise völlig überfordert mit der ganzen Situation und auch mit der Pflege von Ardito. Ardito ist ein Jagdhund, der natürlich Beschäftigung und Auslastung benötigt.

Und wieder stand für Ardito alles auf der Kippe und jeder Versuch, für ihn eine Pflegestelle oder ein Zuhause zu finden, scheiterte. Also was tun?

Ardito musste also wieder in eine Hundestagesstätte (HUTA). Eine Zeitlang erhielten wir einen guten Tagespreis, doch aus dieser kurzen Zeit sind nun Wochen und Monate geworden und natürlich nimmt Ardito einem Feriengast den Platz weg. Daher wurde der Preis angeglichen und somit erhöht.

Ardito hatte sich schnell in das Leben der HUTA eingefügt und Celine und ihre Kollegen erzählen von einem mega tollen Hund. Ardito ist Introducer; jeder Neuankömmling wird von Ardito an die Pfote genommen und ins HUTA- Leben eingeführt. Er ist Mediator: er schlichtet Streit, wann immer es irgendwo etwas zu schlichten gibt und er ist die Schutzpolizei der HUTA: er schützt die Schwachen und sorgt für Ruhe und Ordnung.

Und so kommt Ardito abends müde aber glücklich von der Arbeit nach Hause.

Silke, sein Pflegefrauchen, machte zwar in all den Wochen wirklich gute Fortschritte, doch hat sich ihr Leben nach dem Unfall verändert, so dass auch bis zum heutigen Tage eine dauerhafte Betreuung/Auslastung von Ardito nicht möglich ist. Das bedeutet, dass Ardito weiterhin die HUTA besuchen wird.

Seit Juli hat sich der Preis auf 15 Euro/Tag erhöht. Ardito besucht 3x die Woche die HUTA. Das sind dann wöchentlich 45 Euro, die wir für Ardito bezahlen müssen. Die bisherigen Kosten haben wir aus allgemeinen Spenden bezogen, aber jetzt wird es eng, denn die vielen Tiernotrufe haben unsere Kasse geleert und wir sind genötigt für jedes Tier, was Kosten verursacht über einen längeren Zeitraum oder eine höhere Summe für eine Operation benötigt, in unserer SOS Rubrik vorzustellen und um Hilfe zu bitten.

Ardito würden zwei Dinge helfen: Entweder ausreichend Spender, die die nächsten Wochen und Monate in der Hundetagesstätte finanzieren oder eine Pflegestelle, die sich um Ardito kümmern kann. Natürlich wäre das Schönste für Ardito endlich das Finale zu erreichen und seine eigene Familie um sich haben zu dürfen.

Wenn Sie uns dabei helfen möchten, den Betrag für Arditos HUTA zu bezahlen, dann richten Sie Ihre Spende bitte mit dem Betreff "HUTA für Ardito" auf unser Vereinskonto. Jeder noch so kleine Beitrag hilft!

Wenn Sie sich als Pflegestelle bewerben möchten, können Sie dies bei seiner Vermittlerin, die Sie unter seiner Vermittlungsseite finden, zu der Sie hier finden.


Spendeneingang

100,00 Euro Leonore M.
100,00 Euro Brigitte M.
050,00 Euro Priska Z.
050,00 Euro Anja D.
050,00 Euro Ilona K.
500,00 Euro Erna M.

Sollten mehr Spenden eingehen als benötigt, wird dieses Geld einem anderen SOS- oder Patenschaftstier helfen!


Ansprechpartner

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an:

Spendenbetreuung

Ansprechpartner

Heidi Witt


Mitglied des Vorstands
Spendenbetreuung SOS Tiere

Telefon: (0162) 77 70 77 2
E-Mail: heidi.witt@streunerherzen.com


Vermittlung

Ansprechpartner Alexandra Sieber


Vermittlung Hunde

Telefon: (0170) 99 41 95 6 oder (07144) 86 10 22
E-Mail: alexandra.sieber@streunerherzen.com


Bankverbindung

STREUNERHerzen e.V.
Kreissparkasse Köln
BLZ 370 502 99
Konto 157284821

IBAN DE93370502990157284821
BIC COKSDE33



Für das Anzeigen der PDF-Dateien brauchen Sie einen PDF-Reader. Laden Sie sich hierfür den kostenlosen Acrobat Reader von Adobe runter.

  Spendenformular147 KB


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum