Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Hunde

Alina

Wieviel Schmerz kann man wiedergutmachen??

ZurückWeiter

Video von Alina:

Video von YouTube anschauen


Fakten

Geboren:
ca. 01.01.2010

Rasse:

Schulterhöhe:
ca. 51 cm

Gewicht:
-

Geschlecht:
weiblich

Kastriert:
nein

Gesucht wird

Zuhause:

Pflegestelle:
-

Paten:
-


geimpft:

gechippt:

Mittelmeercheck:
nach Einreise

Krankheiten:
keine bekannt


Handicap:
-


Aufenthaltsort:
51580 Reichshof



Verträglichkeit / Trieb

Katzen:
unbekannt

Hunde:

Kinder:
unbekannt

Jagd:
unbekannt

Haltungsbedingungen

Garten:

Zweithund:
möglich, ruhiger Zweithund

Hundeschule:
bedingt



Alle Angaben sind Informationen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Alle Hunde wurden meistens mehrfach von den Vermittlern besucht und auch beurteilt, so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter und Größen- sowie Gewichtsangabe können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern und Katzen geben, wenn hier "unbekannt" angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich.


Neun Jahre irgendwie Überleben, anders kann man wohl Alinas Vergangenheit nicht beschreiben. Neun Jahre an der Kette, keinen Schutz vor Wind und Wetter. Im Winter Kälte und Nässe, im Sommer Hitze und Sonne. Dazu kaum Wasser und Futter. Viele Jahre musste Alina ausharren, vermutlich wäre sie manchmal lieber gestorben als zu überleben.

Dann endlich die Rettung: Nach neun Jahren wurde sie Anfang Februar von der Kette geholt, nachdem ihr Schicksal offiziell bekannt wurde. Alina war zu diesem Zeitpunkt mehr tot als lebendig, fast verhungert und nur noch ein Skelett mit Fell. Sie wurde in unser Partnertierheim in Olbia gebracht, untersucht und erst einmal allein in einem Zwinger untergebracht. Alina muss es leider vorgekommen sein wie das Paradies.

Doch es kommen so viele Neuzugänge, dass Alina diesen Einzelplatz bereits nach wenigen Tagen wieder räumen musste. Sie wurde auf die Piazza geholt, ein Platz, auf dem die kranken, alten und gemobbten Hunde leben, aber auch Hunde, die bald reisen werden. Eine bunte Mischung aus Hunden jeden Geschlechts, Alters und Temperament. Doch hier sind die Hunde häufig unter Beobachtung, da sich hier auch der Treffpunkt der Helfer befindet, von hier aus wird alles koordiniert.

Doch für Alina begann hier nun die zweite Horrorzeit ihres Lebens! Sie war immer allein, kennt den Umgang mit anderen Hunden nicht und ist völlig überfordert. Sie hat Angst vor den Hunden, ist dauernd am beschwichtigen, weiß überhaupt nicht umzugehen mit der Situation. Sie verlässt kaum diesen einen Platz, versucht nicht einzuschlafen und setzt sich in die Ecke, den Blick abgewendet von allem, wenn ihr die temperamentvolleren Hunde begegnen. Ein Horror für die Hündin, die scheinbar nie Frieden finden darf. Die Helfer vor Ort beschreiben sie als wunderbare und liebe Hündin, die so viel mehr verdient hat.

Und nun wird sich ihr Leben endlich wenden: Alina darf am 09.03. endlich ein Leben beginnen, wie es sein sollte. Sie wird auf eine Pflegestelle in Deutschland reisen und darf erst einmal zur Ruhe kommen. Sie wird dort lernen, dass Leben auch gut und schön sein kann, dass andere Hunde nicht gefährlich sind und dass das Leben wirklich lebenswert sein kann.

Wir werden dort sehen, wieviel „Schäferhund“ man ihr gelassen hat, oder ob Alina eine gebrochene Seele ist. Wir werden dort sehen, wie ihr weiteres Leben aussehen muss, damit sie endlich glücklich werden kann. Sicher wird sie viel Zeit benötigen, die Dinge des Alltags zu lernen, die ihr bisher vorenthalten wurde. Sie kennt keine Geräusche wie Fernseher, Staubsauger oder ähnliches. Eigentlich kennt sie ja noch nicht einmal ein Haus...

Natürlich werden wir Sie über diese wunderbare Hündin weiter auf dem Laufenden halten und Sie teilhaben lassen an ihrer Entwicklung.

Wenn Sie Alina ein Zuhause schenken möchten, dann melden Sie sich bei mir.

Wir vermitteln bundesweit, wenn Sie bereits sind, Alina auf ihrer Pflegestelle zu besuchen und abzuholen.


Ansprechpartner

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an:

Ansprechpartner Johanna Engemann


Vermittlung Hunde

Telefon: (0173) 42 25 59 9
E-Mail: johanna.engemann@streunerherzen.com


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum