Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Hunde

Angelo

Geboren, um ein Dasein hinter Gittern zu fristen!

ZurückWeiter


Fakten

Geboren:
ca. 01.02.2008

Rasse:

Schulterhöhe:
ca. 64 - 65 cm

Gewicht:
-

Geschlecht:
männlich

Kastriert:
nein

Gesucht wird

Zuhause:

Pflegestelle:

Paten:
-


geimpft:

gechippt:

Mittelmeercheck:
nach Einreise

Krankheiten:
keine bekannt


Handicap:
Arthrose altersbedingt


Aufenthaltsort:
L.I.D.A. Olbia, Sardinien



Verträglichkeit / Trieb

Katzen:
unbekannt

Hunde:

Kinder:
unbekannt

Jagd:
unbekannt

Haltungsbedingungen

Garten:

Zweithund:
gerne, kein Muss

Hundeschule:
nein



Alle Angaben sind Informationen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Alle Hunde wurden meistens mehrfach von den Vermittlern besucht und auch beurteilt, so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter und Größen- sowie Gewichtsangabe können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern und Katzen geben, wenn hier "unbekannt" angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich.


Hinter Angelo verbirgt sich sicherlich eine der traurigsten Geschichten, seit ich das Tierheim in Olbia kenne. Angelo kam schon sehr jung mit seinem Bruder Antonello in unser Kooperationstierheim. Damals waren er und sein Bruder stolze Maremmani und sehr imposante Erscheinungen. Sie wurden aus einem Zigeunerlager von der Tierheimleiterin beschlagnahmt.

Wir waren uns nicht sicher, ob sie ein Leben in Deutschland annehmen würden und als „unkomplizierte“ Herdenschutzhunde gut zu vermitteln wären. Durch diese Unsicherheit nahmen wir sie nicht in die Vermittlung auf.

Viele Jahre zogen ins Land und Angelo und Antonello wurden älter und älter und älter. Ende letzten Jahres wurde Antonello sehr krank. Er kam in das Ambulatorio und wurde hier untersucht. Eine Anämie machte ihm zu schaffen. Die Tierärztin versuchte alles, um ihn wieder auf die Beine zu stellen, leider ohne Erfolg. Anfang diesen Jahres verstarb Antonello.

Angelo hat das einigermaßen weggesteckt. Er zeigt keine Trauer. Schon lange ist nichts mehr von seiner Würde und seinem Stolz zu erkennen. Seine Seele ist gebrochen. Jahrelang nun schon fristet er sein Dasein hinter Gittern, auf wenigen Quadratmetern. Mit ihm zusammen immer Hunde, die irgendwann ein Zuhause gefunden haben und ihn wieder verließen. Sein Bruder- seine einzige Stabilität in seinem Leben.

Wenn wir ihn besuchen, liegt er in seiner Hütte oder davor und döst. Wenn er merkt, dass wir im Gehege sind, steht er auf und kommt langsam, aber freudig auf uns zu. Menschen mag er und lässt sich gerne streicheln. Wenn dann die jüngeren Hunde aus seinem Gehege meine Aufmerksamkeit fordern, zieht er sich zurück. Sein Kampfgeist, seine Wille – es ist kaum noch was zu spüren.

Jedes Mal verlasse ich das Gehege mit einem Stein im Magen und wünsche mir nichts sehnlicher, als dass Angelo noch einmal seinen Käfig verlassen darf. Er ist noch reisetauglich, er ist generell noch ganz fit. Sein Gang ein wenig hölzern, vermutlich ist es die Steifheit, die durch eine leichte Arthrose verursacht wird. Sein Bruder Antonello ist im Ambulatorio richtig aufgetaut, er hat die letzten Wochen jede Streicheleinheit durch die Tierärztin oder die Pfleger so sehr genossen. Zart und schwanzwedelnd wurde jeder begrüßt, der ihm einen Blick schenkte. So wird es auch bei Angelo sein.

Noch ist Zeit, Angelo ein würdiges Leben zu schenken, bis er seinen letzten Atemzug in den Armen seiner Familie tun wird. Er darf nicht wie sein Bruder in dem Tierheim sterben.

Nun geben wir ihm hier ein Gesicht und wünschen uns für den alten Rüden:

- Möglichst freistehendes Haus mit großzügigem Gartengrundstück, sicher und hoch eingezäunt.
- Menschen, die ihm Zeit und somit Aufmerksamkeit schenken
- Kurze Spaziergänge nach einer intensiven Eingewöhnung
- Gerne ein Hund an seiner Seite, ist aber kein Muss
- Hundeerfahrene Menschen, denn Angelo ist und bleibt ein Herdenschutzhund

Wenn Sie sich für Angelo interessieren, dann melden Sie sich bei mir. Gerne berate ich Sie über die Rasse und im Speziellen zu Angelo. Seine Uhr tickt und sie wird von Tag zu Tag lauter. Es wäre für die Tierheim-Mitarbeiter und für uns STREUNERHerzen ein Traum, wenn er das Tierheim verlassen könnte.

Informieren Sie sich auf unserer Homepage über den Maremmano. Hier geht es zur Rassebeschreibung.

Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Angelo kann nach Deutschland ausreisen.


Ansprechpartner

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an:

Ansprechpartner Stefanie Richter


Mitglied des Vorstands
Vermittlung Hunde

Telefon: (0177) 32 68 50 9
E-Mail: stefanie.richter@streunerherzen.com


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum